Myiasis, subcutane 2018-02-28T17:23:14+00:00

MYIASIS, SUBCUTANE

Diese Fliegenarten, deren Larven sich im Körpergewebe von Warmblütern entwickeln, gibt es nur in Afrika und Südamerika.

Hinweis:
Als Reiseguide teilen wir unsere Erfahrungen zu Deinem Traumziel mit Dir. Unsere Inhalte ersetzen keinen ärztlichen Rat oder Hinweise und Reisewarnungen zuständiger Behörden. Vielmehr sollen sie Anstoß geben, bei Reiseplanungen frühzeitig einen Arzt mit einzubeziehen und Dich über die tagesaktuelle Sicherheitslage sowie Visa-Bestimmungen im Reiseland an offizieller Stelle, wie dem Auswärtigen Amt, zu informieren.
Weitere Hinweise findest Du in unseren Nutzungsbedingungen.

Die Tumbu-Fliege im tropischen Afrika legt ihre Eier auf Kleidung, vorzugsweise auf Wäsche, die im Freien trocknet. Die südamerikanische Dasselfliege heftet ihre Eier an Insekten, die sie dann auf Menschen übertragen. Aus den Eiern schlüpfen Maden, die sich in die Haut bohren um sich dort weiter zu entwickeln. Oft entsteht eine kleine Beule, unter der sie gut sichtbar sind. Fertig herangewachsen (1-2 Wochen), schlüpfen sie spontan aus. Die Wunde juckt stark und infiziert sich leicht.

Schutz: In Afrika Wäsche nicht draußen trocknen oder heiß bügeln, in Amerika Insektenschutz.

© Inhalte: Centrum für Reisemedizin 2017.

Ausführliche Informationen zum Mückenschutz kannst Du hier lesen: Dengue, Malaria, Zika & Co. | 3 Schritte zum optimalen Mückenschutz in den Tropen.

Eine gute Auslandskrankenversicherung schützt nicht vor Erkrankungen aber ermöglicht Dir vor Ort die stets beste Behandlung oder einen Notfallrücktransport.
Ausführliche Informationen findest Du hier: Reisekrankenversicherung | Der ultimative Guide für Urlaubs- und Langzeitreisen. 

ALLE WICHTIGEN TIPPS ZUM REISEN
DAS REISE A-Z
DAS BESTE FÜR DEINE REISE
UNSERE PACKLISTE!
DEIN REISEWETTER IMMER IM BLICK
Die Aussichten!
Inspiriere Dich!

GADGETS & APPS FÜR DEINE REISE

Die Auswahl ist groß, doch was taugt wirklich?
Inspiriere Dich!