||Ayutthaya | Die alte Hauptstadt bequem ab Bangkok individuell erkunden

Ayutthaya | Die alte Hauptstadt bequem ab Bangkok individuell erkunden

Seit 1991 ist Ayutthaya UNESCO Weltkulturerbe. Ca. 2 Stunden, 70 km entfernt von Bangkok liegt die alte Hauptstadt des Königsreiches Thailand (Siam) auf einer Insel am Zusammenfluss dreier Flüsse.

Ob sich der Besuch lohnt, wie Du die Tour am besten organisierst und welche Tipps für Dich in Ayutthaya hilfreich sein können, haben wir zusammengestellt.

» Die Geschichte von Ayutthaya?

Ayutthaya war über 400 Jahre die Hauptstadt von Thailand und mit drei Königspalästen Weltstadt. Das Stadtbild war von über 375 prunkvollen Tempeln und 94 Stadttoren geprägt.

1767 wurde Ayutthaya von Burma fast vollständig zerstört und geplündert. Erst 15 Jahre später wurde Bangkok von König Rama I gegründet und die neue Hauptstadt von Thailand. Der Königspalast in Bangkok ist die Kopie des einstigen Palastes in Ayutthaya.

Heute sind die Ruinen der einst zerstörten Altstadt Ayutthaya UNESCO Weltkulturerbe und beliebtes Touristenziel.

» Wann ist die beste Reisezeit?

Als beste Reisezeit für Zentralthailand gilt November bis April, dann ist Trockenzeit und es gibt so gut wie keinen Regen. Die heißesten Monate sind von Februar bis Mai, dann kann es insbesondere in den alten Ruinen von Ayutthaya sehr heiß sein.

Zwischen Mai und Oktober herrscht Regenzeit, die Temperaturen sind dennoch tropisch warm und einem Besuch steht auch dann nichts im Wege.

In unserer Klimadatenbank kannst Du Dir ein ausführliches Bild machen, welches Wetter Du in Deinem Reisezeitraum erwarten kannst.





Werbung

» Gebuchte Tour versus Individualtrip nach Ayutthaya

Für die Buchung einer kompletten Tour spricht:

  • Bequemlichkeit
  • Zeitdruck.
  • Erklärung der Tempel von einem Guide.

Für die Organisation auf eigene Faust spricht:

  • Die Gesamtkosten reduzieren sich um mehr als die Hälfte.
  • Unabhängigkeit.
  • Spontanität vor Ort, abhängig von Wetter, mögliche Touren, etc.
  • Abenteuer schon bei der Organisation.
  • Erlebnisse abseits des Massentourismus.

In vielen kleinen Reisebüros, Unterkünften und online werden Tagestouren, meist mit dem Longtail-Boot nach Ayutthaya angeboten.
Die Kosten liegen je Tour zwischen 500 – 1500 THB, ca. 12,70 – 38 €.

» Tagestrip oder längerer Aufenthalt?

Ayutthaya ist ein schönes Ausflugsziel, das einfach und bequem ab Bangkok erreichbar ist. Wer möchte kann eine Übernachtung einlegen, zwingend erforderlich ist es allerdings nicht, um Eindrücke von der Stadt und seinem Schicksal zu bekommen.

Grundsätzlich gibt es genügend Sehenswürdigkeiten und interessante Orte zu entdecken. Infos zu weiteren Aktivitäten in und um Ayutthaya.

» Tipps zur Anreise nach Ayutthaya?

Um von Bangkok nach Ayutthaya zu kommen, gibt es viele Wege:

  • Anreise mit dem Zug

    • Von Bangkok Hualamphong Train Station nach Ayutthaya.
    • Dauer 1,5 – 2 Stunden.
    • Kosten ab 20 THB, ca. 0,50 € für die 3. Klasse und 70 BHT, ca. 1,80 € für die 2. Klasse.
    • Hier findest Du Infos zu den Zügen und Zeitplänen nach Ayutthaya.
    • Der Bahnhof in Ayutthaya liegt auf dem Festland, Du läufst ein paar Meter vorbei an köchelnden Garküchen bis zur Fähre.
      Für 4 THB, ca. 0,10 € bringt Dich ein kleines Boot über den Fluss direkt auf die Insel
  • Anreise mit dem Bus

    • Vom Mo Chit Northern Terminal in Bangkok nach Ayutthaya (Busterminal nähe Chao Phrom Markt).
    • Dauer ca. 2 Stunden.
    • Kosten ab 35 THB, ca. 0,90 €.
  • Anreise mit dem Minibus

    • Vom Victory Monument in der Nähe des BTS Skytrain in Bangkok nach Ayutthaya
    • Minibusse fahren von 6.00 Uhr bis 17.00 bzw. 20.00 Uhr alle 30 min.
    • Dauer ca. 2 Stunden.
    • Kosten ab 60 THB, ca. 1,50 €.
  • Anreise mit dem Taxi

  • Anreise mit privatem Fahrer

    • Alternativ kannst Du Dir einen Fahrer für den ganzen Tag nehmen.
    • Je nach Verhandlungsgeschick zahlst Du von Bangkok nach Ayutthaya zwischen 1200 – 1800 THB, ca. 30,40 – 45,60 €.
    • Vorteil der flexiblen Fortbewegung vor Ort.
    • Mit Glück kennt sich der Fahrer aus.
  • Anreise per Boot

    • Bei Buchung einer Tour werden meistens Longtail-Boote von Bangkok nach Ayutthaya eingesetzt.
  • Empfehlung

    • Von Bangkok nach Ayutthaya mit dem Zug.
    • Von Ayutthaya nach Bangkok per Minibus.
    • Eine Zugfahrt sollte man als Abenteuer gemacht haben und der Minibus bietet nach einem anstrengenden Tag mit weiten Strecken, den perfekten Komfort für die Rückfahrt nach Bangkok.
Thailand | Anreise nach Ayutthaya von Bangkok. Verschiedene Eindrücke der Zugfahrt

Thailand | Anreise nach Ayutthaya von Bangkok

» Sehenswürdigkeiten und interessante Orte in Ayutthaya

Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen auf der Insel. Im westlichen Teil ist der Geschichtspark Ayutthaya und östlich gelegen die „moderne Stadt“.

Die wichtigsten Tempel auf einen Blick

  • Wang Luang – Königspalast und der Regierungssitz der Könige von Siam.
  • Wat Phra Mahathat – diente als Schrein für buddhistische Reliquien, bekanntes Fotomotiv des eingewachsenen Buddha-Kopfes in einem Baum.
  • Wat Ratchaburana – Tempelanlage mit kunstvollen Wandmalereien.
  • Wat Phra Si Sanphet – der größte Tempel mit einem 16 m hohen Goldenen Buddha.
  • Wat Yai Chai Mongkhon – Tempel, der heute noch von buddhistischen Nonnen bewohnt ist, bekanntes Fotomotiv mit einer Reihe von Buddhafiguren mit orangefarbene Tüchern.
  • Wihan Phra Mongkhon Bophit – im Inneren befindet sich die größte Buddha-Figur Thailands
  • Wat Lokayasutharam – Tempelanlage mit einem 40 m langen liegenden Buddha der in orangefarbene Tücher gehüllt ist.
  • Wat Phanan Choeng – Tempelanlage, die seit dem 14. Jhd. in Betrieb ist mit einer 17 Meter hohen sitzenden Buddhastatue, einem Geschenk des Kaisers von China, weswegen insbesondere Thai mit chinesischer Abstammung dort hin pilgern.
  • Chao Sam Phraya Nationalmuseum – inmitten der Altstadt gelegenes Nationalmuseum.

Interessante Orte in Ayutthaya

  • Floating Market in der Nähe des Wihan Phra Mongkhon Bophit
    Sehr touristischer und wenig authentischer Markt, dennoch eine schöne Abwechslung von so vielen Steinen. Außerdem gibt es die Gelegenheit zum kostenlosen Probieren einiger Thai-Spezialitäten.
  • Elephant Village
    Nur für Touristen geschaffene Attraktion. Elefantenshow und Elefantenausritt sind möglich. Kosten ca. 200 THB, ca. 5,10 €. Aus unserer Sicht völlig überteuert.
  • Chao Phrom Market
    Ein Markt, der als Abwechslung zu Tempeln und Ruinen einen Abstecher wert ist.
  • Spaziergang durch die moderne Stadt
    Beim Spaziergang durch die moderne Stadt wird sehr schnell klar, wie viel ärmer die Menschen in Ayutthaya als in Bangkok sind. Sehr zentral gibt es einen lokalen Markt, wo man sich schnell davon überzeugen kann.

Hier findest Du noch mehr Sehenswürdigkeiten und interessante Orte  in und um Ayutthaya.

Thailand | Panorama in Ayutthaya auf verschiedene alte Tempelruinen

Thailand | Panorama in Ayutthaya

Thailand | Wihan Phra Mongkhon Bophit Tempel in Ayutthaya. Verschiedene Eindrücke des Tempels von Außen und Innen

Thailand | Wihan Phra Mongkhon Bophit Tempel

Thailand | Markt in Ayutthaya. Verschiedene Eindrücke des Marktes

Thailand | Markt in Ayutthaya

» Unterkünfte, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten bei längerem Aufenthalt

  • Unterkünfte

    • Es gibt einige Unterkünfte und Hotels in Ayutthaya in verschiedenen Preislagen. Diese kannst Du direkt hier bei booking.com *ad  oder Agoda *ad  buchen.
    • Hier kannst Du einen Blick auf die Tripadvisor-Bewertungen werfen.
  • Restaurants

  • Einkaufen

    • Zahlreiche lokale Märkte sind über die ganze Stadt verstreut.
    • Außerdem gibt es einige 7-Eleven Convenience Stores und andere kleine Shops.

» Welche Tipps solltest Du für Deine Tour über Ayutthaya haben?

  • Touristeninformation
    Es gibt ein Touristen-Informationszentrum in Ayutthaya in der man sich mit allerhand Informationen und Kartenmaterial ausstatten kann. Hier gibt es außerdem sehr saubere Toiletten.
  • Einige Tempel kosten Eintritt, ca. 30 THB, ca. 0,80 € je Tempel.
  • Angemessene Kleidung solltest Du beim Besuch der Stadt tragen, auch wenn die Kontrollen hier nicht so streng sind wie anderenorts.
  • Öffnungszeiten der Tempelanlagen sind in der Regel zwischen 8 und 18 | 19 Uhr.
  • Die Temperaturen können von Februar bis Mai unerträglich heiß sein.
  • Die Stadt und der Geschichtspark sind sehr weitläufig. Du solltest deshalb unbedingt ein Fahrrad mieten. Alternativ kannst Du auch ein Tuk Tuk mieten, dann verhandle aber unbedingt den Preis.
  • Fahrräder mieten kannst Du direkt am Fähranleger oder auf der Hauptstraße auf dem Weg zum Geschichtspark.

» Empfehlung

Wer nicht gerade Historiker ist oder sich das Erforschen von Tempeln zum Hobby gemacht hat, für den ist eine Tagestour genau das richtige.

Die Mischung aus den zahlreichen und weitläufigen Tempelanlagen und Ruinen, die Märkte abseits der „vielen Steine“, sowie interessante Einblicke in das Leben der Einheimischen, haben für uns diese Tour absolut lohnenswert gemacht.

Ein Vergleich mit Angkor Wat in Kambodscha wäre sicher übertrieben, dennoch bietet ein Besuch tiefe und bewegende Einblicke in die Historie.

» Impressionen

Thailand | Eindrücke von Einheimischen

Thailand | Eindrücke von Einheimischen

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

Von |2018-04-14T11:30:58+00:0023. Februar 2017|Asien, REISEBERICHTE, Thailand|

Autor:

Hi, ich bin Karin. Auf Reisen fühle ich mich wie ein anderer Mensch, weil es für mich das Größte ist neue interessante Orte zu entdecken und fremde Kulturen kennenzulernen. Meine Erfahrungen, Tipps und Gedanken möchte ich mit Dir teilen.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.