||Kochschule in Bangkok | Top oder Flop?

Kochschule in Bangkok | Top oder Flop?

Bangkok ist natürlich der Ort für eine Kochschule in Thailand. Wer an einer „Cooking Class“ teilnehmen möchte, hat die Qual der Wahl.

Ob es sich lohnt, Tipps zur Wahl der richtigen Kochschule, wie der Besuch einer Kochschule abläuft und welche Tipps Du noch brauchst, findest Du hier heraus.

» Die Wahl der Kochschule

Die Auswahl an Kochschulen in Thailand, aber speziell in Bangkok ist riesig. Es gibt sehr viele prämierten Kochschulen, die ihre Auszeichnung nicht ohne Grund tragen.

Letzten Endes würde ich die Wahl der Kochschule von folgenden Dingen abhängig machen:

  • Lage | Erreichbarkeit

    Bequem ist es, eine Kochschule in der Nähe Deiner Unterkunft zu wählen. Bei der Auswahl an guten Schulen, dürfte das nicht schwerfallen.

  • Auswahl des Menüs

    Manche Kochschulen sind flexibel, bieten die Klassiker aber auch Gerichte nach Wunsch an. Andere haben je Tag feststehende Gerichte, die gekocht werden. Folge also Deinem Geschmack.

  • Preis

    Dieser sollte nicht ausschlaggebend sein. Für Dein Geld bekommst Du auch einiges geboten. Grundsätzlich gibt es gute Kurse ab ca. 1000 – 2000 THB, ca. 25 – 50 €.

Einiges hängt, auch bei einem Kochkurs, von etwas Glück bei der Zusammensetzung der Teilnehmer ab.

» Welche Kurse gibt es in einer Kochschule

  • Größere Gruppen, bis ca. 12 Teilnehmer,
  • kleine Gruppen, bis ca. 6 Teilnehmer,
  • Einzelkurse.

Inklusive in einem meist ca. 4-stündigen Kurs ist oft ein gemeinsamer Marktbesuch.

» Wann finden die Klassen statt?

Die Zeiten sind je nach Kochschule verschieden. Kurse dauern meisten ca. 4 Stunden.
Grundsätzlich gibt es an 7 Tagen in der Woche jeweils Morgenklassen (Start zwischen 8 – 10 Uhr) und Nachmittagsklassen (Start zwischen 13 – 15 Uhr).

Thailand | LeeZ gibt Anweisungen in ihrer Kochschule Chef LeeZ Thai Cooking in Bangkok

Thailand | LeeZ gibt Anweisungen in ihrer Kochschule Chef LeeZ Thai Cooking in Bangkok

» Die Gerichte

Natürlich lernst Du in der Kochschule die Klassiker der thailändischen Kochkunst. Die meisten Kochschulen bieten darüber hinaus individuell einzelne Gerichte der thailändischen Küche an.

Klassiker der Thai-Küche

  • Tom Yum, Tom Yum Kung
  • Pad Thai
  • Grünes, gelbes, rotes Curry
  • Massaman Curry
  • Holy Basil Chicken
  • Green Papaya Salat
  • Sticky Rice Mango
  • + xxxx (eigener Wunsch)

Dazu gibt es viele Tipps zu Gewürzen, wie man Curry Paste und Tom Yum Paste macht und allgemeine Kniffe zum Handwerk von Profis.

Solltest Du einen speziellen Wunsch haben und die Zutaten vorrätig sein, ist auch das kein Problem.

» Tipps, die Du gelesen haben solltest

  • Preise der Kochschulen

    Auch wenn die Kosten bei den „besseren“ Kochschulen höher sind, die Investition wird mit Professionalität belohnt und rechnet sich dadurch.

  • Problematik Leitungswasser und Nahrungsmittelhygiene in Thailand

    Natürlich musst Du in Bangkok wie im Rest in Thailand darauf achten, kein Leitungswasser zu trinken. Auch ein paar Hygienevorschriften solltest Du beachten. Hierzu einige Tipps: 8 Tipps zur Nahrungsmittelhygiene | Reisedurchfall vorbeugen.
    Wie hast Du die Garantie für ausreichende Hygiene beim Besuch einer Kochschule?
    Eine Garantie gibt es natürlich nicht, aber sei Dir gewiss, dass alles getan wird, um die Hygienestandards einzuhalten. Das bedeutet das verwendete Wasser kommt nicht aus der Leitung und ist lange genug gekocht. Beim Händewaschen in Deinem Kurs achte darauf, diese auch gründlich zu trocknen.

  • Eigene Wünsche, Allergien, Unverträglichkeiten, etc.

    In der Regel gehen die „Koch-Mamas“ auf jede Allergie | Unverträglichkeit ungefragt ein. Sollte dies nicht der Fall sein, scheue Dich nicht, den Chefkoch darauf aufmerksam zu machen. Wenn Du den Wunsch nach einem speziellen Gericht hast, frag nach. Thais versuchen stets alle Wünsche zu erfüllen.

» Unser Erlebnis in der Kochschule

Die Kochschule von LeeZ lag fast direkt in unsere Straße in der wir gewohnt haben. Sie hatte eine Top-Bewertung und die Auswahl der Gerichte war nach unserem Geschmack, deshalb entschieden wir uns für einen Kochkurs bei Chef LeeZ Thai Cooking.

Morgens um 10 Uhr starteten wir zum nahegelegenen kleinen Markt. Wir bekamen allerhand Erklärungen, Tipps & Tricks zu Gewürzen, den Zutaten, zum Einkaufen auf Märkten und natürlich zur Thai-Küche.

Zurück in der Kochschule, verteilten wir uns an die Tische und folgten gespannt LeeZ´s Einweisungen. Alles war perfekt vorbereitet, wie man es von Spitzenköchen kennt, in kleinen Schälchen portioniert. Zwei „Helferlein“ standen LeeZ zur Seite.
Abwechselnd im Zweierteam durften wir unsere Kochkunst am Wok unter Beweis stellen und bekamen dabei sogar noch individuelle Tipps. Ein Gang nach dem anderen wurde zubereitet und verzehrt, sodass wir am Ende gut satt waren.

Bis 14 Uhr wurden wir von LeeZ köstlich unterhalten, lernten die Klassiker der Thaiküche kennen und hatten jede Menge Spaß. Absolut empfehlenswert, professionell und gleichzeitig unterhaltend, wenn auch mit 2.200 THB, ca. 56 € eine der teuersten Schulen.

» Fazit

Wenn Du gerne kochst und thailändisches Essen magst ist der Besuch einer Kochschule ein absolutes Muss in Bangkok.

Die vielen guten Bewertungen der Kochschulen bei Tripadvisor gibt es nicht ohne Grund.

» Impressionen

Gefällt Dir dieser Beitrag?

Dann melde Dich hier zu den FLASHPACKER NEWS an, damit Du nichts von unseren Erfahrungen & Eindrücken rund um den Globus verpasst. Praktische Tipps & Allzumenschliches wollen wir gerne mit Dir teilen.

* erforderlich

Als kleines Dankeschön bekommst Du auch noch unser Download-Package mit Packliste, Checkliste zur Kartensperrung & Reise-Notfallliste Gesundheit. Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.

Von |2018-01-31T09:34:04+00:0023. Februar 2017|Asien, REISEBERICHTE, Thailand|

Autor:

Hi, ich bin Karin. Auf Reisen fühle ich mich wie ein anderer Mensch, weil es für mich das Größte ist neue interessante Orte zu entdecken und fremde Kulturen kennenzulernen. Meine Erfahrungen, Tipps und Gedanken möchte ich mit Dir teilen.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.