REISE A-Z | Facebook & Co.

Belastung oder Bereicherung?

Bei manchen Reisenden hat man den Eindruck, dass sie gewisse Trips nur unternehmen, um ihr eigenes Bild auf Facebook zu posten.
Dass sie dafür lange an der beliebten Attraktion zwischen Heerscharen von Touristen anstanden, zeigt das Bild natürlich nicht.

Obwohl es natürlich jedem selbst überlassen bleibt, können soziale Medien auch massiv vom Erlebnis auf Reisen abhalten. Jeder hat die Wahl, wieviel Zeit auf der Reise für die öffentliche Dokumentation drauf gehen soll. Ein wesentlich tieferes Erlebnis ist es, mit Menschen vor Ort zu kommunizieren und Land und Leute wahrzunehmen, anstatt oberflächliche Kommentare aus der Heimat zu beantworten.

Für unsere Weltreise gründeten wir eine private Facebook-Gruppe. So hatten wir die Möglichkeit in Ruhe auch nicht-weichgewaschene Bilder teilen zu können, die einen entfernten Business-Kontakt aus Andalusien nichts angehen.

INTERESSANTE ARTIKEL

ALLE WICHTIGEN TIPPS ZUM REISEN
DAS REISE A-Z
DAS BESTE FÜR DEINE REISE
UNSERE PACKLISTE!