Tungiasis2018-02-28T17:59:12+00:00

TUNGIASIS

Synonyme: Sandfloh-Befall

Die Erkrankung wird vom weiblichen tropischen Sandfloh verursacht, der sich in weiche Bereiche der Haut eingräbt.

Hinweis:
Als Reiseguide teilen wir unsere Erfahrungen zu Deinem Traumziel mit Dir. Unsere Inhalte ersetzen keinen ärztlichen Rat oder Hinweise und Reisewarnungen zuständiger Behörden. Vielmehr sollen sie Anstoß geben, bei Reiseplanungen frühzeitig einen Arzt mit einzubeziehen und Dich über die tagesaktuelle Sicherheitslage sowie Visa-Bestimmungen im Reiseland an offizieller Stelle, wie dem Auswärtigen Amt, zu informieren.
Weitere Hinweise findest Du in unseren Nutzungsbedingungen.

Die Flöhe kommen in den tropischen Bereichen Zentral- und Südamerikas, Asiens und Afrikas vor. Befallen werden vor allem die Zehenzwischenräume und die Haut unter den Fußnägeln. Es entsteht ein prall-elastisches, druckschmerzhaftes, stark juckendes Knötchen. Durch Kratzen treten häufig Superinfektionen hinzu. Die Beschwerden können so stark werden, dass das Gehen und Stehen stark beeinträchtigt ist. Der Floh muss mit der Pinzette oder später chirurgisch entfernt werden. Weitere Erreger überträgt dieser Floh nicht.

Schutz: Die wichtigste Prophylaxe ist festes Schuhwerk. Ein Tetanus-Impfschutz sollte vorhanden sein.

© Inhalte: Centrum für Reisemedizin 2017.

Eine gute Auslandskrankenversicherung schützt nicht vor Erkrankungen aber ermöglicht Dir vor Ort die stets beste Behandlung oder einen Notfallrücktransport.
Ausführliche Informationen findest Du hier: Reisekrankenversicherung | Der ultimative Guide für Urlaubs- und Langzeitreisen. 

ALLE WICHTIGEN TIPPS ZUM REISEN
DAS REISE A-Z
DAS BESTE FÜR DEINE REISE
UNSERE PACKLISTE!
DEIN REISEWETTER IMMER IM BLICK
Die Aussichten!
Inspiriere Dich!

GADGETS & APPS FÜR DEINE REISE

Die Auswahl ist groß, doch was taugt wirklich?
Inspiriere Dich!