||Mendoza | Die immergrüne Weinregion inmitten der Steppe

Mendoza | Die immergrüne Weinregion inmitten der Steppe

Mendoza ist für Reisende das Sinnbild Argentiniens. Gute Weine, die besten Steaks und alles in einer epischen Anden-Landschaft, die Ihresgleichen sucht.

Alles das wirst Du in der Weinregion Mendoza finden und viel, viel mehr!

In diesem Reise-Guide erfahrt Ihr die Sehenswürdigkeiten, Highlights und interessante Orte der Stadt und der Weinregion im Umland. Dazu jede Menge Insider-Tipps zum Beispiel zur Anreise, Unterkünfte oder Restaurants samt Reisebericht und Bilder-Galerie.

» Die Lage von Mendoza und was Dich dort erwartet.
» Beste Reisezeit für eine Reise nach Mendoza.
» Tipps zur Anreise nach Mendoza.
» Infos, wie Du vom Flughafen in die Stadt kommst.
» Tipps zur Mobilität in Mendoza.
» Tipps zur Sicherheit.
» Informationen: Unterkünfte, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten.
» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Mendoza.
» Interessante Orte und Touren in der Umgebung von Mendoza.
» Tipps, die Du über die Weinregion rund um Mendoza gelesen haben solltest.

» Wo liegt Mendoza und was erwartet Dich in der Weinregion

Die eigentliche Stadt Mendoza ist mit 120.000 Einwohnern überschaubar, zählt man jedoch den Großraum hinzu, kommt man auf knapp eine halbe Millionen Menschen. Mendoza gilt als das Tor nach Chile, ist doch die Hauptstadt des Nachbarlandes mit nur 170 km Luftlinie deutlich näher als das ferne Buenos Aires. Dennoch dauert die Fahrt mit dem Bus fast 9 Stunden, denn auf dem Weg nach Santiago de Chile liegen die Bergmassive der Anden und ganz in der Nähe von Mendoza mit dem Cerro Aconcagua der höchste Berg Südamerikas.

So bietet Mendoza neben phantastischen Weinen eine ungemein relaxte Stadtatmosphäre. Verlässt Du die künstlich bewässerte grüne Oase der Stadt, eröffnet sich Dir eine völlig andere Landschaft der Superlative – die unwirtliche, menschenfeindliche und doch so faszinierende Bergwelt der Anden. Es erwarten Dich monumentale Bilder, die Du nie vergessen wirst.

Argentinien | Das umwerfend schöne Umland, die Weinregion von Mendoza ist eine grüne Oase inmitten des trockenen Andenvorlandes

Argentinien | Das umwerfend schöne Umland, die Weinregion von Mendoza

Argentinien | Schön begrünte Fußgängerzone in Mendoza

Argentinien | Fußgängerzone in Mendoza

» Beste Reisezeit Mendoza

Mendoza lässt sich ganzjährig bereisen, lediglich im argentinischen Winter von Mai bis Oktober fallen die Temperaturen tagsüber unter 20° C. In den umliegenden Bergen ist dann Skisaison.

Im Sommer von Dezember bis März kann es sehr heiß werden, allerdings handelt es sich um eine angenehm trockene Hitze.

Die beste Reisezeit ist sicherlich der Herbst im Februar bis April, allerdings locken dann die herbstliche Farbenpracht und die Weinlese auch etliche Touristen an.

Ausführliche Informationen zum Klima in Argentinien findest Du hier: ARGENTINIEN KLIMA & BESTE REISEZEIT, und in unserer  Klimadatenbank kannst Du Dir ein ausführliches Bild über 2.400 Orte weltweit machen.

» Anreise Mendoza

  • Flug

    • Der Flughafen Mendoza (MDZ) wird u.a. täglich aus Buenos Aires, Cordoba, Salta und Santiago de Chile direkt angeflogen.
    • Den passenden Flug findest Du am besten bei Skyscanner *ad oder Momondo *ad.

  • Bus

    • Mendoza wird von zahlreichen Busgesellschaften aus allen Teilen Argentiniens angefahren. Es besteht auch eine direkte Verbindung nach Santiago de Chile.
    • Der zentrale Busbahnhof ist etwa 20 min. zu Fuß von der 2 km entfernten Innenstadt entfernt.
    • Die Gegend um den Busbahnhof gilt als unsicher. Insbesondere in der Nacht oder während die Polizei Siesta macht, solltest Du dort nicht zu Fuß unterwegs sein.
    • Taxis in die Innenstadt sind nicht teuer, der Preis sollte allerdings vorher fest ausgemacht werden.
    • Den passenden Bus in Argentinien findest Du bei Plataforma 10 oder Ticket Online.

» Vom Flughafen Mendoza in die Stadt

Der Flughafen ist nur 7 km vom Zentrum entfernt, die folgenden Möglichkeiten gelten als bewährt:

  • Taxi

    • Ein Taxi in die Innenstadt bekommst Du für ca. 6-8 €.
    • Achtung, ausschließlich die offiziellen Taxis nehmen!
  • Bus

    • Alle 40 Minuten fährt ein Bus (Linie 60) in die Innenstadt. Die Fahrt kostet nur ein paar Cent, allerdings brauchst Du hierfür abgezähltes Kleingeld.

» Unterwegs in Mendoza

Fast alle Sehenswürdigkeiten lassen sich bequem zu Fuß erreichen. Alternativ gibt es zahlreiche Stadtbusse oder man kann auch Fahrräder mieten.

Argentinien | Typischer straßenbahnähnlicher Stadtbus in Mendoza

Argentinien | Typischer Stadtbus in Mendoza

» Sicherheit in Mendoza

Die Zeiten in denen Mendoza als topsicheres Ziel galt, sind leider vorbei. Dennoch sind die Gefahren überschaubar, und Du kannst Ihnen geschickt ausweichen.

Hinweis:
Als Reiseguide teilen wir unsere Erfahrungen zu Deinem Traumziel mit Dir. Unsere Inhalte ersetzen keinen ärztlichen Rat oder Hinweise und Reisewarnungen zuständiger Behörden. Vielmehr sollen sie Anstoß geben, bei Reiseplanungen frühzeitig einen Arzt mit einzubeziehen und Dich über die tagesaktuelle Sicherheitslage sowie Visa-Bestimmungen im Reiseland an offizieller Stelle, wie dem Auswärtigen Amt, zu informieren.
Weitere Hinweise findest Du in unseren Nutzungsbedingungen.

Ein paar Grundregeln:

  • Vorsicht vor Taschendieben und dem Entreißen von Handtaschen.
  • Achtung vor Diebstählen und geknackten Lockern in der Unterkunft. Wertvolle Gegenstände lieber an der Rezeption hinterlassen.
  • Meide es, nachts allein und in wenig belebten Gegenden zu Fuß unterwegs zu sein.
  • Die Gegend um den Busbahnhof gilt als unsicher. Insbesondere in der Nacht oder während die Polizei Siesta macht, solltest Du dort nicht zu Fuß unterwegs sein.
  • Sei unauffällig gekleidet und trage Deine Wertsachen verdeckt am Körper.
  • Benutze nur Radio Taxis, die Du vorher telefonisch gerufen hast. Kein Heranwinken auf der Straße!
  • Leiste im Falle eines Überfalls keinen Widerstand.
  • Wechsle Dein Geld sicher in der Bank, denn die Zeiten des ehemals so attraktiven Blue Dollar sind vorbei.
  • Sei auf der Hut und lies unsere Beiträge über sicheres Taxifahren und die klassischen Tricks von Verbrechern.

Ausführliche Informationen zum Thema Sicherheit & Gesundheit in Argentinien findest Du hier: ARGENTINIEN SICHERHEIT & GESUNDHEIT.

» Unterkünfte, Restaurants und Einkaufen in Mendoza

  • Unterkünfte

    Im Innenstadtbereich findest Du zahlreiche Hostels und Hotels aller Kategorien. Es lohnt sich bei längerem Aufenthalt auch immer ein Check über Airbnb*ad. Hotels und Backpacker-Hostels findest Du bei booking.com *ad oder Agoda *ad.

  • Restaurants, Cafés und Bars

    Mendoza gefällt den meisten Europäern sehr, insbesondere aufgrund der zahlreichen Restaurants und Bars mit der Möglichkeiten draußen zu sitzen, um die unvergleichliche Atmosphäre (samt Weinen) aufzusaugen. Die Auswahl ist angefangen von coolen Künstler-Szene-Cafes bis hin zu hippen Nobelschuppen gigantisch. Im Gegensatz zu den vielen hochpreisig aufgestellten Weinregionen Europas oder Südafrikas, kommen in Mendoza auch Reisende auf ihre Kosten, die aufs Geld schauen.
    Schöne Ecken zum Essen sind die Bereiche um die Av. Villanueva Aristides, Av. Colon und um den Plaza Independencia. Ein Blick auf Tripadvisor hilft bei der Auswahl. Günstiges und gutes Essen gibt es auf dem Mercado Central.

  • Einkaufen

    Im Bereich der Innenstadt bekommst Du alles, was Du brauchst. Supermärkte, kleine Shops und Apotheken gibt es fast überall. Der Carrefour-Supermarkt (Belgrano | Las Heras) ist gut sortiert und preisgünstig.

Argentinien | Unser Hostel in Mendoza, das Hostel Square Independencia mit schönem Innenhof voller Weinreben

Argentinien | Unser Hostel in Mendoza, das Hostel Square Independencia

» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Mendoza

Hier eine Auswahl der wichtigsten Sehenswürdigkeiten: 

  • Plaza Independencia

    Der zentrale Platz in der Innenstadt lädt dazu ein, sich auf einer der zahlreichen Bänke niederzulassen und dem bunten Treiben der Einheimischen zu zusehen.

  • Parque General San Martin

    Wunderschöner, riesiger Park mit bezauberndem Rosengarten und idyllisch angelegtem See. Sehr entspannt auch per Fahrrad zu erkunden.

  • Rathaus & Blick von der Terraza Mirador

    Wer einen Panoramablick über Mendoza sucht, ist im Rathaus goldrichtig. Auf der Dachterrasse gibt es einen kostenlosen 360-Grad-Blick auf Stadt und Umland.

  • Mercado Central

    Perfekt zum Schlendern, Entdecken und günstigen Essen. Überall gibt es frische Empanadas, Pizza oder Sandwiches. Am besten erstmal eine Runde drehen, bevor Du zuschlägst.
    Öffnungszeiten: Montag – Samstag, 9 – 13 & 16 – 19 Uhr, der Food Court ist auch während der Siesta geöffnet.

  • Bodegas & Weintouren

    In Mendoza gibt es für jede Art von Weinliebhaber und jeden Geldbeutel passende Angebote. So kann der budgetbewusste Backpacker auf eigene Faust die Bodegas der Weinregion mit dem Fahrrad entdecken und hier und da probieren. Sogenannte „Self-Guided Tours“ lassen sich überall in der Stadt buchen. Es gibt natürlich auch die luxuriösen Verkostungen erlesener Weine, bei denen der Gast auch kulinarisch entsprechend verwöhnt wird.

Mendoza | Sehenswürdigkeiten: Eingang zum Plaza Independencia

Mendoza | Sehenswürdigkeiten: Plaza Independencia

» Interessante Orte und Touren in der Umgebung in die Weinregion

Mendoza bietet einen Menge Aktivitäten in der atemberaubenden unmittelbaren Umgebung. Hier einige Highlights:

» Tipps für die Weinregion, die Du gelesen haben solltest

  • Die meisten Sehenswürdigkeiten im Innenstadtbereich sind bequem zu Fuß zu erreichen.
  • Ende Februar | Anfang März findet die Fiesta Nacional de la Vendimia Das Fest der Weinlese lässt die Stadt aus allen Nähten platzen, sodass Du Deine Unterkunft voraus buchen solltest.
  • Sei vorsichtig mit den Weinen, die in den meisten Hostels und Hotels kostenlos ausgeschenkt werden. Nicht selten sind diese noch sehr jung und nicht sehr bekömmlich.
  • Schau Dir die Preise der Weine in den Bodegas genau an. Meist sind diese höher als im Supermarkt um die Ecke.
  • Planst Du Touren in die Anden, mach Dich mit dem Thema Höhenkrankheit vertraut. Die Höhenlagen sind für Europäer enorm und bergen unvorbereitet einige gesundheitliche Risiken.
  • Nimm Dir Zeit für Supermarkteinkäufe. Du kannst gut und gerne eine halbe Stunde an der Kasse anstehen und dann den halben Laden überfordern, wenn Du womöglich auch noch mit Karte zahlen willst.
  • Unsere Tipps, wie Du weltweit kostenlos Geld abheben kannst, kannst Du hier lesen: Die Reise-Kreditkarte | Tipps wie Du keine Gebühren zahlst und immer an Dein Geld kommst. Als Reise-Kreditkarte empfehlen können wir die Santander 1plus Visa Card *ad, die wir als kostenlose Erstkarte samt Partnerkarte verwenden und die DKB-VISA-Card *ad als unsere Zweitkarte und Back-Up.

Fazit

Mendoza ist so ziemlich genau so, wie Du Dir eine Weinregion in Argentinien vorstellst. Die hübsche Stadt mit den umliegenden Anbaugebieten erlesener Weinsorten reichen allein schon als Grund für einen Besuch aus. Was Dich allerdings wirklich von den Socken hauen wird, sind die einzigartigen Landschaften des Andenhochlandes. So passiert es nicht selten, dass Besucher Mendozas deutlich länger als die ursprünglich geplanten paar Tage verweilen.

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

Von |2018-08-12T07:21:08+00:0023. Februar 2017|Argentinien, REISEBERICHTE, Südamerika|

Autor:

Hinterlasse einen Kommentar

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.