Rio de Janeiro ist ein Traumziel für fast jeden Reisenden. Wie Du die Mega-Metropole, ihre Menschen, die Sehenswürdigkeiten und Strände am besten kennenlernst, erfährst Du in diesem Rio de Janeiro-Special.

» Was erwartet Dich in Rio de Janeiro?
» Beste Reisezeit für Rio de Janeiro.
» Anreise und Mobilität in Rio de Janeiro.
» Sicherheit in Rio de Janeiro.
» Zur Orientierung die Übersicht der Stadtteile von Rio de Janeiro.
» Tipps für Unterkünfte, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten in Rio de Janeiro.
» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Rio de Janeiro.
» Interessante Orte und Touren in der Umgebung von Rio de Janeiro.
» Tipps für Rio de Janeiro, die Du gelesen haben solltest.
» Fazit.
» Impressionen.

» Was erwartet Dich in Rio de Janeiro

Rio de Janeiro ist mehr als nur eine Stadt – mit über 14 Mio. Einwohnern im Einzugsgebiet ist die gefühlte Hauptstadt Brasiliens eine wahre Mega-City. Entsprechend viel gibt es zu entdecken und der erwartungsvolle Reisende wird vorfinden, was er sich ausgemalt hat: die Postkarten-Kulisse der Copacabana mit dem Zuckerhut bewacht von der gigantischen Jesusstatue auf dem immergrünen Corcovado, schöne Menschen, tropische Temperaturen, Traumstrände und luxuriöse Flaniermeilen, aber auch Kriminalität, bittere Armut und Favelas, die schon aufgrund ihrer exponierten Lage auf den Hügeln der Stadt stets das soziale Gefälle Rios anprangern.

Doch Rio de Janeiro ist so viel mehr als das bekannte Stereotyp aus den Fernsehübertragungen vom Karneval und der Fußball-WM. Denn obwohl die Stadt aufgrund des kontinuierlichen Wachstums aus sämtlichen Nähten zu platzen scheint, ist jeder Stadtteil facettenreich und hat seine ureigene Identität bewahren können. Das kosmopolitischen Centro, das hippe Ipanema, das Künstlerviertel Santa Teresa, das noble Barra da Tijuca, das koloniale Botafogo und die Ausgehmeile Lapa – jedes einzelne Viertel ist quasi eine sehenswerte Stadt für sich.

Allein mit dem Erklimmen sämtlicher Aussichtspunkte auf die Traumkulisse der Stadt könnte man Tage verbringen. Ganz zu schweigen von den exotischen Parkanlagen und den 32 km² tropischen Regenwaldes des Tijuca Nationalparks, dessen filmreife Wasserfälle und beeindruckende Tierwelt unweit der Stadt für willkommene Abwechslung zum steten Verkehrsinfarkt der Mega-Metropole sorgen.

Hatte ich bereits die Museen, Kunstgalerien und charmanten Märkte erwähnt?

Brasilien | Rio de Janeiro, Im Stadtbereich herrscht meist Dauerstau mit zahlreichen Bussen, PKW und Taxis, die vor grüner Urwaldkulisse auf Weiterfahrt warten

Brasilien | Rio de Janeiro, Im Stadtbereich herrscht meist Dauerstau

» Beste Reisezeit für Rio de Janeiro

Die Region um Rio lässt sich aufgrund der tropischen Temperaturen ganzjährig gut bereisen. Die beste Reisezeit sind die milden, trockeneren Monate von Juni bis August, von Oktober bis März regnet es mehr.

Ausführliche Informationen zum Klima in Brasilien findest Du hier: BRASILIEN KLIMA & BESTE REISEZEIT, und in unserer  Klimadatenbank kannst Du Dir ein ausführliches Bild über 2.400 Orte weltweit machen.

» Anreise und Mobilität in Rio de Janeiro

Wie Du nach Rio de Janeiro kommst, vom Flughafen in die Stadt gelangst und alle Details, wie Du Dich dort am besten fortbewegst, findest Du in unseren Beitrag.

» Sicherheit in Rio de Janeiro

Wir haben auch ein paar Tipps zur Sicherheit in Rio für Dich zusammengestellt.

» Zur Orientierung in Rio de Janeiro | die Stadtteile

Rio de Janeiro ist eine Mega-Metropole mit 6,5 Millionen Einwohner – im Einzugsgebiet leben über 14 Mio. Menschen. Untergliedern lässt sich die Stadt in die folgenden vier Zonen samt Sehenswürdigkeiten.

  1. Centro | Zentrum

    Das Finanz- und Geschäftszentrum von Rio de Janeiro ist keineswegs steril und langweilig. Es gibt wunderschöne historische Gebäude, Kirchen, zahlreiche Museen und Theater zu bestaunen. Gerade Lapa und Santa Teresa sind sehr sehenswert.

  2. Zona Norte | Der Norden

    Den größten Teil des Nordens bekommen die meisten Touristen kaum zu sehen bekommen, da in der Regel nur ausgewählte Highlights wie das mehr und mehr dem Verfall preisgegebene Maracana-Stadion und der Quinta da Boa Vista Park mit Zoo und Nationalmuseum besucht werden.

  3. Zona Sul | Der Süden

    Der Süden der Stadt ist der Touristenmagnet schlechthin. Kein Wunder, denn hier befinden sich die berühmten Strände der Copacabana und von Ipanema, der Zuckerhut und auch der Corcovado um nur das Wichtigste zu nennen.

  4. Zona Oeste | Der Westen

    Abgesehen von ein paar Stränden hat die riesige Zona Oeste für Reisende vergleichsweise wenig zu bieten. Die meisten Reisenden landen im Barra da Tijuca, einem modernen Stadtteil mit Hochhäusern, gläsernen Fassaden und Shopping Malls. Ein Großteil der Austragungsorte der letzten Olympischen Spiele befindet sich in diesem Viertel.

Brasilien | Rio de Janeiro, Panorama-Blick vom Corcovado mit der Zona Oeste links und dem glockenförmigen Zuckerhut rechts

Brasilien | Rio de Janeiro, Panorama-Blick vom Corcovado mit der Zona Oeste links und dem Zuckerhut rechts

» Unterkünfte, Restaurants und Einkaufen in Rio de Janeiro

  • Unterkünfte in Rio de Janeiro

    Die Unterkunft im richtigen Stadtteil zu finden ist in großen Städten immer der Schlüssel für eine schöne Zeit. Landest Du im falschen Viertel, fühlst Dich und bist eventuell unsicher.
    Es gibt viele klassische Hotels und Hostels in Rio de Janeiro, die allerdings allesamt recht teuer sind und wie in vielen Mega-Citys auch noch ein überschaubares Preisleitungsverhältnis bieten. Daher lohnt sich immer auch ein Blick bei Airbnb *ad. Hotels und Backpacker-Hostels findest Du bei booking.com *ad oder Agoda *ad.

    • Wer nahe vieler Touristenattraktionen in einem Stadtteil mit schönem Strand sein will, ist an der Copacabana sehr gut aufgehoben. Noch hübscher ist das direkt anschließende Ipanema, was auch unsere Empfehlung für einen Aufenthalt in Rio de Janeiro ist. Das reiche Leblon ist weiterhin eine schicke Alternative, allerdings auch etwas ruhiger und vergleichsweise hochpreisig.
    • Wer keine Unterkunft am Wasser braucht, kann auch Santa Teresa und Lapa in Erwägung ziehen, wo man seine Sicherheit allerdings noch etwas mehr als in anderen Stadtteilen Rios im Auge haben sollte.
    • Wer einen guten Kompromiss in Sachen Preis und Lage sucht, ist mit Botafogo gut bedient. Hier geht es etwas ursprünglicher als in den touristischeren Stadtteilen zu. Die Nähe zu den Highlights der Copacana, dem Zuckerhut und dem Corcovado machen es zu und einer praktischen und schönen Ausgangsbasis.
  • Restaurants, Cafés und Bars in Rio de Janeiro

    In ganz Rio de Janeiro gibt unendlich viele Möglichkeiten. Von noblen Restaurants, solchen mit touristischen Sambashows, über hippe Bars und Cafés bis hin zur kleinen Einheimischen-Restaurants bietet Rio de Janeiro für jeden Geschmack und Geldbeutel die richtige Adresse.

    • Praktisch sind die klassischen Buffet-Restaurants in denen Du etliche Köstlichkeiten probieren kannst und Deine Mahlzeit nach Gewicht (nicht Deinem J) bezahlst. Ausgehungerten Fans von Fleischgerichten sei ein Rodizio empfohlen, bei dem Du zum Festpreis so lange verschieden zubereitete Fleischsorten samt Beilagen bekommst, bis Du nicht mehr kannst.
    • Nicht entgehen lassen solltest Du Dir die zahlreichen Eintöpfe wie Moqueca oder Feijoada. Mehr dazu hier.
    • Wer authentisch und preisgünstig essen will, sollte die klassischen Touristenmeilen bei der Restaurantsuche eher meiden.
    • Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen gibt es auch jede Menge Möglichkeiten sein Essen draußen sitzend zu genießen.
  • Einkaufen in Rio de Janeiro

    Die Einkaufsmöglichkeiten in Rio de Janeiro sind zahlreich und wie alles andere auch in allen Preislagen möglich. Perfekt für einen verregneten Tag.

    • Es gibt zahlreiche Shopping-Malls, wie das riesige Barra Shopping in Barra de Tijuca oder das Rio Sul Shopping Center unweit der Copacabana. Hochpreisig und chic geht’s in der Fashion Mall
    • Schöne Boutiquen und kleinere Läden finden sich insbesondere in Ipanema und Leblon. Die Copacabana hat auch eine Vielzahl von Stores, allerdings zu einem Großteil mit Souvenir-Krimskrams.
    • Supermärkte oder kleine Shops und Apotheken gibt es fast überall.
    • Eine Übersicht der coolsten Märkte findest Du unten.

Rio de Janeiro | interessante Orte: Treffpunkt für den Sundowner am Strand von Ipanema sind kleine aber noble Hütten unter Palmen direkt am Meer

Rio de Janeiro | interessante Orte: Treffpunkt für den Sundowner am Strand von Ipanema

» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Rio de Janeiro

Hier eine Auswahl der wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

  • Copacabana & Forte Duque de Caxias, Zona Sul

    Klar, dass niemand auf seinem Trip nach Rio de Janeiro die Copacabana auslässt. Einmal den wahrscheinlich bekanntesten Stadtstrand der Welt zu erleben, war lange auch einer meiner Lebenswünsche. Ein blendend weißer Tropenstrand, trainierte Beach Bodys, Caipirinhas, rechter Hand der malerische Zuckerhut und die imposante Jesusstatue des Corcovado weit oben über der Stadt. Das ist die Fantasie eines Europäers, wenn er noch nicht an der Copacabana war. Das ist das