Strongyloidiasis2018-02-28T18:03:45+00:00

STRONGYLOIDIASIS

Synonyme: Zwergfadenwurm-Erkrankung

Der Zwergfadenwurm (Strongyloides stercoralis) kommt weltweit vor, überwiegend in feuchtwarmen Gebieten.

Hinweis:
Als Reiseguide teilen wir unsere Erfahrungen zu Deinem Traumziel mit Dir. Unsere Inhalte ersetzen keinen ärztlichen Rat oder Hinweise und Reisewarnungen zuständiger Behörden. Vielmehr sollen sie Anstoß geben, bei Reiseplanungen frühzeitig einen Arzt mit einzubeziehen und Dich über die tagesaktuelle Sicherheitslage sowie Visa-Bestimmungen im Reiseland an offizieller Stelle, wie dem Auswärtigen Amt, zu informieren.
Weitere Hinweise findest Du in unseren Nutzungsbedingungen.

Die Larven leben im feuchten Boden und bohren sich durch die intakte, bloße Haut des Menschen. Über den Blutkreislauf gelangen sie zunächst in die Lunge, von dort in den Rachen, werden verschluckt und siedeln sich schließlich im Dünndarm an. Die geschlechtsreifen kleinen Rundwürmer (Weibchen ca. 2-2,5 mm, Männchen ca. 0,7 mm) leben festgesaugt im Dünndarm. Aus den abgelegten Eiern schlüpfen, meist schon während der Darmpassage, Larven. Diese können im Dickdarm eine neue Infektion verursachen (interne Autoinfektion). Die meisten Larven werden mit dem Stuhl ausgeschieden und können einen neuen Wirt infizieren. Die Würmer können auch im feuchten Boden die Geschlechtsreife erlangen und sich so fortpflanzen.

Die Infektion verursacht manchmal einen vorübergehenden Juckreiz an der Eintrittstelle, später Reizhusten und leichtes Fieber bei Durchwanderung der Lunge. Im Darm führen die Würmer nur selten zu Bauchschmerzen und Durchfall. Gefährlich ist das sogenannte Hyperinfektionssyndrom, das vor allem bei immungeschwächten Personen vorkommt. Hierbei kommt es zu einem generalisierten Wurmbefall, die Würmer können in alle Organe, einschließlich dem Gehirn, einwandern. Unbehandelt kann dies tödlich verlaufen.

Die Diagnose erfolgt durch den Nachweis der Larven im Stuhl. Oft sind spezielle Anreicherungsverfahren notwendig.

Schutz: Festes Schuhwerk, geschlossene Kleidung.

© Inhalte: Centrum für Reisemedizin 2017.

Ausführliche Informationen zum Mückenschutz kannst Du hier lesen: Dengue, Malaria, Zika & Co. | 3 Schritte zum optimalen Mückenschutz in den Tropen.

Eine gute Auslandskrankenversicherung schützt nicht vor Erkrankungen aber ermöglicht Dir vor Ort die stets beste Behandlung oder einen Notfallrücktransport.
Ausführliche Informationen findest Du hier: Reisekrankenversicherung | Der ultimative Guide für Urlaubs- und Langzeitreisen. 

ALLE WICHTIGEN TIPPS ZUM REISEN
DAS REISE A-Z
DAS BESTE FÜR DEINE REISE
UNSERE PACKLISTE!
DEIN REISEWETTER IMMER IM BLICK
Die Aussichten!
Inspiriere Dich!

GADGETS & APPS FÜR DEINE REISE

Die Auswahl ist groß, doch was taugt wirklich?
Inspiriere Dich!