Echinokokkose2018-02-27T21:09:20+00:00

ECHINOKOKKOSE

Zwei verschiedene Arten werden unterschieden:

Echinococcus multilocularis, den es nur auf der nördlichen Hemisphäre gibt und dessen Hauptüberträger der Fuchs ist oder selten auch Nager, und

Echinococcus granulosus, der weltweit vertreten ist. Hier ist der Hund Hauptüberträger, selten Katzen.

Hinweis:
Als Reiseguide teilen wir unsere Erfahrungen zu Deinem Traumziel mit Dir. Unsere Inhalte ersetzen keinen ärztlichen Rat oder Hinweise und Reisewarnungen zuständiger Behörden. Vielmehr sollen sie Anstoß geben, bei Reiseplanungen frühzeitig einen Arzt mit einzubeziehen und Dich über die tagesaktuelle Sicherheitslage sowie Visa-Bestimmungen im Reiseland an offizieller Stelle, wie dem Auswärtigen Amt, zu informieren.
Weitere Hinweise findest Du in unseren Nutzungsbedingungen.

Der Mensch infiziert sich durch das Verschlucken von Eiern, die die natürlichen Endwirte (Hund, Fuchs, Katze) ausscheiden, und die entweder bei direktem Kontakt (Schnauze, Fell) oder als Schmierinfektion über kontaminierte Nahrungsmittel (frische Beeren oder Pilze) in den Körper gelangen. Die Eier müssen zur weiteren Entwicklung immer von einem Zwischenwirt aufgenommen werden. Als Zwischenwirt geeignet sind vor allem Huftiere, der Mensch ist als Zwischenwirt ein Fehlwirt. Dennoch gelangt das Ei durch die Darmwand in den Körper, in den meisten Fällen in die Leber (selten Lunge oder Gehirn) und entwickelt sich dort weiter. Zunächst entsteht eine Zyste, die wiederum Tochterzysten produziert.

Bei E. multilocularis sind sie klein und wachsen ins Lebergewebe ein. Bei E. granulosus können sich sehr große Zysten (meistens in der Leber) bilden. Die Erkrankung bleibt lange symptomlos. Erst spät treten Beschwerden durch die wachsenden Zysten auf. Wenn Zysten platzen, kann es zu einem lebensgefährlichen allergischen Schock kommen. Die Diagnose erfolgt mittels bildgebender Verfahren (Ultraschall, CT…) und dem Nachweis spezifischer Antikörper im Blut.

Schutz: Nahrungsmittelhygiene, persönliche Hygiene nach Tierkontakt.

© Inhalte: Centrum für Reisemedizin 2017.

Ausführliche Informationen zur Nahrungsmittelhygiene kannst Du hier lesen:
8 Tipps zur Nahrungsmittelhygiene | Reisedurchfall vorbeugen.

Eine gute Auslandskrankenversicherung schützt nicht vor Erkrankungen aber ermöglicht Dir vor Ort die stets beste Behandlung oder einen Notfallrücktransport.
Ausführliche Informationen findest Du hier: Reisekrankenversicherung | Der ultimative Guide für Urlaubs- und Langzeitreisen. 

ALLE WICHTIGEN TIPPS ZUM REISEN
DAS REISE A-Z
DAS BESTE FÜR DEINE REISE
UNSERE PACKLISTE!
DEIN REISEWETTER IMMER IM BLICK
Die Aussichten!
Inspiriere Dich!

GADGETS & APPS FÜR DEINE REISE

Die Auswahl ist groß, doch was taugt wirklich?
Inspiriere Dich!