||Buenos Aires-Guide | Alle Informationen zur Stadt der bezaubernden Melancholie

Buenos Aires-Guide | Alle Informationen zur Stadt der bezaubernden Melancholie

Buenos Aires muss sich in Sachen Sehenswürdigkeiten, interessante Orte und kosmopolitische Atmosphäre vor keiner Metropole dieser Welt verstecken. Was es in der Hauptstadt von Argentinien zu entdecken gibt, wo Du am besten absteigst sowie Tipps zur Sicherheit haben wir in diesem Special für Dich zusammengefasst.

Das Besondere an dieser Stadt ist ihre Mischung. Südamerikanische Kultur gepaart mit zahlreichen europäischen Einflüssen. Vornehmlich Italiener und Spanier haben die Stadt geprägt, was städtebaulich, kulturell und kulinarisch mit Sicherheit zur Attraktivität von Buenos Aires beigetragen hat. Dazu ein angenehmes Klima und ein faszinierender Schlag Menschen.

Die Portenos, wie sich die Einwohner von Buenos Aires nennen, haben ihren ganz eigenen stolzen Charakter. Ich erwartete bei meinem ersten Besuch noch südamerikanische Vibes, doch schnell wurde mir klar, warum in Buenos Aires Tango und nicht Samba getanzt wird. Denn Eines scheinen die Italiener und Spanier seinerzeit auch mitgebracht zu haben – die europäische Melancholie, welche sich keineswegs negativ äußert und perfekt zum Charakter der Stadt passt. Es macht Spaß, die Stillleben nachdenklicher Gesichtszüge der Portenos zu beobachten und in Gesprächen über ihre fast übertriebene Tiefgründigkeit ein wenig in sich hinein zu lächeln. Vielleicht macht genau diese europäische Vertrautheit Buenos Aires zur perfekten Stadt, Südamerika zu entdecken, ohne gleich vollends überfordert zu sein.

Wie Du Dein perfektes Erlebnis optimal gestaltest, erfährst Du in diesem Special.

» Beste Reisezeit für Buenos Aires.
» Tipps zur Anreise nach Buenos Aires.
» Tipps, wie Du vom Flughafen Buenos Aires-Ezeiza in die Innenstadt kommst.
» Infos zur Sicherheit in Buenos Aires.
» Tipps, wie Du in Buenos Aires mobil bist.
» Die wichtigsten Stadtteile im Überblick.
» Tipps für Unterkünfte, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten in Buenos Aires.
» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Buenos Aires.
» Interessante Orte und Touren in der Umgebung von Buenos Aires.
» Tango in Buenos Aires.
» Buenos Aires-Tipps, die Du gelesen haben solltest.
» Fazit.
» Impressionen.

» Beste Reisezeit Buenos Aires

Ganzjährig zu bereisen, mediterranes Klima mit trockenen und kühlen, aber nicht kalten Südwintern (Mai – August). Beste Reisezeit ist September bis November sowie März | April. Die Sommer von Dezember bis Februar sind schwül-heiß.

Ausführliche Infos zum Klima in Argentinien findest Du hier: ARGENTINIEN KLIMA & BESTE REISEZEIT.

In unserer Klimadatenbank kannst Du Dir ein ausführliches Bild über 2.400 Orte weltweit machen.

Argentinien | Blick vom Flugzeug auf Buenos Aires und Puerto Madero

Argentinien | Buenos Aires und der Puerto Madero

» Anreise Buenos Aires

  • Flug

    • Zahlreiche Fluggesellschaften fliegen Buenos Aires-Ezeiza (= Ministro Pistarini International Airport) aus Europa direkt an. Lufthansa *ad fliegt direkt von Frankfurt nach Buenos Aires.
    • Der Flughafen Buenos Aires-Jorge Newbery bedient größtenteils nationale Ziele und ein paar internationale Ziele in Nachbarländern.
    • Den passenden Flug findest Du am besten bei Skyscanner *ad oder Momondo *ad.

  • Mobil in Argentinien

Ausführliche Infos zur Fortbewegung in Argentinien findest Du hier: ARGENTINIEN INSIDER TIPPS.

» Vom Flughafen Buenos Aires-Ezeiza in die Innenstadt

Achtung!

Am Flughafen ist es ausdrücklich NICHT sicher, das nächstbeste Taxi zu nehmen oder mit einem Fahrer zu fahren, der Dich nach Ankunft anspricht.

Die folgenden Möglichkeiten gelten als bewährt:

  • Taxi

    In der Mitte des Terminals ist der Stand von Taxi Ezeiza. Dort bekommst Du ein offizielles Taxi nach Downtown für ca. 28 €.

  • Remise

    Ein etwas komfortableres Fahrzeug mit Fahrer bekommst Du bei „The Manuel Tienda León Bus Company“, die Schalter befinden sich in der Ankunftshalle. Kosten etwa 35 €.

  • Shuttle Bus

    „The Manuel Tienda León Bus Company“ bietet auch komfortable Busse in die Stadt. Kosten liegen bei etwa 11 € und Du wirst am Büro des Unternehmens (1299 E. Madero Av.) Downtown rausgelassen. Dieses befindet sich in der Nähe des Hauptbahnhofs Retiro, von wo aus Du per U-Bahn oder Taxi weiterkommst. Bei Nacht ist die Umgebung zu Fuß allerdings nicht 100% sicher.

  • Linienbus

    Die billigste Lösung, sie ist allerdings aus zeitlichen und Sicherheitsgründen nicht empfehlenswert. Wer’s dennoch nicht lassen kann, fragt am besten im Terminal nach den passenden Linien für sein Ziel oder schaut hier nach. Sag nicht, wir hätten Dich nicht gewarnt!

  • Pick-Ups

    Die meisten Unterkünfte in Buenos Aires bieten Pick-Ups zum günstigen Preis an. Sehr angenehm, wenn Dich nach 12h Flug ein lächelnder Argentinier am Flughafen erwartet.

  • Rückweg

    Willst Du von der Stadt zum Flughafen Ezeiza, solltest Du ein Remise buchen oder den Shuttle Bus nehmen. Die Radio Taxis sind sauteuer, weil sie keine Passagiere mit zurücknehmen können.





Werbung

» Sicherheit in Buenos Aires

Buenos Aires ist sicher kein harmloses Pflaster. Den meisten Gefahren kannst Du allerdings geschickt ausweichen, wenn Du sie Dir bewusst machst.

Hinweis:
Als Reiseguide teilen wir unsere Erfahrungen zu Deinem Traumziel mit Dir. Unsere Inhalte ersetzen keinen ärztlichen Rat oder Hinweise und Reisewarnungen zuständiger Behörden. Vielmehr sollen sie Anstoß geben, bei Reiseplanungen frühzeitig einen Arzt mit einzubeziehen und Dich über die tagesaktuelle Sicherheitslage sowie Visa-Bestimmungen im Reiseland an offizieller Stelle, wie dem Auswärtigen Amt, zu informieren.
Weitere Hinweise findest Du in unseren Nutzungsbedingungen.

Ein paar Grundregeln für Buenos Aires:

  • Wohne in einem sicheren Stadtteil wie Recoleta oder Palermo.
  • Bewege Dich nicht durch unsichere Stadtteile und sei nachts auch nicht in sicheren Stadtteilen allein zu Fuß unterwegs.
  • Sei unauffällig gekleidet und trage Deine Wertsachen zur Sicherheit verdeckt am Körper.
  • Lass Deine wichtigsten Wertsachen im Safe Deiner Unterkunft.
  • Benutze nur Radio Taxis, die Du vorher telefonisch gerufen hast. Kein Heranwinken auf der Straße!
  • Vermeide die Benutzung von Geldautomaten in unsicheren Stadtteilen und gib Deine PIN immer verdeckt ein.
  • Leiste im Falle eines Überfalls keinen Widerstand.
  • Wechsle Dein Geld sicher in der Bank, denn die Zeiten des ehemals so attraktiven Blue Dollar sind vorbei.
  • Sei auf der Hut und lies unsere Beiträge über sicheres Taxifahren und die klassischen Tricks von Verbrechern.
  • Ausführliche Informationen zur Sicherheit in Argentinien findest Du hier: ARGENTINIEN SICHERHEIT & GESUNDHEIT.

» Unterwegs in Buenos Aires

  •  U-Bahn (Subte) & Bus

    • Buenos Aires hat ein sehr gut ausgebautes öffentliches Verkehrssytem. Wesentliche interessante Orte und Sehenswürdigkeiten erreichst Du bequem per U-Bahn oder auch per Bus. Da es unzählige Buslinien gibt, die für Außenstehende kaum nachvollziehbar ohne Fahrplan hier oder dort halten, empfiehlt es sich bei Kurzaufenthalten, lieber die übersichtlichere U-Bahn zu nehmen.
    • Sowohl für Bus als auch U-Bahn solltest Du Dir eine SUBE-Karte zulegen, die Du an Kiosks oder bei der Post für etwa 1,60 € bekommst. Auf diese Karte kannst Du Guthaben aufladen, was deutlich günstiger als Einzelfahrkarten ist. Auf der offiziellen Website kannst Du Deine Route planen – auch praktisch als App für iOS oder Android.
  • Fahrrad

    • Buenos Aires hat zahlreiche Fahrradwege. Die Stadt bietet nicht nur für seine Bürger einen klasse kostenlosen Service an, sondern auch für Touristen. Nach Registrierung kannst Du an über 40 Stationen in der ganzen Stadt ein Fahrrad abholen und für eine Stunde verwenden, bevor Du es an Deiner nächsten Station zurückgibst. Das ist natürlich mehrmals am Tag möglich. Per App kannst Du regelmäßig checken, wie viele Fahrräder an den jeweiligen Stationen verfügbar sind. Verfügbar für iOS und Android.
    • Die Registrierung erfolgt direkt in den Stationen und Du benötigst Deinen Reisepass, Deine Anschrift in BA, sowie eine Passkopie einschließlich der Seite mit dem Einreisestempel.
    • Die Räder selbst sind in mäßigem Zustand, aber sicherlich gut genug um durch die Stadt zu cruisen. Weitere Informationen auf der offiziellen Website.
  • Taxi

    • Taxifahren ist im Vergleich zu Europa relativ günstig.
    • Verwende ausschließlich „Radio Taxis“, die vorher telefonisch gerufen wurden. Lediglich am Flughafen verkehren nicht die Radio Taxis, sondern nur besagte Taxi Ezeiza.
    • Heranwinken auf der Straße ist aufgrund des Risikos von Raub und Express-Kidnappings gerade in Buenos Aires nicht empfehlenswert. Wenn Du unterwegs bist, rufen Dir Restaurants oder Hotels immer gerne ein Taxi. Sie kennen den Umstand und wundern sich nicht.
    • Du solltest unbedingt die Tricks der Taxifahrer kennen: 12 Tipps weltweit günstig und sicher an ein Taxi zu kommen.

Argentinien | Das U-Bahn-Netz (Subte) von Buenos Aires ist gut ausgebaut und recht modern

Argentinien | Das U-Bahn-Netz (Subte) von Buenos Aires ist gut ausgebaut

Argentinien | In vielen Teilen von Buenos Aires kann man kostenlos ein Fahrrad mieten

Argentinien | In vielen Teilen von Buenos Aires kann man kostenlos ein Fahrrad mieten

» Zur Orientierung in Buenos Aires

Die Stadt ist groß, was die Orientierung nicht ganz einfach macht. Die wichtigsten Stadtteile für Touristen sind:

  1. El Centro

    Das Zentrum erstreckt sich über mehrere Stadtteile mit zahlreichen touristischen Sehenswürdigkeiten wie dem geschichtsträchtigen Plaza de Majo, dem rosafarbenen Präsidentenpalast, der Kathedrale, dem Obelisken, dem Teatro Colon oder dem Palacio del Congreso.

  2. San Telmo

    Charmantes, atmosphärisches Altstadtviertel mit vielen kleinen Läden, Gassen und sonntags einem der schönsten Märkte der Welt.

  3. Recoleta

    Eleganter, nobler Stadtteil mit wunderschönen Altbauten. Herzstück ist der unvergleichliche Friedhof mit dem Grab von Evita Peron.

  4. Palermo

    Cooles Viertel mit vielen Gesichtern. Während sich in Palermo Hollywood Bars, Restaurants und Nachtclubs aneinanderreihen, ist Palermo Soho das hippe alternative Zentrum der jungen Leute von Buenos Aires. In Palermo Viejo mit seiner kulturellen Vielfalt und den ausgefallenen Boutiquen lebten einst Berühmtheiten wie Jorge Luis Borges oder Che Guevara in diesem sehr spanisch anmutenden Teil Palermos.

  5. La Boca

    Die bunten Wellblech-Häuser entlang des Caminito in diesem Hafenviertel haben schon so manchen Touristen verzaubert. Allerdings auch so manchem seiner Wertsachen beraubt. So schön La Boca auch ist, außerhalb der Haupttouristenstraße und -zeiten wird’s gefährlich. Nicht wenige Portenos warnen Ausländer vor Besuchen und schütteln den Kopf über unvorsichtige, übermütige Gringos. Ein Besuch sollte am besten als Tour oder zumindest in Begleitung erfahrener Einheimischer geplant und durchgeführt werden.

» Unterkünfte, Restaurants und Einkaufen in Buenos Aires

  • Unterkünfte in Buenos Aires

    • Die Unterkunft im richtigen Stadtteil zu finden ist der Schlüssel für eine schöne Zeit in Buenos Aires. Landest Du im falschen Viertel, fühlst Du Dich und bist eventuell unsicher.
    • Absolute Empfehlung sind die zentralen Stadtteile Recoleta und Palermo. Während Du in Recoleta eher hochpreisig und nobler unterwegs bist, ist Palermo das coole Szene-Viertel.
    • Da die Hotels und Hostels nirgendwo so recht günstig sind, lohnt sich immer ein Blick auf Airbnb *ad. Mit ein bisschen Glück findest Du hier ein preisgünstiges Appartement mit allerlei Luxus. Wir wohnten im Dezember mitten in Palermo für 35 € pro Nacht in einer Wohnung mit Pförtner, Pool und Fitnessraum.
    • Die meisten Hostels sind in San Telmo, einem wunderschönen Stadtteil. Doch gibt es vermehrt Berichte von Überfällen und Diebstählen in dieser Ecke.
    • Hotels und Backpacker-Hostels findest Du bei booking.com *ad oder Agoda *ad.
    • Wie Du am besten eine für Dich passende Unterkunft suchst, kannst Du hier herausfinden:
      6 Wege & Tipps um auf Reisen die passende Unterkunft zu finden.
  • Restaurants, Cafés und Bars in Buenos Aires

    • In ganz Buenos Aires gibt unendlich viele Möglichkeiten, doch speziell Palermo eignet sich besonders gut dazu, sich in Straßencafes die Zeit zu vertreiben, oder abends auszugehen und die angenehmen Temperaturen in Sommer draußen sitzend zu genießen.
    • Als Vegetarier tust Du Dich in Argentinien recht schwer, dennoch gibt es in Buenos Aires inzwischen sogar ein paar vegetarische Restaurants. Ansonsten heißt es Beilagen genießen.
  • Einkaufen in Buenos Aires

    Die Einkaufsmöglichkeiten in Buenos Aires sind zahlreich und wie alles andere auch in allen Preislagen möglich. Von exklusiven Modeläden bis hin zu billigen Marktständen ist alles vorhanden.

    • Es gibt einige Shopping-Malls, wie das Alto Palermo.
    • Die beliebte Fußgängerzone der Calle Florida beheimatet etliche Läden und eine architektonisch imposante Shopping Mall, die Galerias Pacifico.
    • Das Pendant zu großen Luxus-Shoppingmeilen sind die hippen Boutiquen von Palermo Viejo.
    • Supermärkte oder kleine Shops und Apotheken gibt es fast überall.

Argentinien | Essengehen und draußen sitzen in Buenos Aires Palermo

Argentinien | Essengehen in Buenos Aires Palermo

» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Buenos Aires

Hier eine Auswahl der wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

  • Recoleta & DER Friedhof

    Recoleta ist mit Sicherheit eines der schönsten und elegantesten Stadtviertel von Buenos Aires. Kunstliebhaber sollten sich das Nationalmuseum der Schönen Künste (MNBA) nicht entgehen lassen. Dennoch ist der Höhepunkt des Viertels und vielleicht der gesamten Stadt der Friedhof von Recoleta. Dabei wird die Bezeichnung Friedhof der Sachen nicht annähernd gerecht. Es ist eine kleine Stadt bestehend aus prunkvollen Mausoleen, wie dem der berühmten Evita Peron. Man kann schier Ewigkeiten durch die Gassen schlendern. Die Öffnungszeiten sind von 8 – 18 Uhr und der Eintritt ist frei.

Buenos Aires | Sehenswürdigkeiten: Die Dächer des Friedhofs von Recoleta

BA | Sehenswürdigkeiten: Die Dächer des Friedhofs von Recoleta

  • Plaza de Mayo

    Das unumstrittene Zentrum der Stadt ist der geschichtsträchtige Platz vor dem Präsidentenpalast. 1955 wurden hier über 350 Argentinier durch einen Bombenangriff der eigenen Luftwaffe getötet. Im Verlauf der Geschichte ist die Plaza bis heute zum Sinnbild für Protest geworden. Jeden Donnerstag versammelten sich hier tausende mutiger Mütter, um gegen willkürliche Entführungen ihrer Kinder während der Militärdiktatur zu protestieren.
    Weitere Sehenswürdigkeiten: die Kathedrale, die Banco de la Nation und das Nationalmuseum Cabildo de Buenos Aires, von dessen Balkon man einen wunderbaren Blick über die Plaza hat.

Buenos Aires | Sehenswürdigkeiten: Ausblick auf den Plaza de Mayo vom Cabildo

BA | Sehenswürdigkeiten: Ausblick auf den Plaza de Mayo vom Cabildo

  • Calle Florida

    Die stolze Shopping-Straße, in der zu Öffnungszeiten halb Buenos Aires unterwegs zu seien scheint. Hier befindet sich auch die architektonisch imposante Shopping Mall, die Galerias Pacifico. Neben Einkaufsmöglichkeiten lädt dort auch das Kulturzentrum Centro Cultural Borges zu preisgünstigen und dennoch qualitativ hochwertigen Kunstausstellungen und Darbietungen ein.

  • Avenida 9 de Julio, Obelisk & Teatro Colon

    16 Fahrspuren und eine Breite von nicht weniger als 140 m machen die Avenida zur angeblich breitesten Straße der Welt. Lasst Euch einen Blick vom Obelisken nicht entgehen und seht Euch das bekannte Teatro Colon in der unmittelbaren Umgebung gleich mit an.

Buenos Aires | Sehenswürdigkeiten: Der berühmte Obelisk auf der Avendia 9 Julio mit viel Verkehr auf der breitesten Straße der Welt

BA | Sehenswürdigkeiten: Der berühmte Obelisk auf der Avenida 9 Julio

  • Palacio del Congreso

    Der Kongresspalast ist Sitz des argentinischen Parlaments. Das imposante Gebäude und die unmittelbar davor liegende Grünanlage bilden eine Einheit.

Buenos Aires | Sehenswürdigkeiten: Der majästetische Kongress mit Park davor

BA | Sehenswürdigkeiten: Der Kongress

  • San Telmo am Sonntag, Antiquitätenmarkt Plaza Dorrego

    Mit Sicherheit einer der schönsten Märkte der Welt mit einer unvergleichlichen Atmosphäre. Die angebotenen Waren laden zum Shoppen ein und man findet im Gegensatz zu anderen Märkten wenig Ramsch oder Touri-Schrott. Bist Du sonntags in Buenos Aires, darfst Du Dir einen Besuch auf dem Antiquitätenmarkt samt Tango-Darbietung auf der Plaza Dorrego keinesfalls entgehen lassen. Natürlich ist das charmante historische Viertel San Telmo auch ohne den Markt immer einen Besuch wert.
    Tipp: An der Ecke von Defense und Mexico befindet sich an Markttagen ein umfunktionierter Parkplatz namens El Rey del Chori. In schöner Nachbarschafts-Atmosphäre wird hier bei Bier und Live Musik das Grillen zelebriert. Sehr günstig und lecker, wenn Du nicht gerade Vegetarier bist.
    Folge den Infos rund um den San Telmo Markt: Sonntagsausflug zum San Telmo Markt im Stadtteil San Telmo in Buenos Aires.

Buenos Aires | interessante Orte: Eingang zum Markt in San Telmo mit rotem Willkommens-Banner

BA | interessante Orte: Eingang zum Markt in San Telmo

  • Nachtleben in Palermo

    Im coolsten Viertel von Buenos Aires findet natürlich auch ein ausgeprägtes Nachleben statt. Neben Restaurants in jeder Preisklasse und unendlichen vielen Bars, kannst Du in den angesagten Szene-Clubs auch die Nacht durchfeiern.

Argentinien | Palermo Hollywood ist mit vielen Bars und Restaurants ein klasse Ausgehviertel in Buenos Aires

Argentinien | Palermo Hollywood ist ein klasse Ausgehviertel in Buenos Aires

  • Luxuriöses Puerto Madero & Naturschutzreservat Costanera Sur

    Puerto Madero ist die Speicherstadt und zugleich der jüngste Stadtteil von Buenos Aires. Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten sind eher im Hochpreissegment angesiedelt. Gleich dahinter befindet sich am Ufer des Rio de la Plata ein Naturschutzreservat. Es bietet schöne Ausblicke auf die Skyline und den vom Schlamm tiefbraun gefärbten Rio de la Plata. An Sonnentagen einsteht so ein phänomenaler Kontrast zum blauen Himmel. Viele bezeichnen das Reservat als kleine Pampas von Buenos Aires. Es ist perfekt, um dem Trubel der Stadt bei einem schönen Spaziergang zu entkommen. Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags von 8 – 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Buenos Aires | interessante Orte: Altes dreimastiges Segelschiff im modernen Puerto Madero

BA | interessante Orte: Segelschiff im Puerto Madero

» Interessante Orte und Touren in der Umgebung von Buenos Aires

  • Tigre Delta

    Wenn Du Dich fragst, wo die Portenos sich erholen, ist die Antwort einfach. Nur eine kurze Zugfahrt im topmodernen Vorstadtzug vom Hauptbahnhof Retiro entfernt, liegt die Stadt Tigre im gleichnamigen Flußdelta. Die malerische Landschaft und hübsche Stadt gehören eigentlich zu jedem Buenos Aires-Besuch dazu. Weitere Informationen findest Du hier: Tagestrip ins Tigre Delta.

  • Uruguay

    Wenn Du schon immer mal nach Uruguay wolltest, bietet sich von Buenos Aires aus die Gelegenheit. Mehrfach täglich verkehrende Fähren bringen Dich nach Colonia del Sacramento und | oder Montevideo. Alle Infos findest Du hier: Kurztrip von Buenos Aires nach Montevideo oder Colonia in Uruguay

Argentinien | Hölzerne Ruderboote entlang der malerischen Victorica Promenade im Tigre Delta

Argentinien | Ruderboote entlang der malerischen Victorica Promenade im Tigre Delta

Argentinien | Die moderne Buquebus-Fähre verbindet mehrfach täglich Buenos Aires mit Concordia und Montevideo in Uruguay über den Seeweg

Argentinien | Die Buquebus-Fähre verbindet mehrfach täglich Buenos Aires mit Concordia und Montevideo in Uruguay

» Tango in Buenos Aires

Den Tango in Buenos Aires zu erleben fällt nicht schwer. Dennoch ist es für Auswärtige diffizil, den „richtigen“ Ort auszumachen. Zahlreiche Veranstalter bieten Tango-Shows an, die oft zwar qualitativ hochwertig sind, allerdings die Bedeutung des Tangos für die Argentinier nicht authentisch vermitteln können. Es ist so, als ob ich in Kapstadt in den Zoo ginge, um mir Pinguine anzusehen, die ich nur ein paar Kilometer entfernt in ihrer natürlichen Umgebung bestaunen könnte. Wo sind sie also, die Orte wo Du tangotanzenden Portenos in freier Wildbahn entdecken kannst?

Viele der authentischen Milongas, platt übersetzt Tango-Tanzlokale oder Tanzveranstaltungen, befinden sich außerhalb der klassischen Touristenviertel. Sie entsprechen meist auch nicht wirklich pompösen Tanzsälen und die Szene wechselt ständig. Von daher ist der beste Tipp immer, sich bei den Einheimischen zu informieren. Eine kleine Übersicht findest Du zudem hier.

Unsere Favoriten

  • La Catedral: Angesagte Location in einem alten Fabrikgebäude. Teilweise spartanisch eingerichtet, was letztlich aber auch die ganz spezielle, nostalgische Atmosphäre ausmacht.
  • La Confiteria Ideal: Praktisch im Centro gelegen, auch nachmittags gut zu besuchen. Daher etwas touristischer, ohne jedoch an Authentizität zu verlieren.
  • Club Gricel: Sehr chic, auch unter Touristen ziemlich beliebt. Perfekt zum Zuschauen und Bestaunen der traditionell edel gekleideten Tänzerinnen und Tänzer.
  • La Virtua: Mitten in Palermo gelegen ist diese Szene-Location unter den jungen Portenos sehr angesagt, da auch die Musik kreativer und weniger konservativ ist.

Der Besuch einer Milonga ist ein Riesenspaß, kostet allerdings ohne Spanischkenntnisse ein wenig Recherche und auch Überwindung. Dein Erlebnis hängt stark davon ab, die richtige Uhrzeit für den Besuch zu recherchieren.

Achtung! Viele der Milongas befinden sich in Nachbarschaften, in denen Du als Gringo nicht zu Fuß unterwegs sein solltest. Lass Dich besser mit einem Radio Taxi oder einer Remise hin- und zurückfahren. Erkundige Dich immer, ob Du eine Reservierung benötigst.

Wer dennoch eine klassische Show bevorzugt, sollte Senor Tango in Erwägung ziehen und definitiv vorher reservieren. Für ein kostenloses Erlebnis, solltest Du sonntagnachmittags am Plaza Dorrego San Telmo sein. Denn neben einem der schönsten Märkte der Welt, findet natürlich auch der Tango statt.

Argentinien | Tango-Darbietung durch ein festlich gekleidetes Paar in der Innenstadt von Buenos Aires

Argentinien | Tango-Darbietung in der Innenstadt von Buenos Aires

» Buenos Aires Tipps, die Du gelesen haben solltest

  • Die meisten Sehenswürdigkeiten im Innenstadtbereich sind bequem zu Fuß zu erreichen. Überlege Dir deshalb wie Du am besten alles in einer entspannten Runde abklappern kannst.
  • Probiere unbedingt die Eiscreme bei den lokalen Ketten, denn eines steht fest: das beste Eis der Erde gibt’s in Argentinien.
  • Vor dem Essengehen lohnt es sich einen Blick auf unseren Guide mit der Übersetzung der Namen lokaler Spezialitäten zu schauen.
  • Nimm Dir Zeit für Supermarkteinkäufe. Du kannst gut und gerne eine halbe Stunde an der Kasse anstehen. Wenn Du womöglich auch noch mit Karte zahlen willst, hast Du schnell den halben Laden überfordert.
  • Bring Dir schwarzen Pfeffer mit. Aus irgendeinem Grund ist das in Argentinien eine teure Rarität selbst in Restaurants.
  • Selbst in der Hauptstadt wird wenig Englisch gesprochen. Dennoch werden Dir die hilfsbereiten Portenos mit Händen und Füßen weiterhelfen, wenn möglich.
  • Planst Du einen Spanischkurs, denke daran, dass in Buenos Aires ein recht solider Dialekt gesprochen und gelehrt wird.
  • Nutze die kostenlose Fahrradvermietung der Stadt, aber achte tunlichst darauf, nur Straßen mit Fahrradweg zu verwenden.
  • Argentinier trinken gerne und oft Alkohol, allerdings stets in Maßen. Offensichtlich besoffen zu sein, gilt als verpönt unter den stolzen Portenos.
  • Beim Zahlen mit Kreditkarte wirst Du in Supermärkten meistens nach Deinem Reisepass gefragt.
  • Unsere Tipps, wie Du weltweit kostenlos Geld abheben kannst, kannst Du hier lesen: Die Reise-Kreditkarte | Tipps wie Du keine Gebühren zahlst und immer an Dein Geld kommst. Als Reise-Kreditkarte empfehlen können wir die Santander 1plus Visa Card *ad, die wir als kostenlose Erstkarte samt Partnerkarte verwenden und die DKB-VISA-Card *ad als unsere Zweitkarte und Back-Up.
Argentinien | Dog Sitting gehört zum festen Stadtbild von Buenos Aires, wenn einzelnen Personen dutzende Hunde für deren Besitzer ausführen

Argentinien | Dog Sitting gehört zum festen Stadtbild von Buenos Aires

» Fazit

Buenos Aires ist meine absolute Lieblingsstadt in Südamerika und vermutlich auch die Schönste. Wenn ich überlege welche Abenteuer ich auf dem Rest des Kontinents erlebte, war dieser Ort mit seinen eigentümlichen doch liebenswerten Menschen, der perfekte Einstieg für mich, Südamerika kennenzulernen. Ähnlich wie in den Weltstädten New York, Sydney, London oder Paris, freue mich jedes Mal auf einen erneuten Besuch. Und das sage ich nicht über viele Städte.

» Impressionen von Buenos Aires

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

Von |2018-03-21T17:55:46+00:0017. März 2018|Argentinien, REISEBERICHTE, Südamerika|

Autor:

Hinterlasse einen Kommentar

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.