||Rotorua | Willkommene Abwechslung. Schwefelquellen, Geysire und „The Redwoods“

Rotorua | Willkommene Abwechslung. Schwefelquellen, Geysire und „The Redwoods“

Wer auf der Nordinsel in Neuseeland unterwegs ist, darf die Einzigartigkeit von Rotorua auf keinen Fall verpassen. Auch wenn der erste schwefelgeschwängerte Atemzug in Rotorua eigentlich zur sofortigen Weiterfahrt animiert, gibt es eine Reihe Sehenswürdigkeiten und Highlights, die Du erlebt haben solltest.

Tipps über Rotorua, interessante Orte wie „The Redwoods“ oder meterhohe Geysire, Camping- und Übernachtungs-Möglichkeiten findest Du in unserem Guide.

» Tipps zur Anreise nach Rotorua.
» Tipps zur Übernachtung | Camping in Rotorua.
» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Rotorua.
» Insider-Tipps für Rotorua.

» Anreise Rotorua

  • Per Auto

    Von Süden ab Taupo in 1 ca. Stunde, 80 km.
    Von Norden ab Tauranga in ca. 1 Stunde, 65 km.
    Von Westen ab Hamilton in ca. 1,25 Stunden, 110 km.

  • Per Bus

    Mehrfach täglich fahren von allen größeren Städten Busse.

  • Per Flug

    Es gibt einen Flughafen in Rotoura, der von Christchurch, Auckland und Wellington mehrfach täglich angeflogen wird.

    Den passenden Flug findest Du am besten bei Skyscanner *ad oder Momondo *ad.

    Die 10 km lange Fahrt in die Stadt Rotorua dauert ca. 20 min und kostet per Shuttle ca. 17 $.

» Wo kannst Du in Rotorua übernachten | campen, wie lange solltest Du bleiben und was kostet es?

In Rotorua solltest Du mindestens einmal übernachten.

  • Unterkünfte

    Zahlreiche Hotels, Hostels, Motels und Homestays sind in verschiedene Preislagen verfügbar. Wie in Neuseeland üblich sind die beliebten und preisgünstigen Unterkünfte schnell ausgebucht, so dass eine Reservierung empfehlenswert ist.
    Am besten buchst Du Hotels und Backpacker-Hostels bei booking.com *ad oder Agoda *ad.

    Wie Du am besten eine für Dich passende Unterkunft suchst kannst Du hier herausfinden:
    6 Möglichkeiten & Tipps um auf Reisen die passende Unterkunft zu finden.

  • Camping

    Es gibt einige Camping-Möglichkeiten in und um Rotorua, die allerdings alle etwas teurer sind.
    » Tipps:
    Nicht schön, aber praktisch und mitten in der Stadt.
    Auf dem Parkplatz des X Base Hostels kannst Du mit Deinem Camper für 18 $ stehen und die Facilities des Hostels mitbenutzen.

    Neuseeland | Nordinsel, Parkplatz des Xbase Hostels in Rotorua . 4 Camper stehen auf einem grauen Hinterhof

    Neuseeland | Nordinsel, Parkplatz des Xbase Hostels in Rotorua

» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Rotorua

  • Whakarewarewa Forest

    Auch unter „The Redwoods“ bekannter Wald. Hier findest Du die berühmten Riesen-Bäume Californian Redwoods und zahlreiche andere exotischen Urwaldgewächse. Türkisfarbene, kristallklare Schwefelquellen, Geysire, Seen und eine Vielzahl an Wander- und Fahrrad-Wegen bieten hervorragende Abwechslung zu den sensationellen Küsten, grünen Hügeln oder Vulkangebirgen der Nordinsel.
    Nur ca. 10 km von Rotorua entfernt.

  • Te Puia

    das Te Whakarewarewa Thermal Valley: meterhohe Geysire, heißen Schwefelquellen, blubbernden Schlammlöcher und andere Touren und Erlebnissen im Park.

  • Maori-Dorf Tamaki

    Wer tiefer in die Kultur der Maori einsteigen will, kann eine Tour ins Maori Dorf Tamaki machen. Die Veranstaltung ist rein touristisch, dessen muss man sich bewusst sein.

  • Skyline Rotorua

  • Wer Lust hat Rotorua und Umgebung von oben zu sehen, hat hier die Chance.
  • Government Gardens

  • Schön angelegter Stadtgarten mit einem See und einigen blubbernden Schlammlöchern mitten in der Stadt. Er lädt zu einem Spaziergang ein.
  • Lake Rotorua

    Der zweitgrößte See der Nordinsel nach Lake Taupo ist der Lake Rotorua. Er ist aufgrund seines hohen Schwefelgehaltes gelb-weißlich und die schöne Uferpromenade lädt zum Flanieren ein.

  • Blue Lake

    Baden, Wandern, Campen oder einfach nur die wunderschöne Natur genießen kann man am Blue Lake.

    Neuseeland | Nordinsel, Einfahrt zu "The Redwoods" in Rotorua. Ein grüner Wegweiser mit weißer Aufschrift zum Whakarewarewa Forest

    Neuseeland | Nordinsel, Einfahrt zu „The Redwoods“ in Rotorua

    Neuseeland | Nordinsel, The Redwoods im Whakarewarewa Forest in Rotorua. Blick auf meterhohe Bäume von unten

    Neuseeland | Nordinsel, The Redwoods im Whakarewarewa Forest in Rotorua

    Neuseeland | Nordinsel, Schwefelquelle im The Redwoods Whakarewarewa Forest in Rotorua. Blick auf ein türkisfarbenes kristallklares Wasser mit verschiedene grünen Farnen und Pflanzen umgeben bei Sonnenschein

    Neuseeland | Nordinsel, Schwefelquelle im The Redwoods Whakarewarewa Forest in Rotorua

Rotorua bietet außerdem verschiedene Wellness- und Thermalbäder. Für Abenteuer ist auch gesorgt. Ob beim Biken, in einem der Freizeit & Themenparks, beim Angeln, Reiten oder Ski- und Snowboarden, Langeweile kommt hier sicherlich nicht auf.

» Rotorua Insider Tipps

  • Besuche die i-SITE in Rotorua. Lokale Spezialisten geben Dir hier tagesaktuelle Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Highlights wie „The Redwoods“.
  • Unsere Tipps, wie Du weltweit kostenlos Geld abheben kannst, kannst Du hier lesen: Die Reise-Kreditkarte | Tipps wie Du keine Gebühren zahlst und immer an Dein Geld kommst. Als Reise-Kreditkarte empfehlen können wir die Santander 1plus Visa Card *ad, die wir als kostenlose Erstkarte samt Partnerkarte verwenden und die DKB-VISA-Card *ad als unsere Zweitkarte und Back-Up.
  • Der Spaziergang um den Blue Lake dauert ca. 1,5 Stunde und ist absolut empfehlenswert. Alternativ gibt es den Green Lake. Infos zu Blue und Green Lake Walks.
  • Den Californian Redwoods Walk sollte man auf keinen Fall verpassen.
  • Im Kuriau Park kann man bei einem entspannten Rundweg neben einem Garten auch diverse Schwefelquellen, Geysire und blubbernde Schlammlöcher erleben. Wenn es dunkel wird, herrscht hier eine unvergleichbar mystische Stimmung.
  • An den fürchterlichen Gestank rund um Rotorua gewöhnt man sich nach einigen Minuten.
  • Bei Weiterfahrt Richtung Norden (Hobbiton) sollte man auf dem Weg Te Waihou in der Nähe von Putaruru nicht verpassen. Aus der natürlichen Quelle, die man auf einem kurzen Spaziergang sehen kann, werden 70 % des Trinkwassers in Neuseeland gewonnen.
    Neuseeland | Nordinsel, Te Waihou Walkway und Blue Spring auf einer Karte beschrieben

    Neuseeland | Nordinsel, Te Waihou Walkway und Blue Spring

    Neuseeland | Nordinsel, Panorama auf die Te Waihou Blue Spring. Kristallklares, türkisfarbenes Wasser inmitten sattgrüner Hügel, Tannenbäumen , Farnen und Palmen

    Neuseeland | Nordinsel, Panorama auf die Te Waihou Blue Spring

Fazit

Rotorua sollte auf dem Weg Richtung Norden der Nordinsel auf jeder Reise-Route auftauchen.

Auch wenn wir nur einen kurzen Zwischenstopp mitten in der Stadt auf einem der hässlichsten Übernachtungsplätze unserer 5-wöchigen Camper-Reise durch Neuseeland eingelegt haben, die Schwefel-Gerüche, die verschiedenen bunten Farben der kristallklaren oder schlammartigen blubbernden Schwefelquellen, die meterhohen riesigen Geysire, Bäume und Farne (die zu meinen ganz persönlichen Highlights gehören) werde ich mein Leben lang in Erinnerung behalten.

In unserem jeweiligen Guide oder Reisebericht findest Du viele weitere Neuseeland-Reise-Highlights & Insider-Tipps…

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

Von |2018-03-21T19:30:01+00:0023. Februar 2017|Neuseeland, Ozeanien, REISEBERICHTE|

Autor:

Hi, ich bin Karin. Auf Reisen fühle ich mich wie ein anderer Mensch, weil es für mich das Größte ist neue interessante Orte zu entdecken und fremde Kulturen kennenzulernen. Meine Erfahrungen, Tipps und Gedanken möchte ich mit Dir teilen.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.