||Anreise nach Seoul, Tipps zur Fortbewegung & Anleitung vom Flughafen Incheon (ICN) in die Innenstadt

Anreise nach Seoul, Tipps zur Fortbewegung & Anleitung vom Flughafen Incheon (ICN) in die Innenstadt

Über 51 Mio. Einwohner hat Südkorea, davon leben rund die Hälfte, ca. 25 Mio. Menschen im Großraum von Seoul. Die Hauptstadt ist damit eine Weltstadt, in der die Orientierung zunächst einmal nicht ganz einfach ist.
Deshalb haben wir, neben unserem großen Seoul-Guide, eine Übersicht zur Fortbewegung in Seoul und den verschiedenen Fortbewegungsmittel sowie eine Anleitung, wie Du vom Flughafen Incheon (ICN) in die Stadt kommst, erstellt.

» Anreise und Abreise in Seoul?
» Vom Flughafen Seoul Incheon (ICN) in die Innenstadt.
» Unterwegs in Seoul – die Fortbewegungsmöglichkeiten.
» Informationen zu den Tickets und aufladbaren Karten für Ausländer in Seoul.
» Rückgabe der Einzeltickets und Karten.
» Tipps zur Fortbewegung in Südkorea.
» Eigene Erfahrung.
» Fazit.

» Anreise und Abreise in Seoul

  • Flug

    • Zahlreiche Fluggesellschaften fliegen Seoul Incheon (ICN) aus Europa direkt an. Ab Frankfurt bietet die Lufthansa, Korean Air und Asiana Airlines direkte Verbindungen nach Seoul.
    • Die Flugzeit bei einem Direktflug dauert ca. 11 Stunden.
    • Wir empfehlen Dir, bei Skyscanner *ad oder Momondo *ad zu recherchieren. Dort findest Du eine Übersicht günstiger Flüge nach Seoul Incheon (ICN).
  • Zug | Eisenbahn

    • Alle größeren Städte sind mit dem Zug erreichbar.
    • Mittlerweile gibt es auch eine Hochgeschwindigkeitsbahn Korean Train Xpress (KTX).
    • Detaillierte Informationen findest Du auf der Korail Website.
  • Bus

    • Es gibt sogenannte Express- und Intercitybusse. Expressbusse fahren zwischen den Großstädten ohne Zwischenstopp. Intercitybusse bedienen auch mittlere und kleinere Städte und halten mehrfach.
    • Die Busse haben verschiedene Kategorien, es gibt normale und Luxusbusse, bei denen die Kosten natürlich höher sind.
    • Nachtfahrten sind ebenfalls möglich, sie sind allerdings teurer.
    • Informationen findest Du am besten vor Ort im jeweiligen Busterminal, da die Webseiten nur koreanisch und die meisten Busse ohnehin nicht online buchbar sind.
    • In Seoul findest Du hier das Express-Bus-Terminal.
  • Schiff | Fähre

    Nach Südkorea gibt es Fährverbindungen von Japan, China und Russland.

    • Südkorea – Japan

      • Von mehreren japanischen Städten gibt es Verbindungen nach Südkorea.
      • Es gibt verschiedene Fährunternehmen wie zum Beispiel Korea Ferry, Pukwan Ferry oder DBS Cruise Ferry.
      • In der Regel legt die Fähre in Busan im Südosten Südkoreas an.
      • Je nach Abfahrtsort in Japan dauert die Fahrt zwischen 1 (ab Hitakatsu) und 19 Stunden (ab Osaka).
    • Südkorea – China

      • Es gibt verschiedene Abfahrtshäfen in China, Fähren fahren nach Incheon im Nord-Westen von Seoul oder Pyeongtaek im Westen.
      • Die Fahrt dauert je nach Abfahrtsort zwischen 14 und 24 Stunden.
      • Bei diesen Unternehmen findest Du nähere Informationen: Pyeongtaek oder Wei Dong Ferry.
    • Südkorea – Russland

      • In Russland fährt die Fähre von Wladiwostok nach Donghae im Nord-Osten von Südkorea.
      • Die Fahrt dauert mindestens 20 Stunden.
      • Ausführliche Infos findest Du bei DBS Cruise Ferry.

» Vom Flughafen Incheon (ICN) in die Innenstadt von Seoul

Der Airport liegt ca. 50 km westlich der Stadt und die Fahrt dauert im besten Fall ca. 45 min. Du hast mehrere Möglichkeiten, wie Du vom Internationale Flughafen Incheon (ICN) in die Stadt Seoul kommst.

  • Taxi

    • Der angenehmste Weg ist sicher ein Taxi, allerdings auch der teuerste. Es gibt Standard-Taxis, Taxis der Luxusklasse und Großraumtaxis.
    • Innerhalb des Flughafens gibt es einen Infoschalter, der Dir in etwa die Preise für Deine Strecke nennen kann.
    • Ausführliche Infos zum Taxi fahren findest Du auch in unserem Artikel:
      12 Tipps weltweit günstig und sicher an ein Taxi zu kommen.
  • Call-Van

  • Flughafenbus

    • Außerdem hast Du die Möglichkeit, mit dem Flughafenbus in die Innenstadt nach Seoul zu gelangen.
    • Es gibt zwei Varianten, den Standard-Busse und Luxus-Busse, die schneller und komfortabler sind.
    • Die Busse fahren verschiedene Sehenswürdigkeiten von Seoul an.
    • Ausführliche Infos zu den Abfahrtszeiten, Routen und Preisen findest Du im Bus-Guide des Flughafens.
  • Zug | Bahn

    • Es gibt zwei Varianten: eine Express-Verbindung (Express Train) und Pendler-Verbindung (All Stop Train).
    • Die Express-Züge fahren ohne Zwischenstopp von Terminal 1 und 2 am Flughafen Incheon bis zum Bahnhof Seoul durch.
    • Die All Stop-Züge halten an wichtigen U-Bahn-Stationen.
      Südkorea | Seoul-Fortbewegung: AREX-Express-Zug zum Flughafen Incheon ICN von innen. Blick auf die Stühle in der Bahn

      Südkorea | Seoul, AREX-Express-Zug zum Flughafen Incheon von innen





      Werbung

  • Empfehlung

    • Die von uns empfohlene Verbindung ist die Flughafenbahn AREX (Airport Railroad Express), weil es die schnellste Variante vom Flughafen Seoul in die Innenstadt ist.
    • Die Fahrt zur Seoul Station dauert knapp 45 min und ist nicht vom Stau in der Innenstadt abhängig.
    • Auf der offiziellen Flughafen-Webseite findest Du ausführliche Infos, wie Du vom Flughafen Seoul in die Innenstadt kommst.

» Unterwegs in Seoul – die Fortbewegungsmöglichkeiten

In Seoul sind viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar. Die Möglichkeiten zur Fortbewegung innerhalb der Stadt sind dennoch sehr gut und einfach, wenn man das System einmal durchschaut hat. Mit diesen Fortbewegungsmitteln kannst Du die Stadt erkunden:

  • Stadtbusse

    • Die Stadtbusse sind in Seoul ein wichtiges Fortbewegungsmittel.
      • Das Busnetz ist gut organisiert und wird vor allem von vielen Einheimischen genutzt.
      • Die Farben (blau, grün, rot und gelb) und Nummerierungen der Busse symbolisieren den Zielort:
        • Blaue Busse fahren die langen Strecken innerhalb der Stadt.
        • Grüne Busse fahren kürzere Strecken und verbinden die U-Bahnhöfe oder blaue Stadtbusse.
        • Rote Busse sind Expressbusse, die Seoul mit den Vorstädten verbinden.
        • Gelbe Busse sind Rundfahrtbusse, die in den wichtigsten Gegenden von Seoul zu finden sind.
        • Den Fahrpreis kannst Du per Fahrkarte (Tmoney & Cashbee siehe unten) oder in bar bezahlen. Wechselgeld wird in der Regel herausgegeben.
        • Die Beschriftungen der Busse sind meistens in koreanisch, deshalb solltest Du am besten in Deiner Unterkunft nach dem richtigen Buss fragen.

Südkorea | Typischer Stadtbus in Seoul. Blick auf einen grünen modernen Bus mit den Hochhäusern der Stadt im Hintergrund bei blauem Himmel

  • Touristenbusse

  • U-Bahn (Metro)

    • Die U-Bahn ist ein schnell und bequem, um sich in Seoul fortzubewegen.
    • Die verschiedenen Linien kannst Du anhand unterschiedlicher Farben erkennen.
    • Die einfache Fahrt kostet 1.350 Won (ca. 1 €). Mit der aufladbaren Tmoney Card sogar nur 1.250 Won (ca. 0,95 €).
    • Je nachdem wie weit die Fahrt ist, können die Kosten noch etwas mehr sein. Grundpreise gelten für Fahrten bis 10 km.
    • Fahrkarten kannst Du am Ticketautomaten kaufen. Weitere Infos findest Du ganz unten.
    • Die englischsprachige Website der Seoul Metro enthält alle relevanten Informationen.

      Südkorea | Seoul-Guide & Fortbewegung-Tipps: Henning inmitten der Einheimischen in der Metro beim Bahn fahren

      Südkorea | Seoul, Henning inmitten der Einheimischen in der Metro

  • Taxi

    • Taxifahren ist im Vergleich zu Europa in der Regel etwas günstiger.
    • Es gibt sogenannte Standard-Taxis, Taxis der Luxusklasse, Großraumtaxis oder Call Vans.
      • Standard-Taxis in Seoul sind meistens orange.

        • Der Fahrpreis ist vom Zielort abhängig. Die Grundgebühr beträgt zwischen 2.800 Won und 3.300 Won (2,10 € – 2,50 €).
        • Für Nachtfahrten oder Fahrten in die Vorstädte wird ein Aufpreis von 20 % berechnet.
      • Taxis der Luxusklasse

        • sind schwarz mit einem gelben Taxischild auf dem Dach und dem Hinweis „Deluxe Taxi“ an den Seitentüren.
        • Der Fahrpreis ist ebenso vom Zielort abhängig. Die Grundgebühr beträgt zwischen 3.200 Won und 5.500 Won (2,40 € – 4,10 €).
      • Großraumtaxi

        • sind für 6-10 Personen und mit der Aufschrift „Jumbo Taxi“ gekennzeichnet.
        • Die Preise entsprechen denen der Luxus-Taxis.
      • Call Vans

        • Call Vans sind mit „Van oder Call Van“ gekennzeichnet.
        • Der Fahrpreis ist vom Gepäck und vom Zielort abhängig und sollte unbedingt schon vor dem Einsteigen verhandeln werden.
        • Nachts beträgt der Aufpreis für den Call-Service beträgt 1.000 Won bzw. 2.000 (0,75 € bzw. 1,50 €) Won.
    • Zum Thema Fortbewegung mit dem Taxi, solltest Du unbedingt die Tricks der Taxifahrer kennen: 12 Tipps weltweit günstig und sicher an ein Taxi zu kommen.
  • Zu Fuß

    • Die meistens Sehenswürdigkeiten und interessanten Orte von Seoul kannst Du je nach Ausgangslage auch zu Fuß erreichen.
    • Lege Dir dazu eine für Dich passende Runde durch die Stadt zusammen.
    • Solltest Du nicht so viel Zeit haben, ist die Fortbewegung mit der U-Bahn-System zu empfehlen. Wenn Du das Prinzip der Farben einmal verstanden hast, ist es ganz einfach.
    • Außerdem hast Du sowohl zu Fuß als auch in der U-Bahn den Vorteil, den täglichen Staus aus dem Weg zu gehen, die in Großstädten üblich sind.

» Informationen zu den Tickets und aufladbaren Karten für Ausländer in Seoul

Du hast die Möglichkeit Einzeltickets zu kaufen oder Du kannst sogenannte aufladbare Karten verwenden. Es gibt verschiedene Karten, die Tmoney, Cashbee und den M-Pass.

  • Einzeltickets

    • Einzeltickets sind ca. 5 ct teurer als eine Fahrt mit der aufladbaren Karte und kostet ca. 1 Euro für Fahrten bis zu 10 km.
    • Außerdem bekommst Du beim Umsteigen keine Rabatte, wie etwa mit der Tmoney oder Cashbee-Karte
    • Planst Du häufiger öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, macht eine aufladbare Karte also durchaus Sinn.
  • Tmoney & Cashbee

    • Die Tmoney und Cashbee-Karten sind für U-Bahnen und Stadtbusse im ganz Südkorea (mit einigen Ausnahmen) nutzbar.
    • Die Karte kostet einmalig 2.500 Won (ca. 1,90 €) und eine Bearbeitungsgebühr von 500 Won (ca. 0,40 €).
    • Kaufen kannst Du die Karte in Convenience Stores wie 7 Eleven, CU, GS 25, Mini Stop, With Me, Story Way, Buy The Way oder an Ticketverkaufsschaltern in den U-Bahn-Stationen.
    • Aufladen kannst Du die Karten auch in den Stores oder an den entsprechen Ticketverkaufsautomaten in den U-Bahn-Stationen.
    • Der Mindestbetrag fürs Aufladen beträgt 1.000 Won (ca. 0,75 €), der Höchstbetrag 90.000 Won (ca. 68 €).
    • Auch einige Taxis akzeptieren die Zahlung mit den beiden Karten.
  • M-Pass

    • Der M-Pass bzw. Metropolitan Pass steht nur Ausländern zur Verfügung und ist für öffentliche Verkehrsmittel nutzbar.
    • Es gibt verschieden Typen 1-, 2-, 3-, 5- und 7-Tage.
    • Der Preis für den M-Pass startet bei 15.000 Won (ca. 11,30 €) bis 64.500 Won (48,60 €) für den 7-Tage-Pass.
    • Mit dem Pass kannst Du bis zu 20 Fahrten pro Tag mit Bus oder U-Bahn machen.
    • Kaufen kannst Du den M-Pass direkt am Flughafen oder in der Innenstadt in der Nähe der Seoul Station bzw. in Myeongdong im Touristen-Informationscenter.
    • Ausführliche Infos zum M-Pass findest Du auf der M-Pass-Homepage.
  • Korea Tour Card

    • Die Korea Tour Card ist wie die Tmoney-Karte für die öffentlichen Verkehrsmittel in Südkorea nutzbar.
    • Außerdem kannst Du mit der Karte in 24-Stunden-Stores zahlen und erhältst Discounts beim Shoppen in Kaufhäusern und beim Besuch einiger Sehenswürdigkeiten.
    • Der Pass kostet einmalig 4.000 Won (ca. 3 €) und ebenfalls eine Bearbeitungsgebühr von 500 Won (ca. 0,40 €).
    • Kaufen kannst Du die Korea Tour Card in den meisten 7 Eleven- und CU-Stores, direkt am Flughafen oder an Bord bei Jeju Air, Air Seoul oder Hong Kong Express oder in den Banken innerhalb des Flughafens.
    • Ausführliche Infos findest Du auf der Homepage der Korea Tour Card.
  • Amazing Pay Tmoney Card

    • Die Amazing Pay Tmoney Card ist fast identisch mit der Tmoney-Karte.
    • Du kannst mit der Karte die öffentlichen Verkehrsmittel in Südkorea benutzen und in 24-Stunden-Stores bezahlen.
    • Für die Fahrt vom Flughafen mit dem Bus erhältst Du 10 % Rabatt.
    • Außerdem erhältst Du Rabatte in Restaurants und beim Besuch einiger Kultur-Events sowie Sehenswürdigkeiten.
    • Der Pass kostet einmalig 4.000 Won (ca. 3 €) und ebenfalls eine Bearbeitungsgebühr von 500 Won (ca. 0,40 €).
    • Du musst die Karte allerdings mit 46.000 Won (ca. 35 €) beim Kauf aufladen. Achtung, Du musst bar bezahlen.
    • Ausführliche Infos findest Du auf der Amazing Pay Tmoney Card Homepage.
  • Discover Seoul Pass

    • Der Discover Seoul Pass gilt für 24 bzw. 48-Stunden.
    • Du kannst die beliebtesten Sehenswürdigkeiten mit dem Pass besuchen und Rabatte für Kultur-Events sowie in Duty-free-Shoppen erhalten.
    • Wenn Du die Karte entsprechend wie die Tmoney Card auflädst, kannst Du sie auch für öffentliche Verkehrsmittel benutzen.
    • Der Pass kostet 39.900 Won (ca. 30 €) bzw. 55.000 Won (ca. 41 €), sowie eine Bearbeitungsgebühr von 500 Won (ca. 0,40 €).
    • Kaufen kannst Du den Dicover Seoul Pass direkt am Flughafen und einigen anderen Verkaufsstellen.
    • Es gibt eine kostenlose Discover Seoul Pass App sowohl für iOS als auch Android.
    • Ausführliche Infos findest Du auf der Homepage des Discover Seoul Pass.

» Rückgabe der Einzeltickets und Karten

  • Rest-Guthaben auf der Karte kannst Du an allen Karten-Verkaufsstellen zurückerstattet bekommen am bequemsten aber an den Ticketautomaten.
  • Hinweis: Rückerstattungen über 50.000 Won können etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, deshalb ist es ratsam die Karte mit kleiner Beträgen aufzuladen.
  • Der Kaufpreis der Karte sowie die Bearbeitungsgebühr werden natürlich nicht zurückerstattet.
  • Hier die Anleitung zum Kauf und Rückerstattung in Bildern….

» Tipps zur Fortbewegung in Südkorea

  • Für die Fahrt vom Flughafen empfehlen wir Dir den AREX Express, weil Du so innerhalb von 45 min in der Innenstadt bist.
  • Viele der Sehenswürdigkeiten kannst mit einer im Vorfeld geplante Runde bequem zu Fuß erkunden.
  • Alternativ nutze das U-Bahn-System, um den täglichen Staus aus dem Weg zu gehen.
  • Je nachdem wie lange Du in Seoul bist, welche Sehenswürdigkeiten Du entdecken willst und welche Ansprüche Du sonst an Deinen Seoul-Besuch hast, lohnt es sich eine der verschieden Karten oder Pässe zu kaufen.
  • Mehr zu den Sehenswürdigkeiten und Stadtteilen in denen Du wohnen kannst findest Du in unserem Beitrag: Seoul | Reise-Guide & Insider-Tipps zur Entdeckung von Tradition und Moderne.
  • Wenn Du in Asien unterwegs bist und von A nach B kommen willst, lohnt sich immer auch ein schneller Blick auf 12Go Asia *ad. Dort findest Du zur mögliche Verbindungen und kannst Busse, Fähren, Flüge und Zugfahrkarten in ganz Süd-Ost Asien direkt kaufen.

» Eigene Erfahrung

  • Wir haben die meisten Sehenswürdigkeiten und für uns interessanten Orte zu Fuß entdeckt.
  • Für die Fahrt vom Flughafen in die Stadt haben wir ein Taxi genommen, weil wir so spät gelandet sind, und nur den Nachtbus als Alternative gehabt hätten. So ging es auch zahlreichen anderen Reisenden, deshalb waren die begehrten Plätze im Nachtbus bei unserer Ankunft leider schon ausgebucht.
  • Für die Fahrt mit dem Taxi vom Flughafen bis zur Jonggak Station, wo sich unsere Unterkunft befand, haben wir 62 Euro bezahlt.
  • Zurück von Seoul zum Flughafen sind wir mit dem AREX Express für 6,15 € pro Person gefahren.

» Fazit

Mit der Metro oder zu Fuß kommst Du in Seoul bequem und kostengünstig von A nach B. Die Stadtbusse sind ein Abenteuer. Vor allem, weil die Busse auf koreanisch beschriftet sind und eine Orientierung so nicht ganz leicht fällt.

Ja nach Deiner Aufenthaltsdauer in Seoul und je nachdem wie häufig Du öffentliche Verkehrsmittel zur Fortbewegung nutzen möchtest, macht es Sinn eine aufladbare Karte zu holen.

Die passende Unterkunft zu finden ist aufgrund der unendlichen Möglichkeiten im Netz eine Wissenschaft geworden. Für Hotel- oder Hostelbuchungen empfehlen wir booking.com *ad
oder Agoda *ad .

In Großstädten oder bei längeren Aufenthalten nutzen wir die Wohnungsangebote von Airbnb *ad.
Hier kannst Du Dir direkt 35 Euro Guthaben für Deine erste Airbnb-Reise *ad sichern.

Gefällt Dir dieser Beitrag?

Dann melde Dich hier zu den FLASHPACKER NEWS an, damit Du nichts von unseren Erfahrungen & Eindrücken rund um den Globus verpasst. Praktische Tipps & Allzumenschliches wollen wir gerne mit Dir teilen.

* erforderlich

Als kleines Dankeschön bekommst Du auch noch unser Download-Package mit Packliste, Checkliste zur Kartensperrung & Reise-Notfallliste Gesundheit. Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

Von |2018-08-06T07:52:16+00:0021. März 2018|Asien, REISEBERICHTE, Südkorea|

Autor:

Hi, ich bin Karin. Auf Reisen fühle ich mich wie ein anderer Mensch, weil es für mich das Größte ist neue interessante Orte zu entdecken und fremde Kulturen kennenzulernen. Meine Erfahrungen, Tipps und Gedanken möchte ich mit Dir teilen.