Der Wunsch nach Indien zu reisen war bei uns stets vorhanden. Aus verschiedenen Gründen hat es das Land dann allerdings bisher nie auf unseren Reiseplan geschafft. Zum einen hat es sich zeitlich nicht ergeben, zum anderen ist es für Individualreisende verglichen mit anderen asiatischen Ländern nicht das einfachste Reiseland.

Spätestens seit wir in Sri Lanka waren, standen das Taj Mahal, eine Tigersafari und viele andere unbekannte Highlights in Indien dann doch ganz oben auf unserer Wunschliste.

Mit unseren Erfahrungen wollen wir es Dir so einfach wie möglich machen, Deine Reise zu planen und Dich auf die eine oder andere Herausforderung hinweisen. Unsere Tipps sollen Dir helfen, auf Dein Abenteuer perfekt vorbereitet zu sein.

» 34 Tipps für Deine Reise nach Indien

  1. Welche Reisziele in Indien solltest Du auswählen?

    Indien ist riesig und je nach den Fortbewegungsmitteln, die Du benutzen willst, brauchst Du mehr oder weniger Zeit, das Land zu bereisen. Überlege Dir deshalb ganz genau, was Du unbedingt sehen willst und plane dann Deine Reiseroute entsprechend.

    Wichtig zu wissen ist, dass der Norden anspruchsvoller als der Süden zu bereisen ist. Außerdem solltest Du ausreichend Zeit für kleine Erholungsphasen zwischendurch einplanen.

    Hier findest Du eine Übersicht der wichtigsten Reiseziele: Eine Reise nach Indien | Norden oder Süden? Oder beides? Eine Entscheidungshilfe und die Top-Reiseziele und Highlights von Rajasthan & Uttar Pradesh in Nordindien.

  2. Wann solltest Du nach Indien fahren?

    Für eine Reise nach Indien bist Du bereit, wenn Du eine völlig fremde Kultur kennenlernen willst, wenn Du eine landschaftlich vielfältige Gegend entdecken willst, und wenn Du die indische Küche liebst.

  3. Wann lieber nicht?

    Wenn Du Lärm, Menschenmengen oder Schmutz, neugierige Blicke und die ständig präsente Kluft zwischen Arm und Reich nicht ertragen kannst, und wenn Du indisches essen nicht magst.

  4. Flüge nach Indien

    Von Deutschland aus kommst Du mit einem Direktflug in ca. 8 Stunden nach Delhi, Mumbai (Bombay), Bengaluru, Chennai oder Pune.

    Inlandsflüge sind grundsätzlich möglich, im Vergleich zu anderen Fortbewegungsmitteln allerdings teuer. Je nachdem wieviel Zeit Du hast, solltest Du das Geld aber investieren.

    Recherchiere Deine Flüge und vergleiche die günstigsten Angebote am besten bei Skyscanner*ad.





    Werbung

  5. Visapflicht

    Zur Einreise nach Indien brauchst Du ein Visum. Beantragen kannst Du dieses an offizieller Stelle beim „Bureau of Immigration“.

  6. Reise- und Sicherheitshinweise

    Informiere Dich vor Deiner Reise unbedingt auch beim Auswärtigen Amt über die aktuelle Situation im Land.

  7. Fortbewegungsmittel in Indien

    Indien ist auf verschiedenen Wegen zu bereisen. Neben einigen Inlandsflügen bieten sich ein ausgebautes, allerdings langsames und oft überlastetes Bahnnetz, Busse, Taxis oder als komfortabelste Variante, private Fahrer an.

    Die verschiedenen Wege Indien zu bereisen, haben wir in diesem Extra-Artikel zusammengefasst: Indien individuell oder in der Gruppe? Vier Wege Indien zu bereisen.

    Indien Reisebericht, Erfahrungen & Tipps: Unterwegs mit privatem Fahrer

    Unterwegs mit privatem Fahrer

    Indien individuell zu entdecken kann sehr herausfordernd sein. Überlege Dir, Deine erste Indien-Tour mit einem Reiseveranstalter für Individualreisen zu planen. Empfehlen können wir Dir für Indien z.B. Evaneos*ad, wo wir selbst gute Erfahrungen gemacht haben.

    Transparenzhinweis: Diese Reise wurde von Evaneos unterstützt. Wie immer geben wir aber ausschließlich unsere persönlichen Eindrücke und freie Meinung wieder.

  8. Geldautomaten und Banken

    In Indien gibt es zahlreiche Möglichkeiten Geld abzuheben. Geldautomaten für internationale Karten befinden sich direkt bei den Banken, die in den meisten Städten vorhanden sind.

    Je nach Karte kann es sein, dass Gebühren fällig sind. Wenn Du keine Gebühren beim Abheben bezahlen möchtest, empfehlen und nutzen wir das DKB Cash-Konto*ad. Als Zweitkarten und Backup haben wir die Kreditkarte von Santander*ad dabei.

    Tipps & Erfahrungen zum Geld abheben ohne Gebühren: Typischer Geldautomat in Indien

    Typischer Geldautomat in Indien

  9. Bargeld dabeihaben

    Planst Du längere Zeit in abgelegene, ländliche Gebiete zu reisen, solltest Du entsprechend vorausplanen und genug Bargeld dabeihaben.

    Auch in großen Städten ist es ratsam stets genug Bargeld zu haben, um in kleinen Shops oder Restaurants, für Sehenswürdigkeiten oder anfallendes Trinkgeld zahlen zu können.

  10. Trinkgeld in Indien

    Trinkgelder sind in Indien üblich und gehören zur Tradition. Die Höhe des Trinkgeldes entscheidest Du selbst. Grundsätzlich solltest Du bedenken, dass die meisten Angestellten sehr geringe Löhne beziehen und darauf angewiesen sind.

    Hier einige Richtwerte:
    – In Restaurants solltest Du 10% des Rechnungsbetrags geben. Achte darauf, ob auf der Rechnung bereits eine „Service Charge“ ausgewiesen ist, dann ist das Trinkgeld bereits berechnet.
    – In Hotels reichen kleine Trinkgelder wie 10 oder 20 INR (0,10-0,25 Euro).
    – Für Fahrer oder Guides, die Euch den ganzen Tag begleiten, sind je nach Leistung zwischen 500 und 1000 INR (6,15 – 12,30 Euro) pro Tag angemessen.

  11. Reisestecker

    In Indien brauchst Du einen Reisestecker für Steckdosen Typ C, Typ D und Typ M. Verwende hierfür am besten einen Reisestecker-Adapter*ad bzw. einen passenden Multi-Adapter*ad.

  12. Taxifahren in den Städten

    In den Städten gibt es viele Taxis, die in der Regel festgelegte Preise und Taxameter haben. Wie überall auf der Welt gibt es auch inoffizielle Taxifahrer. Du solltest nur mit Taxis fahren, die Taxameter nutzen.

    Grundsätzlich sind Taxis sehr günstig, aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens nicht immer unbedingt ratsam.

    Solltest Du dennoch auf ein Taxi zurückgreifen, hier ein paar Tipps: 12 Tipps weltweit günstig und sicher an ein Taxi zu kommen.

  13. Berufsverkehr | Rush Hour

    Rush Hour ist in Indien von 7.30 Uhr bis 9.30 Uhr und 17.00 bis 19.00 Uhr. Stelle Dich allerdings darauf ein, dass in großen Städten von morgens bis abends extrem viel Verkehr mit lautem Gehupe herrscht. Ruhe und leere Straßen wirst Du sehr wahrscheinlich nicht finden.

  14. Sicherheit in Indien

    Wir haben Indien in den touristisch erschlossenen Gebieten als relativ sicheres Reiseland empfunden.
    Die Grundregeln zu Deinem Verhalten Im Ausland solltest Du trotzdem verinnerlichen.

    Beachte deshalb unsere Tipps: INDIEN SICHERHEIT und GESUNDHEIT sowie Reisesicherheit: Reisesicherheit | Die typischen Tricks und Tipps, wie Du nicht Opfer eines Verbrechens wirst.

  15. Sprache

    Vermutlich sprichst Du kein Hindi. Kein Problem, denn in der Regel wird gutes Englisch gesprochen.
    Die indische Begrüßung „Namaste“ oder „Schukrija“ (Danke) schaden dennoch nicht zur Kontaktaufnahme. Oft erntest Du dadurch ein Lächeln und Dein Gegenüber ist positiv gestimmt.

  16. Wetter und Klima

    Indien ist groß und das Klima ist von Region zu Region unterschiedlich. Als beste Reisezeit gelten allerdings die Monate November bis März.

    Ausführliche Wetter-Informationen für Indien findest Du hier: Beste Reisezeit in Indien.

    In unserer Klimadatenbank kannst Du Dir ein ausführliches Bild von 1.800 Orte weltweit machen.

  17. Gesundheit

    In Indien ist die Gesundheitsversorgung in Großstädten auf hohem mitteleuropäischem Niveau, in eher ländlichen Gebieten aber nicht von ausreichender Qualität bzw. nicht vorhanden.
    Ein paar medizinische Hinweise haben wir hier zusammengefasst: INDIEN SICHERHEIT und GESUNDHEIT.

    Vor deiner Reise nach Indien solltest Du eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Unsere Empfehlungen:

    » Bei Reisen bis zu 8 Wochen – Abschluss einer normalen Auslandsreisekrankenversicherung
    Unsere Empfehlung: ERGO Direkt*ad.

    » Bei Reisen bis zu 1 Jahr oder länger – Abschluss einer Langzeitauslandskrankenversicherung 
    Unsere Empfehlung: HanseMerkur
    *ad.

  18. Luftqualität

    Die Feinstaubwerte und Luftqualität können besonders in Städten sehr problematisch sein. Ausführliche Informationen findest Du in unserem Beitrag: Luftverschmutzung in Indien | Verhaltenstipps und Möglichkeiten zum Atemschutz.

    Verpackung einer handelsüblichen Maske zum Schutz der Atemwege bei Luftverschmutzung

    Handelsübliche Maske zum Schutz der Atemwege bei Luftverschmutzung

  19. Trinkwasser

    Eines der größten Gesundheitsrisiken ist das Trinkwasser. Verwende stets abgepacktes Trinkwasser aus versiegelten Flaschen. Achte auch beim Duschen und Zähneputzen darauf, Flaschenwasser zu verwenden. Eiswürfel oder rohe Lebensmittel, die nicht geschält werden können, solltest Du ebenfalls vermeiden.

    Angeblich werden Strohhalme teilweise mit Wasser ausgewaschen. Verzichte deshalb vorsichtshalber darauf.

    Getränke in Indien

    Getränke in Indien

  20. Unterkünfte und Reservierung

    Stelle Dich darauf ein, dass die Unterkünfte, die einen mittleren europäischem Standard haben, im Vergleich zu anderen asiatischen Ländern, in Indien nicht gerade günstig sind.
    Natürlich findest Du sehr preiswerte Unterkünfte, von denen Du allerdings nicht viel erwarten darfst. Luxusresorts haben Ihren Preis.

    Die Buchung Deiner Unterkunft solltest Du am besten im Vorfeld über die bewährten Buchungsportale wie Booking.com *ad machen. Willst Du lieber in einer Wohnung übernachten, findest Du bei Airbnb *ad  in großen Städten wie Delhi, Jaipur, oder Goa eine wirklich tolle Auswahl.

  21. Supermärkte und Preise

    Verkaufsstellen von Snacks, Wasser und Gütern des täglichen Bedarfs gibt es überall. Meist sind dies allerdings kleine Stände am Straßenrand oder auf Märkten.

    Die vielen Teilen Asiens üblichen Convenience-Shops wie 7-Eleven, FamilyMart oder LAWSON suchst Du vergeblich. Sehr selten sind einige besser sortierte Läden, um diese zu finden brauchst Du allerdings jemanden der sich auskennt.

    Die Lebensmittelpreise in Indien sind meistens niedriger als in Europa. In besseren Läden findest Du Preisangaben auf den Verpackungen, meistens allerdings nicht. Für eine 1l-Wasserflasche kannst Du mit 20 INR (0,25 ct) rechnen, eine große Dose Kingfisher, das lokale Bier, sollte max. 150 INR (1,90 Euro) kosten. Alkohol bekommst Du in sogenannten „English Wine Shops“.

    Tipps & Erfahrungen: Typischer kleiner Supermarkt in Indien

    Typischer kleiner Supermarkt in Indien

  22. Verhalten

    Die Religion, Bräuche und Höflichkeitsregeln sind in Indien von großer Bedeutung. Einige wichtige Verhaltensregeln solltest Du deshalb beachten:

    – Zur Begrüßung verbeugt man sich und faltet die Hände vor dem Körper und sagt „Namaste“.
    – Paare sollten Ihre Zuneigung in der Öffentlichkeit nicht zeigen, das wird genauso wie ein Küsschen zur Begrüßung als sexuelle Geste aufgefasst und schickt sich nicht.
    – Berühre niemals einen Kopf, auch nicht den von Kindern, dieser gilt als heilig.

  23. Kleidung

    Es ist angebracht längere und nicht extrem körperbetonte Kleidung zu tragen. Es sei denn, Du möchtest um jeden Preis neugierige Blicke auf Dich ziehen. Eine Kopfbedeckung ist keine Pflicht.

  24. Schuhe ausziehen

    Beim Betreten einer heiligen Stätte und anderen Kultstätten musst Du Deine Schuhe ausziehen und diese am Eingang abstellen. An touristischen Orten gibt es meist einen „Schuhwächter“, der für 20 INR (0,25 ct) Deine Schuhe „bewacht“.

    Indien Reise Tipps & Erfahrung: Vor dem Besuch eines Tempel & diverser Sehenswürdigkeiten musst Du die Schuhe ausziehen, ein "Schuhwächter" kümmert sich für ein kleines Trinkgeld gerne

    Vor dem Besuch eines Tempels & diverser Sehenswürdigkeiten musst Du die Schuhe ausziehen, ein “Schuhwächter” kümmert sich für ein kleines Trinkgeld gerne

  25. Tempelsocken

    Weil Du an diversen Stellen Deine Schuhe ausziehen musst, raten wir Dir ein Paar Socken mitzunehmen, die Du überziehen kannst.

  26. Preise für Sehenswürdigkeiten

    Bei Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten*ad gibt es meistens einen Preis für Touristen und einen Tarif für Einheimische. Der Preisunterschied ist dabei enorm, das ist wegen des unterschiedlichen Lebensstandards aber auch gut so.

    Als Tourist musst Du dafür meist nicht lange anstehen und wirst an den Schlangen der Inder vorbeigeleitet.

    Tipps & Erfahrungen Indien: Tickets für Sehenswürdigkeiten bekommst Du am Ticketschalter in einer separaten Schlange

    Tickets für Sehenswürdigkeiten bekommst Du am Ticketschalter in einer separaten Schlange

  27. Verhalten beim Essen

    Wenn Du in den Genuss kommst, mit den Fingern zu essen, wie in Indien eigentlich üblich, verwende nur die rechte Hand. Die linke Hand gilt als unrein. So ist es uns jedenfalls erklärt worden.

    Aufgefallen ist uns dies allerdings nie wirklich, und wir haben viele Einheimische beobachten können, wie sie mit beiden Händen gegessen haben. Behalte es dennoch im Hinterkopf und orientiere Dich am besten an Deinen Sitznachbarn.

  28. Toiletten

    Wie oft in Asien, gibt es nicht immer Sitztoiletten, Toilettenpapier und Handseife. Sorge deshalb bei der Benutzung öffentlicher Toiletten am besten vor.

    Ansonsten können wir Dich beruhigen, falls Dir vor den berüchtigten indischen Toiletten graut. Indische Toiletten sind nicht wesentlich ekliger als in den meisten Ländern Südostasiens, aber vielleicht hatten wir auch meistens Glück.

    Indien Reise Tipps & Erfahrung: Typische Toilette in Indien

    Typische Toilette in Indien, aber keine Sorge es gibt meistens auch Sitztoiletten 😉

  29. Essen in Indien

    Die Küche in Indien ist im Norden und im Süden unterschiedlich. Wissen solltest Du, dass die Küche sehr würzig und teilweise extrem scharf ist.
    Was in Indien auf den Tisch kommt, haben wir in einem kleinen Guide zusammengestellt: Guide zum Essen in Indien | Erfahrungen & Tipps zur vielseitigen Küche.
    In größeren Städten wie Delhi, Agra oder Jaipur ist das Essen grundsätzlich kein Problem. Es gibt viele Restaurants von günstig bis sehr teuer, die bei TripAdvisor*ad bewertet sind.

    Achte stets darauf, in ausgewählten Restaurants oder an Straßenständen zu essen, die nicht gerade im Staub der Hauptverkehrsstraße liegen und gut besucht sind.
    Dem Risiko einer Magenverstimmung kannst Du so vorbeugen.

  30. Bettelnde Kinder

    Du wirst es in ganz Indien mit vielen Bettlern, hauptsächlich verwahrlosten Kindern und jungen Frauen, zu tun haben, was oft herzergreifend ist. Diese erwarten Dich an Bahnhöfen, Sehenswürdigkeiten oder an Ampeln. Auch wenn es noch so schwerfällt, unterstütze sie nicht.

    Eltern werden sonst ermutigt, Ihre Kinder nicht zur Schule zu schicken. Möchtest Du einen Beitrag gegen die Armut leisten, so spende lieber an (lokale) Organisationen und Einrichtungen von deren Arbeit Du überzeugt bist.

  31. Wichtige Apps für Indien

    Apple maps zur Navigation, maps.me, ExpressVPN *ad , Air Matters, Airvisual, Banca oder Oanda, um die Währung umzurechnen.

  32. Wifi in Indien

    Die Bandbreite in Ballungszentren ist gut, auf dem Land manchmal problematisch. Wir haben uns am Flughafen eine eigene SIM-Karte am offiziellen Stand von Airtel besorgt. Hier benötigst Du zwei Passbilder und Passkopien. Die Freischaltung erfolgt nicht sofort, sondern dauert ein paar Stunden.

    Schütze Deine persönlichen Daten auf Reisen. Für das sichere Verwenden öffentlicher Internetverbindungen z.B. in Flughäfen oder Hotels, empfehlen wir den VPN-Anbieter ExpressVPN*ad.

  33. Reiseführer und Inspiration

    Hier findest Du eine Auswahl der beliebtesten Reiseführer*ad. Unsere Empfehlung ist der Lonely Planet Reiseführer*ad.
    Lustig und als Einstimmung perfekt zu lesen ist der Fettnäpfchenführer Indien: Be happy oder das no problem-Problem*ad oder Was Sie dachten, NIEMALS über INDIEN wissen zu wollen: 55 verblüffende Einblicke in ein wunderliches Land*ad und Reise Know-How KulturSchock Indien: Alltagskultur, Traditionen, Verhaltensregeln*ad .

  34. Noch mehr Tipps

    Unsere Erfahrungen und wertvollen Tipps zu ausgewählten Städten, Touren und Wissenswertem haben wir in einzelnen Artikeln beschrieben:

» Fazit

Anhand unserer Tipps kannst Du erkennen, dass eine Reise nach Indien eine einzigartige Erfahrung, aber schlecht geplant auch der blanke Horror sein kann.

Wichtig ist zu wissen, wenn Du auf der Suche nach einer entspannten Traumreise bist, bist Du in Indien ziemlich sicher falsch. Wenn Du eine Herausforderung, das Abenteuer und unvergessliche Eindrücke und Momente suchst, bist Du goldrichtig.

Wenn Dir wichtige Tipps zu Indien einfallen, die wir noch nicht aufgeführt haben, schreibe gerne einen Kommentar.

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

Teilen!