Die Highlights der Kap-Halbinsel rund um Kapstadt sind zweifelsohne eine der schönsten Regionen der Welt. Die Küstenstraße von Kapstadt bis zum Cape Point ganz im Süden fasziniert durch traumhafte Buchten und Strände, malerische Berge, charmante kleine Vororte und eine außergewöhnlichen Pflanzen- und Tierwelt.

Wie spektakulär und einzigartig diese Szenerie ist, entdeckt man am besten mit dem Mietwagen. Nur so bist Du flexibel und kannst spontane Zwischenstopps einlegen.

Wo es sich lohnt zu halten, welche Highlights es zu entdecken gibt und welche Tipps Du kennen solltest, haben wir zusammengefasst:

» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten der Kap-Halbinsel.
» Die Route von Kapstadt bis in den Süden der Kap-Halbinsel.
» Wie kannst Du möglichst viele dieser Highlights sehen?
» Beste Reisezeit für die Kap-Halbinsel.
» Beschreibung der Sehenswürdigkeiten | Weitere interessanten Orte | Highlights im Detail.
» Vorschläge und Empfehlungen für drei Tages-Touren ab Kapstadt.
» Tipps für Kapstadt als Ausgangsbasis.
» Tipps, die Du über die Kap-Halbinsel gelesen haben solltest.
» Fazit.
» Impressionen.

» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten der Kap-Halbinsel

Auf der Kap-Halbinsel gibt es so viele lohnenswerte Stopps, dass eine Tagestour kaum ausreicht, um alle Highlights von Kapstadt aus an einem Tag zu erleben.

Hier findest Du einige der absoluten Highlights:

» Die Route von Kapstadt bis in den Süden der Kap-Halbinsel

  • Tipps zur Tour

    • Die direkte Strecke von Kapstadt zum Cape Point ist zwar nur ca. 60 km. Willst Du dort aber eine Wanderung machen und den Nationalpark erkunden, bleibt Dir nicht genug Zeit für die anderen Highlights.
    • Plane deshalb mehrere Tage ein mit Kapstadt als Ausgangsbasis.
    • Mit ausreichend Zeit im Gepäck kannst Du die vielen Highlights erleben und genießen.  Ein entspannter Nachmittag am Strand ist auf Deiner Reise in die Kap-Region sicherlich auch schön.
    • Interessanten Orte haben wir als Baukasten zusammengestellt. Entscheide Dich, welche Du sehen möchtest.
Südafrika | Kapstadt, Panorama in der V&A Waterfront mit dem Tafelberg im Hintergrund. Boote, Restaurants, Shops, Touristen bei blauem Himmel

Südafrika | Kapstadt, Panorama in der V&A Waterfront mit dem Tafelberg im Hintergrund

  • Die Route

    • Die Tour kannst Du als Rundweg planen und musst keinen Weg doppelt fahren, bis auf die Strecke im Table Mountain National Park zum Cape Point.
    • Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und weitere interessante Orte liegen dabei auf dem Weg. Es wird häufig vorkommen, dass Du aus dem Auto springst, um die diversen Panoramaaussichten festzuhalten. Deshalb ersparen wir es uns, bei jedem Ort auf die Einzigartigkeit und Schönheit hinzuweisen. Diese Landschaft musst Du selbst erleben.
    • Hier geht´s zur Route auf google maps. Detaillierte Beschreibungen der interessanten Orte auf der Strecke findest Du weiter unten

» Wie kannst Du möglichst viele dieser Highlights sehen?

  • Mietwagen

    • Um die meisten Orte und Sehenswürdigkeiten zu sehen, empfiehlt es sich, mit eigenem Mietwagen auf Tour zu gehen.
    • Die Region ist relativ einfach und komfortabel mit eigenem Wagen zu bereisen. Die Straßen sind gut ausgebaut und in sehr gutem Zustand.
    • Bei CHECK24 *ad kannst Du einen Preisvergleich anstellen.Die günstigsten Angebote gibt es bereits ab ca. 12 € pro Miettag.
    • Der aktuelle Benzinpreis in Südafrika ist weniger als 0,80 € / Liter.
    • Tipps:
      • Wenn Du einen Mietwagen mit Navi mieten möchtest, ist der Aufpreis hierfür meist sehr hoch. Günstiger ist es häufig, in Kapstadt ein aktuelles Navigationsgerät zu kaufen und dieses am Flughafen mit geringem Wertverlust wieder zu verkaufen. So haben wir das neueste TomTom-Gerät für ca. 120 € gekauft und an einen dankbaren Taxifahrer für 60 € verkauft.
      • Alternativ bieten sich auch kostenlose Apps wie MAPS.ME (Android oder iOS) zur Offline Routenplanung an.
      • Beachte die Tipps unseres Artikels zur Anmietung eines Mietwagens: Mietwagen und Camper | Was Du bei der Miete unbedingt beachten solltest!
        Südafrika | Kapstadt, Verkaufshilfe für unser Navigationsgerät. Foto eines weißen Blattes mit der schwarzen Aufschrift: Tom Tom GPS, brandnew, half price

        Südafrika | Kapstadt, Verkaufshilfe für unser Navigationsgerät

  • Bus

    • Solltest Du nicht die Möglichkeit haben, mit eigenem Wagen unterwegs zu sein, gibt es auch die Möglichkeit bis Hout Bay mit dem Bus zu fahren. Leider kommst Du mit diesen Bussen nicht zum Kap.
    • Informationen und Fahrpläne findest Du bei MyCiTi.
  • Touren zum Cape Point

    • Alternativ kannst Du ab Kapstadt eine Tour in den Süden der Kap-Halbinsel machen.
    • BAZ BUS bietet diese Tour zum Beispiel mit Stopps in Hout Bay über den Champman´s Peak Drive, Simon´s Town und Cape Point für 690 ZAR (40 €) inklusive Eintrittsgebühren an.
    • Alternativ gibt es Cape Convoy, wo Du die Tour inklusive Eintrittsgebühren für 999 ZAR (58,30 €) buchen kannst.

» Beste Reisezeit für die Kap-Halbinsel

  • Beste Reisezeit

    • Die beste Reisezeit in Kapstadt und für die Kap-Halbinsel ist der europäische Winter zwischen September | Oktober bis Februar | März.
    • Grundsätzlich ist die Region allerdings ganzjährig gut zu bereisen.
    • Detaillierte Informationen zum Klima und Reisewetter in Kapstadt und der Kap-Region findest Du hier: SÜDAFRIKA KLIMA & BESTE REISEZEIT.
  • Eigene Erfahrung Dezember | Januar und März

    • Das Wetter war tagsüber überwiegend sonnig und warm mit besten Bedingungen für zahlreiche Touren.
    • Im Dezember | Januar waren die Temperaturen deutlich wärmer als im März.
    • Abends wird es trotz Hochsommer teilweise kühl, so dass eine dünne Jacke oder ein Pulli nicht schadet. Aufgrund des teilweise starken Windes an manchen Küstenabschnitten und der raschen Wetterwechsel schadet es auch tagsüber nicht stets etwas zum Überziehen dabei zu haben.
  • Reisewetter weltweit

    In unserer Klimatabelle kannst Du Dir ein ausführliches Bild über 2.400 Orte weltweit machen.

» Beschreibung der Sehenswürdigkeiten | weitere interessante Orte | Highlights im Detail

  • Clifton, Camps Bay | Exklusive Strandorte mit allem was dazu gehört

    In Clifton und Camps Bay befinden sich die In-Strände von Kapstadt. In den Buchten erwarten Dich ein weißer Sandstrand und eine wunderschöne von Palmen gesäumte Uferpromenade mit zahlreichen Restaurants, Bars und Shops. Gesehen und gesehen werden ist hier das Motto.

    • Clifton
      Clifton ist ein exklusiver Villenvorort unterhalb des malerischen Lion’s Head. Einige der schönsten Strände von Kapstadt befinden sich dort. Diese sind durchnummeriert von 1 bis 4, wobei „1“ den Trendsettern gehört, „2“ den Jugendlichen, „3“ den Figurbewusstsein und „4“ den Familien.
    • Camps Bay
      Im “Reichenviertel” von Kapstadt Camps Bay ist für Unterhaltung gesorgt. Leute beobachten und Sonnenuntergänge erleben kann man nirgends besser als hier. Dazu gibt es ein sensationelles Panorama auf den Tafelberg und die Zinnen der Twelve Apostels (Zwölf Apostel), die sich im Hintergrund vom Plateau des Tafelbergs entlang der Atlantikküste bis nach Hout Bay aneinanderreihen.