CHILE INSIDER-TIPPS & HIGHLIGHTS

» Santiago de Chile | die Hauptstadt

Santiago de Chile, die Hauptstadt des Landes, hat sich im Vergleich zu seiner Zeit als Militärdiktatur stetig verwandelt und eignet sich bestens, um die chilenische Kultur und Geschichte kennen zu lernen.

» Fortbewegung in Chile

» Flüge nach und in Chile

In Chile gibt es viele internationale, nationale und kleine lokale Flughäfen. Am größten und für Touristen von Bedeutung sind:

  • Santiago de Chile, Aeropuerto Internacional Arturo Merino Benítez (SCL)
  • Antofagasta, Aeropuerto Internacional Cerro Moreno (ANF)
  • Arica (ARI, Chile)
  • Calama (CJC), nahegelegenster Verkehrsflughafen nach San Pedro de Atacama
  • Concepcion (CCP)
  • Iquique, Diego Aracena (IQQ)
  • Osterinseln, Mataveri (IPC)
  • Punta Arenas (PUQ)
  • Puerto Montt (PMC)

Zahlreiche Fluggesellschaften fliegen Santiago de Chile aus Europa direkt an, leider keine aus Deutschland. So ergibt sich die Möglichkeit für einen interessanten Stop-Over zum Beispiel in einer europäischen Metropole, den USA oder auch einer südamerikanischen Stadt.

Grundsätzlich sind Inlandsflüge in Chile halbwegs preisgünstig zu bekommen. Deutlich teurer sind dagegen internationale Flüge innerhalb Südamerikas. Wenn Du ein paar Airline-Meilen gesammelt hast, lohnt sich der Einsatz für Letztere.

Den passenden Flug findest Du am besten bei Skyscanner *ad.

» So kommst Du vom Flughafen Santiago de Chile in die Stadt. Der Airport liegt ca. 15 km nordwestlich der Stadt.

Am Flughafen ist es nicht empfehlenswert, das nächstbeste Taxi zu nehmen oder mit einem inoffiziellen Fahrer zu fahren, der Dich bei Ankunft anspricht. Lass Dich nicht auf die wartende Meute der Fahrer ein, sondern buche an einem der Stände.

Die folgenden Möglichkeiten gelten als bewährt:

  • Taxi

    • Nach der Zollkontrolle, jedoch vor der Ankunftshalle, gibt es zahlreiche Stände, die offizielle Taxis anbieten. Du erhältst einen Voucher und ein Fahrer erwartet Dich. Preis je nach Ziel ab 21 €.
  • Shuttle Bus

    • Zahlreiche Minibusse fahren in die Stadtmitte, z.B. Turistik oder Transvip. Preis ab ca. 7 €.
  • Bus

    • TurBus fährt Dich für ca. 2 € alle 20 Minuten in die Stadt. Weitere Details auf der spanischen Website.
  • Pick-Ups

    • Die meisten Unterkünfte in Santiago de Chile bieten Pick-Ups zum günstigen Preis an. Sehr angenehm, wenn Dich nach 12h Flug ein lächelnder Chilene am Flughafen erwartet.

Weitere Tipps zur Fortbewegung und Santiago de Chile im Speziellen findest Du hier: Santiago de Chile | Reise-Guide & Insider-Tipps für die verwandelte Hauptstadt.

» Bahnfahren in Chile

Chile ist kein Bahnfahrerland mehr. Die meisten Zugstrecken wurden durch schnellere, komfortablere und günstigere Busverbindungen abgelöst.

» Busfahren in Chile

  • Fernbusse

    • Fernbusse stellen in Chile ein kostengünstiges Reisemittel dar, mit dem man komfortabel fast alle Ziele erreicht.
    • Zudem haben die meist doppelstöckigen Busse je nach Preiskategorie vom kompletten Bett oder Liegesitz bis hin zur Verpflegung, Video-Screens und teilweise Wifi fast alles zu bieten.
  • Komfortklassen

    • Meist kannst Du zwischen „Cama“ (komplett umklappbarer Sitz) und „Semi Cama“ (teilweiser klappbarer Liegesitz) wählen.
  • Buchung | Tickets

    • Busse lassen sich meist auch kurzfristig buchen, allerdings empfehlen sich frühe Buchungen, um gute Sitzplätze für lange Fahrten zu bekommen.
    • Die Recherche von Bussen in Chile ist müßig. Prinzipiell musst Du Dich durch die meist spanischen Websites der Busunternehmen forsten. Hier eine Übersicht der Busunternehmen.
    • Die größte Auswahl hast Du immer direkt am Busbahnhof. Außerhalb der Feiertage bekommst Du auch kurzfristig meist noch einen Platz.
    • Online-Buchungen sind oft nicht möglich, da Du eine chilenische Ausweisnummer und Kreditkarte benötigst.
    • Mit ein wenig Glück kannst Du aber ein Ticket auf recorrido oder Busbud direkt buchen, allerdings findest Du dort nicht alle möglichen Verbindungen.
    • Über Rome2rio findest Du alle möglichen Verbindungen, falls Du mal nirgendwo weiterkommst.
  • Tipps

    Ausführliche Informationen zum Busfahren in Chile findest Du hier: Busfahren in Chile | Der ultimative Guide zur Buchung mit Tipps zu Fahrt.

» Taxis in Chile

  • Taxifahren ist im Vergleich zu Europa relativ günstig.
  • Verwende ausschließlich „Radio Taxis“, die vorher telefonisch gerufen wurden.
  • Heranwinken auf der Straße ist aufgrund des Risikos von Raub und Express-Kidnappings  nicht empfehlenswert. Wenn Du unterwegs bist, rufen Dir Restaurants oder Hotels immer gerne ein Taxi. Sie kennen die Problematik und wundern sich nicht. Du solltest unbedingt die Tricks der Taxifahrer kennen12 Tipps weltweit günstig und sicher an ein Taxi zu kommen.

» Mietwagen in Chile

Knapp 4.300 km sind es von Nord nach Süd. Da sollte man sich gut überlegen, den Mietwagen als Verkehrsmittel zu wählen. Empfehlenswert für alle Reisenden, die ein paar Monate unterwegs sind, für den klassischen Urlaub kostet es eher Zeit und Nerven. Im Falle eines Unfalls mit Personenschaden wird nicht selten Untersuchungshaft angeordnet. Wende Dich in dem Fall umgehend an die deutsche Botschaft.

Empfehlung

Dennoch empfehlen wir, große Distanzen per Flugzeug oder Fernreisebus zurückzulegen. Für die Ausflüge in die Umgebung ist der Mietwagen wiederum praktisch. Einen Preisvergleich verschiedener Mietwagen-Anbieter kannst Du bei CHECK24 *ad machen.

Außerdem findest Du hier noch ein paar Tipps: Mietwagen und Camper | Was Du bei der Miete unbedingt beachten solltest!

» Essen & Restaurants

Wie auch das Nachbarland Argentinien ist das Essen in Chile geprägt von verschiedenen Einflüssen der französischen, spanischen und italienischen Küche. Feine Unterschiede gibt es zudem noch in den einzelnen Regionen im Norden, Zentrum und Süden des Landes.

Im Allgemeinen ist die chilenische Küche sehr gehaltvoll und fast überall wird deftige Hausmannskost angeboten.

In ganz Chile wird neben den südamerikanischen Klassikern Empanadas, sehr viel Fleisch, vor allem Rind, Lamm und Huhn, sowie Fisch und Meeresfrüchte serviert. Dazu gibt es Kartoffeln, Reis oder Pommes.

Hinweis

Chilenen essen spät. Mittags wird gegen 14 Uhr und abends zwischen 20 – 22 Uhr gegessen und die Portionen sind meist sehr groß.

» Typische Gerichte

  • Lomo a lo pobre

    Gebratenes Rindfleisch mit Spiegelei, gebratenen Zwiebeln und Pommes.

  • Empanada de pino

    Teigtasche, gefüllt mit Hackfleisch, Zwiebeln, Ei, Oliven und Rosinen.

  • Cazuela

    Eintopf mit Rind oder Huhn, Mais, Kartoffeln und Reis.

  • Curanto

    Eintopf mit Muscheln, Fisch, Fleisch, Wurst und Reis.

  • Pastel de choclo

    Maisauflauf mit Hackfleisch, Huhn, Ei, Oliven und Rosinen.

» Typische Fastfood-Klassiker

  • Empanadas mit. verschiedenen Füllungen (Fleisch, Käse, Meeresfrüchte),
  • Hamburger,
  • Cheesburger,
  • Pizza,
  • Hot Dog, sog. Completos = mit Ketchup, Senf, Zwiebeln, Avocado.