||Bay of Islands, Cape Reinga und Hoher Norden. Top oder Flop?

Bay of Islands, Cape Reinga und Hoher Norden. Top oder Flop?

Lohnt sich die Fahrt bis zum nördlichsten Punkt in Neuseeland? Sicher stehst Du auch vor der Frage, ob Du Dir die Kilometer antun sollst oder nicht. Ist das was, Du zu sehen bekommst, wirklich so einzigartig, dass Du es nicht verpassen solltest?
Hier kannst Du Dir ein Bild machen, was Dich erwartet, erfährst welche Tipps Du beim Trip zum Cape Reinga und der Bay of Islands haben solltest und welche interessanten Orte und Sehenswürdigkeiten Du auf dem Weg besuchen kannst.

» Was gehört zum hohen Norden?
» Tipps zur Anreise ins Northland.
» Tipps zur Übernachtung inklusive Preisen.
» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten Hoher Norden.
» Bay of Islands.
» Cape Reinga.
» Whangarei & Umgebung.
» Kauri Coast & Hokianga.
» Aktivitäten im Norden.
» Insider-Tipps Bay of Islands und Hoher Norden.
» Fazit.

» Was gehört zum hohen Norden, Northland?

Zum hohen Norden in Neuseeland gehören die Regionen nördlich von Auckland. Dazu zählen Whangarei & Umgebung, Kauri Coast & Hokianga, die Bay of Islands und Top of the North | Cape Reinga.

» Anreise und Distanz hoher Norden

Die reine Fahrzeit von Auckland über den Twin Coast Discovery Highway bis ganz in den Norden Cape Reinga und zurück nach Auckland beträgt ca. 12 Stunden, 900 km.

Hier geht´s zur Route: Hoher Norden und Bay of Islands.

Neuseeland | Nordinsel, Der hohe Norden. Wegweiser mit Kilometerangaben zum Cape Reinga, Spirits Bay, Whangarei und Kaitaia

Neuseeland | Nordinsel, Der hohe Norden

» Wo kannst Du im hohen Norden übernachten | campen, wie lange solltest Du bleiben und was kostet es?

  • Unterkünfte im Norden

    Viele Hotels, Hostels, Motels und Homestays sind in verschiedene Preislagen verfügbar. Wie in Neuseeland üblich sind die beliebten und preisgünstigen Unterkünfte gerade in den Sommermonaten Dezember bis Februar auch mal ausgebucht, so dass eine Reservierung empfehlenswert ist.
    Hier kannst Du Dir ein Bild über die Unterkünfte im Norden machen.
    Am besten buchst Du Hotels und Backpacker-Hostels bei booking.com *ad.

    Wie Du am besten eine für Dich passende Unterkunft suchst, kannst Du hier herausfinden:
    6 Möglichkeiten & Tipps um auf Reisen die passende Unterkunft zu finden.

  • Camping

    Es gibt zahlreiche Campingplätze und DOC Campsites im hohen Norden.

    Unsere Favoriten im Norden:

    • Cape Reinga, Kapowairua Spirits Bay Camping
      Zahlreiche Plätze, 6$ pro Person, kalte Dusche, saubere Toiletten, Trinkwasser.
      Nahe dem Cape Reigna befindet sich die Kapowairua Campsite. Der Platz ist etwas abgelegener und deshalb nicht ganz so beliebt wie andere. Deshalb wurde er unser  Lieblingsplatz im Norden von Neuseeland.
    • Waipu, Uretiti Beach Campsite
      Viele Plätze, 10 $ pro Person, kalte Dusche, saubere Toiletten, Trinkwasser.
      Der Uretiti Beach Campingplatz ist in der Nähe von Waipu direkt hinter großen Sanddünen an einem wunderschönen kilometerlangen Sandstrand gelegen. Die Plätze sind großzügig angelegt, so dass der Abstand zum Nachbarn gewahrt bleibt. Saubere Duschen und ein wunderschönes Panorama rechtfertigen aus unserer Sicht die 10 $ hier im Norden durchaus.
    • Whangarei, i-SITE
      Direkt bei der Whangarei i-SITE gibt es einen Parkplatz auf dem man kostenlos übernachten kann.
      Nicht unbedingt der schönste Platz, dennoch praktisch, denn für Toiletten und heiße Dusche ist gesorgt.
    • Hinweis
      Die günstigen bzw. kostenlosen Campingmöglichkeiten am Cape Reinga, in der Bay of Islands und im hohen Norden sind begrenzt. Grundsätzlich sind aber alle DOC Camping Spots relativ schön in die Natur integriert, mit „Facilities“ ausgestattet und deshalb auch den einen oder anderen Dollar wert.
  • Dauer des Aufenthalts

Empfehlenswert ist mindestens 3 besser 4 Nächte und mehr beim Trip in den hohen Norden einzuplanen.

Neuseeland | Nordinsel, Panorama des Kapowairua Spirits Bay Camping im hohen Norden auf die grünen Wiesen und bewachsnen Berge im Hintergrung des Campingplatzes

Neuseeland | Nordinsel, Panorama des Kapowairua Spirits Bay Camping im hohen Norden

Neuseeland | Nordinsel, Unser Stellplatz auf der Uretiti Campesite im hohen Norden. Unser Hippie Camper steht umgeben von grünen Büschen auf einem idyllischen Plätzchen mit den beiden Campingstühlen im Vordergrund

Neuseeland | Nordinsel, Unser Stellplatz auf der Uretiti Campesite im hohen Norden

Neuseeland | Nordinsel, Camping direkt bei der iSITE in Whangarei im hohen Norden. Unser Hippie Camper steht auf dem Parkplatz mit grüner Wiese im Hintergrund unter Bäumen bei blauem Himmel und Sonnenschein

Neuseeland | Nordinsel, Camping direkt bei der iSITE in Whangarei im hohen Norden

» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten hoher Norden

  1. Bay of Islands

Die Bay of Islands ist ein Küstenabschnitt im hohen Norden und wird von einem 16 km langen Meeresarm, in dem sich wiederum einige weitere kleine Buchten befinden, gebildet. In der Bucht gibt es einige kleine Städte Opua, Paihia, Russell und Kerikeri, sowie viele kleine vorgelagerte Inseln.
Die Bay of Islands ist ein wahres Paradies für Bootstouren, zum Schnorcheln, Schwimmen mit Delfinen, Wale beobachten oder Fischen.

  • Sehenswürdigkeiten der Bay of Islands

    • Waitangi Treaty Grounds, Paiha
      2 km von Paiha entfernt gelegene Anlage in der man der Geschichte der Maori auf den Grund gehen kann. Informativ, Eintritt 25 $.
    • Haruru Falls, Paiha
      Ein kleiner Wasserfall mit kurzem Rundweg. Auch per Kajak zu erkunden.
    • The Parrot Place, Kerikeri
      Wer gerne Papageien, Sittiche und Finken aus der Nähe betrachtet und füttern will, ist im The Parrot Place richtig. Eintritt 10 $.
    • Rainbow Falls, Kerikeri
      5 min entfernt vom Parkplatz gelegener Wasserfall, dem man durchaus einen Besuch abstatten kann.
    • Kawiti Caves
      Ca. 20 km südlich von Paiha gelegene Höhlen in denen man Glühwürmchen sehen kann. Infos zu den Kawiti Caves samt Tour Informationen.
    • Adventure Puketi
      Wer eine Tour durch den Regenwald machen möchte, kann dies im Puketi Forest machen.
    • Hundertwasser Toiletten in Kawakawa 
      Im kleinen Ort Kawakawa gibt es öffentliche Toiletten die von Hundertwasser designed wurden, der von 1973 bis zu seinem Tod 2000 dort lebte.
Neuseeland | Nordinsel, Strand in der Bay of Islands. Weißer kilometerlanger Sandstrand, flach abfallendes Meer

Neuseeland | Nordinsel, Strand in der Bay of Islands

Neuseeland | Nordinsel, Cape Reinga auf dem Weg in die Bay of Islands. Blick auf einen Küstenabschnitt mit welligem aufgewühltem Meer

Neuseeland | Nordinsel, Cape Reinga auf dem Weg in die Bay of Islands

  1. Cape Reinga

    Ganz im Norden gelegenes Kap an dem der Pazifische Ozean im Osten und die Tasmansee im Westen zusammentreffen. Wunderschöne Panoramaausblicke über breite Buchten sind hier garantiert.

  • Sehenswürdigkeiten am Cape Reinga

    • Cape Reinga Leuchturm
      Eine Wanderung zum Leuchtturm von Cape Reinga eröffnet atemberaubende Ausblicke auf schroffe Küsten, riesige Sanddünen und grüne Wiesen.
    • Ninety Mile Beach
      Dieser Strand erstreckt sich 96 km lang an der Westküste von Kaitaia bis zum Cape Reinga.
    • Te Paki Sand Dunes
      Riesige Sanddünen inmitten grüner Landschaft, die zum Sandboarden einladen. Der Aufstieg ist zwar anstrengend, der Spaß jedoch umso größer. Boards kann man vor Ort ausleihen.
  • Tipps für das Cape Reinga

Neuseeland | Nordinsel, Panorama auf den Leuchtturm am Cape Reinga, Hoher Norden. Blick auf den Weg zum Leuchtturm mit dem Panorama des Meeres im Hintergrund

Neuseeland | Nordinsel, Panorama auf den Leuchtturm am Cape Reinga, Hoher Norden

Neuseeland | Nordinsel, Küstenabschnitt am Cape Reinga, Hoher Norden. Blick auf die grünen Berge und den blauen Ozean

Neuseeland | Nordinsel, Küsten abschnitt am Cape Reinga, Hoher Norden

Neuseeland | Nordinsel, Panorama der Sanddünen im Te Paki Stream im hohen Norden. Hohe Sandberge vor blauem Himmel

  1. Whangarei & Umgebung

    Whangarei ist eine kleine Stadt auf dem Weg in den Norden, die mit ihrer Umgebung durchaus einen Stopp verdient hat. Tolle Strände, Küstenabschnitte und Inseln bieten eine Atmosphäre, die zur Entspannung bestens geeignet ist.

  • Sehenswürdigkeiten von Whangarei & Umgebung

    • Whangarei Falls
      Lohnenswerter Wasserfall bei dem man zusätzlich einen kleiner Rundweg zum AH Reed Kauri Park (ca. 45 min) machen kann.
    • AH Reed Kauri Park
      Entspannter kurzer Spaziergang als Tree-top-Boardwalk durch den Urwald mit riesigen Kauri Bäumen.
      Tip: Parke bei den Whangarei Falls (hier gibt es auch Toiletten) und laufe den kurzen Rundweg.
    • Mt Manaia
      Der ca. 45 min dauernde Aufstieg ist zwar anstrengend und geht über viele Treppen, die Aussicht über Whangarei und das Meer belohnt allerdings für die Mühe.
    • Adventure Forest
      Ein Hochseilgarten, der für jedes Alter etwas zu bieten hat.
    • Bream Heads Coast Walk
      Drei Tage Wandern durch Urwald und entlang der Küste. Hier gibt´s nähere Infos zum kostenpflichtigen Bream Head Coast Walk.
    • Poor Knights Island Marine Reserve
      Wer Tauchen oder Schnorcheln will, sollte eine Tour ins Poor Knights Island Reserve machen.
    • Abbey Caves
      Drei Höhlen in denen man Glühwürmchen, Wasserfälle und mehrere Stalagmiten und Stalaktiten bestaunen kann. Der Spaziergang zum Eingang der Höhlen führt über grüne Wiesen mit riesen Hinkelsteinen. Eintritt ist kostenlos, allerdings nicht ohne Grund. Aus unserer Sicht nur für fitte, erfahrene Kletterer mit entsprechender Ausrüstung und vorheriger Information in der i-SITE zu empfehlen. Bei starken Regenfällen stehen die Höhlen unter Wasser. Stirnlampe und festes Schuhwerk ist empfehlenswert.
    • Claphams Clocks – The National Clock Museum
      Wer sich für historische Uhren interessiert und Abwechslung zur im Vordergrund stehenden Landschaft des Nordland sucht, ist im Uhrenmuseum richtig. Eintritt 10 $.

Neuseeland | Nordinsel, Whangarei Falls bei Whangarei im hohen Norden. Blick von oben auf die meterhohen hinabstürzenden Wasserfälle

Neuseeland | Nordinsel, Informationen auf einer Tafel am Eingang zu den Abbey Caves bei Whangarei im hohen Norden

Neuseeland | Nordinsel, Informationen zu den Abbey Caves bei Whangarei im hohen Norden

  1. Kauri Coast & Hokianga

Die Kauri Küste ist im Nordwesten gelegen und erstreckt sich bis Hokianga. Sicherlich mag diese Küste neben meterhohen Kauri Bäumen im Waipoua Forest und tollen Stränden einiges zu bieten haben. Aus unserer Sicht ist die Kauri Coast dennoch bei der Vielzahl an absoluten Highlights in Neuseeland eine Region die wir nur mit dem Camper durchfahren haben.
Gestoppt haben wir lediglich in Dargaville bei der i-SITE und Bibliothek für free wifi.

Ausführliche Infos was Du an der Kauri Coast erleben kannst, findest Du bei der offiziellen Touristeninformation der Kauri Coast, die im Vergleich zu den meisten anderen i-SITEs in Neuseeland leider etwas dürftig ausgestattet ist.

» Aktivitäten im hohen Norden

Die möglichen Aktivitäten im Nordland lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. Ob Tauchen, Schnorcheln, Kajakfahren, Wellenreiten, Bootstouren, Segeln, mit Delfinen schwimmen, Wale beobachten, Fischen, Reiten, Skydiving, Helikopter-Flüge, Sandboarding, die Auswahl ist groß.

» Insider-Tipps Bay of Islands und Hoher Norden

  • Achtung ab Auckland in den Norden gibt es eine ca. 7,5 km lange Toll Road: Northern Gateway Toll Road. Kosten ca. 2,30 $ mit PKW.
  • Besuche die i-SITE der Bay of Islands oder Whangarei. Lokale Spezialisten geben Dir tagesaktuelle Tipps.
  • Es gibt auch viele Möglichkeiten zur Buchung einer Tagestour in den hohen Norden. Solltest Du nicht mit eigenem Camper unterwegs sein, womöglich eine praktische Alternative.
  • Ganz im Norden haben Mobiltelefone keinen Empfang.
  • Kostenloses Wifi findet ihr in den Bibliotheken des Nordlands, beispielsweise in Whangarei, Kaitaia, Kaeo, Dargaville.
  • Kaitaia ist die letzte größere Stadt auf dem Weg in den abgelegenen Norden zum Cape Reinga. Hier kannst Du bei Pack ´n Safe nochmal einkaufen, Tanken, zur i-SITE und Wifi nutzen.
  • Wer im Norden Zeit sparen möchte, sollte sich überlegen, anstatt über die Westküste, den direkten Weg Auckland – Whangarei Richtung Norden hin und zurück zu nehmen.

» Fazit

Hoher Norden, Cape Reinga, Bay of Islands und Whangarei ist definitiv eines der Highlights auf der Nordinsel mit vielen unvergesslichen Begegnungen.

Auch wenn man auf der Rundtour ab Auckland mindestens ca. 1000 km zurücklegen wird, ist jeder einzelne Kilometer definitiv berechtigt. Es gibt so viele faszinierende, unentdeckte, einsame und interessante Orte und Sehenswürdigkeiten im hohen Norden. Die Entscheidung, welche davon man sehen möchte, fällt deshalb nicht ganz leicht. Mein persönliches Highlight sind das Cape Reinga samt Übernachtung bei der Kapowairua Spirits Bay DOC Campsite.

Mich hat der Ort so fasziniert, dass ich dort meinen Geburtstag feierte wollte. Ein ganz besonderes Erlebnis zum ersten Mal in meinem Leben am Strand zu sein und dann auch noch am anderen Ende der Welt. Eines ist sicher: ab sofort werde ich jedes Jahr an meinen Tag am Meer, den ich zwar bei strömendem Regen und kalter Dusche verbrachte, denken und mich über dieses großartige Erlebnis freuen.

Neuseeland | Nordinsel, Panorama der Spirits Bay im hohen Norden. Blick durch die Dünen auf den Sandstrand, das wellenreiche Meer und sattgrüne bewachsene Berge im Hintergrund

Neuseeland | Nordinsel, Panorama der Spirits Bay im hohen Norden

In unserem jeweiligen Guide oder Reisebericht findest Du viele weitere Neuseeland-Reise-Highlights & Insider-Tipps…

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

Von |2018-11-05T04:39:01+00:0023. Februar 2017|Neuseeland, Ozeanien, REISEBERICHTE|

Autor:

Hi, ich bin Karin. Auf Reisen fühle ich mich wie ein anderer Mensch, weil es für mich das Größte ist neue interessante Orte zu entdecken und fremde Kulturen kennenzulernen. Meine Erfahrungen, Tipps und Gedanken möchte ich mit Dir teilen.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.