||Wadi Rum | Alles Wissenswerte zu den Wüstentouren und Beduinencamps in Jordanien

Wadi Rum | Alles Wissenswerte zu den Wüstentouren und Beduinencamps in Jordanien

Die Wüstenlandschaft Wadi Rum ist atemberaubend. Informationen, Bilder, Tipps & eine Empfehlung zur Tour ins Beduinencamp haben wir zusammengefasst:

» Tipps zur Anreise in die Wüste Wadi Rum.
» Welche Touren gibt es?
» Welche Übernachtungsmöglichkeiten gibt es?
» Tipps, die Du sonst noch rund um Wadi Rum haben solltest.
» Beschreibung unserer Wadi Rum-Tour im Wüstencamp.
» Sehenswürdigkeiten einer Tagestour mit Übernachtung im Camp.
» Verpflegung und das Beduinencamp im Detail.
» Empfehlung.
» Impressionen.

Wadi Rum, Lawrence von Arabien, Filmklassiker, Filmkulisse. So ziemlich das Erste was Du hörst oder liest, wenn es um Wadi Rum geht ist:

Da wurden viele Szenen aus David Leans Filmklassiker „Lawrence von Arabien“ gedreht. Den solltest Du Dir als Einstimmung unbedingt ansehen. Schön und gut, ist ja nett zu wissen, nur muss ich mir deshalb vorher ein 3-stündiges Schwarz-Weiß-Epos ansehen? Vielleicht reicht es ja auch sich über die historische Person zu informieren. Schließlich sind die Filmkulissen auch zugleich die historischen Stätten.

Ich entschied mich gegen eine Film-Session, denn alleine die Bilder die ich im Vorfeld gesehen hatte, überzeugten mich vollends. Da musste ich hin!

» Wie kommst Du in die Wüste Wadi Rum?

  • Von Amman aus in 3,5 Stunden, Petra (2 Stunden), Aqaba (1 Stunde) mit dem Mietwagen oder Bus.
  • Ausgangsbasis ist das Visitors Center, in dem Du 5 JOD (6,25 €) Eintritt in den Nationalpark zahlen musst.

Wadi Rum, Weg zum Visitor Center

Wadi Rum, Weg zum Visitor Center

Jordanien | Visitor Center Wadi Rum. Die Straße durch die rote Wüste führt direkt zum flachen Steinbau des Besucherzentrums

Jordanien | Visitor Center Wadi Rum

» Welche Touren gibt es?

Wadi Rum auf eigene Faust zu entdecken macht keinen Sinn. Den Sand und die Hitze der Wüste sollte man nicht unterschätzen. Es gibt folgende Möglichkeiten:

  • Tour ab dem Visitors Center

    4×4 Fahrzeuge stehen zur Verfügung die mit Fahrer und/oder Guide für ca. 2-3 Stunden gebucht werden können.
    Alternativ gibt es hier auch Kameltouren.

  • Tour mit dem Heißluftballon oder Flugzeug

  • Tour- über Tour-Anbieter. Hierzu musst Du wissen:

    Alle Wadi Rum-Aktivitäten haben je nach Anbieter stark abweichende Preise. Die Qualität der Unterkunft + Verpflegung macht jedoch den großen Unterschied. Alle Anbieter haben verschiedene Möglichkeiten im Programm: von einfachen Tagestouren über 1- oder 2-Tagestouren, sogar „Wild Camping“ wird angeboten.Es lohnt sich die Bewertungen zu checken. Wir haben uns aufgrund der Bewertungen für Bedouin Directions entschieden, die nebenbei auch eines der am besten gelegenen Camps haben. Unser Erlebnis kannst Du weiter unten nachlesen.

» Welche Übernachtungsmöglichkeiten gibt es?

  • Es gibt Campingmöglichkeiten (eigene Campingausrüstung erforderlich) und Beduinencamps. Diese kannst Du direkt bei booking.com *ad ansehen.
  • Es gibt keine Hotels.

» Tipps, die Du sonst noch haben solltest

  • Wadi Rum ist Naturschutzgebiet, weshalb es im gesamten Areal keine gastronomischen Einrichtungen gibt.
  • Im Visitors Center und im Wadi Rum Village stehen kleine Läden und Restaurants zur Verfügung.
  • Die Wüste im eigenen Allradfahrzeug zu erkunden ist zu gefährlich.
  • Der Wüstensand ist unglaublich heiß. Geschlossene Schuhe tragen!
  • Hinweis: Solltest Du die Tour zum „Großen Bogen“ machen wollen, musst Du diese extra planen und zahlen (Dauer 2 Stunden). Sie ist nicht in einer Tages-Tour inklusive, damit geht´s „nur“ zum kleinen Bogen.
  • Just mit Sonnenuntergang kann es empfindlich kalt in der Wüste werden. Ein Dicker Pulli kann nicht schaden.
  • Solltest Du übernachten, kann sich eine Taschenlampe lohnen.

» Beschreibung unserer Wadi Rum-Tour im Wüstencamp von Bedouin Directions
(Top-Preis-Leistungsverhältnis):

Treffpunkt mit Mehedi Saleh Al-Hewaitaat im Wadi Rum Village, einem kleinen Dorf mitten in der Wüste. Dort gibt es gleich rechts im Village einen großen Parkplatz, wo wir von abgeholt werden.

Mehedi bringt uns zu seinem Haus, wo wir das erste Mal in den Genuss eines wirklichen Beduinen-Tees (schwarzer Tee, Salbei, Zimt, Kardamon und Unmengen an Zucker) kommen. Der Tee bliebt nicht der Letzte. Wir werden mit dem Ablauf vertraut gemacht, bevor wir mit unserem Tourguide aufbrechen.

» Was wir auf unserer Tagestour mit Übernachtung im Camp alles gesehen haben?

  • Die Lawrence-Quelle, Schafe und Kamele werden dort getränkt.
  • Die Rote Sanddüne, „brennend heißer Wüstensand“ bekommt zum ersten Mal eine neue Bedeutung. Unbedingt geschlossene Schuhe tragen.
  • Die Khazali-Schlucht, eine Felsspalte mit verschiedenen Inschriften.
  • Kleine Sanddüne.
  • Anfishieh-Inschriften.
  • Kleiner Burdah-Bogen.
  • Das Haus von Lawrence von Arabien, Original-Steinreste.
  • Das Huhn zum Sonnenuntergang.

Jordanien | Lawrence Quelle im Wadi Rum. Aus Steinen geformte Wasserstelle für die Kamele der Wadi Rum, umgeben von Bergen bei blauem Himmel und rotem Wüstensand

Jordanien | Lawrence Quelle im Wadi Rum

Jordanien | Panorama auf die "Kleine Sanddüne" im Wadi Rum. Der rote Sandhügel im Vordergrund umgeben von einer Bergkette bei strahlend blauem Himmel

Jordanien | Panorama auf die „Kleine Sanddüne“ im Wadi Rum

Jordanien | Khazali Schlucht im Wadi Rum. Felsspalte in roter Steinformation

Jordanien | Khazali Schlucht im Wadi Rum

Jordanien | Panorama einer großen Sanddüne im Wadi Rum. Ein großer roter Sandhügel umgeben von Bergen, blauem Himmel und strahlender Sonne, die ihren eigenen und den Schatten von Karin und Henning abzeichnet

Jordanien | Panorama einer großen Sanddüne im Wadi Rum

Jordanien | Anfishieh Schriftzeichen im Wadi Rum gezeichnet auf einen Berg in der Wüste

Jordanien | Anfishieh Schriftzeichen im Wadi Rum

Jordanien | Panorama des kleinen Um Fruth Bogen im Wadi Rum. Rote Bergformation, die in der Mitte ein Loch wie hat und einen Torbogen darstellt

Jordanien | Panorama des kleinen Um Fruth Bogen im Wadi Rum

Jordanien | Lawrence House im Wadi Rum. Ein aus roten Steinen gemauerter kleiner Unterschlupf, umgeben von Bergen

Jordanien | Lawrence House im Wadi Rum

Jordanien | "Das Huhn" im Wadi Rum. Ein Stein mit der Form eines Huhns in der roten Wüste

Jordanien | „Das Huhn“ im Wadi Rum

» Verpflegung und Beduinencamp

Mittagspause

Unser Guide organisierte ein schönes Plätzchen auf einem Felsvorsprung. Dort tischte er uns Mittagessen (Bohneneintopf mit Brot, Frischkäse und Thunfisch auf Fladenbrot) auf, danach wurde ein Mittagsschläfchen gehalten. Ich war jedoch so fasziniert und angespannt, dass an Schlaf nicht zu denken war. Viel lieber genoss ich die Stille der Natur und den Anblick der Landschaft.

Abendessen im Camp

Klassisch im Beduinen-Style auf dem Boden sitzend. Ein im Erdloch gegrilltes Huhn, Kartoffeln und Möhren werden feierlich ausgegraben und zum Buffet gebracht, wo mehrere Gerichte auf uns warteten. Verschiedene Reis- und Gemüsegerichte, Salat, Humus, Kartoffelsalat und natürlich Fladenbrot, das zu keiner Mahlzeit fehlen darf.
Das Essen beenden wir mit süßem Tee, am Lagerfeuer sitzend von Live-Beduinenmusik begleitet.

Frühstück

Jordanier frühstücken reichlich und üppig. Neben Fladenbrot, Obst, Wurst, Käse, Rührei, Marmelade, um nur ein paar Dinge zu nennen, gab es wirklich alles was man sich nur vorstellen kann. Auch Kaffee und natürlich Tee haben nicht gefehlt. Wir haben in vielen Unterkünften definitiv schlechter gefrühstückt.

Getränke

Während der gesamten Tour wurden wir mit ausreichend Wasser, Tee und Saft versorgt. Kein Alkohol im Camp!

Das Camp

Es gibt mehrere traditionellen Beduinen-Zelte, die mit Betten, Kopfkissen und ausreichend Decken ausgestattet sind. Ein Hauptzelt, in dem Abendessen serviert wird und sogar richtige Toiletten (nicht selbstverständlich in Beduinencamps) und einfache Duschen. Alle Einrichtungen sind sehr sauber und gepflegt.

Übernachtung

Bevor wir an Schlafen denken, geben wir uns fasziniert von der Helligkeit der Sterne dem ganz besonderen Spektakel hin. Das Sternenzelt der Wüste und die herrschende Stille lassen uns nicht mehr los. Die Betten sind sehr komfortabel und auch wenn es Nachts kalt werden kann, steht einer geruhsamen Nacht hier nichts im Weg.
Auf Wunsch werden die Betten aus den Zelten getragen und man kann unterm Sternenhimmel schlafen. Leider wird das Bett nur direkt vor das Zelt gestellt, was bei voller Besetzung des Camps durchaus jegliche Romantik nehmen kann.

Bevor wir im offenen Jeep zurück ins Village gebracht werden, erklimmen wir als Abschluss einer großartigen Tour noch den Berg direkt hinter dem Camp. Auch hier bietet sich uns zum Sonnenaufgang ein besonders fesselnder Anblick, der absolut lohnenswert ist.

» Empfehlung

Du solltest mindestens eine Tagestour mit Übernachtung planen!

Jede einzelne Sekunde in der Wüste verbrachte ich inmitten einer schier unwirklich wirkenden Bergkulisse. Steinformationen lagen wie in Samt gehüllt in den verschiedensten Farben vor mir, soweit mein Auge reichte. Gerade diese Orte, an denen ich von oben in die unendliche Weite der roten Wüste blicken durfte, brannten sich bis heute in mein Gedächtnis.

Das Gefühl inmitten einer Wüste den Sonnenuntergang zu erleben oder der Blick in den Sternenhimmel, ist neben so vielen großartigen Erlebnissen in Jordanien ein ganz besonderes Highlight!

 » Impressionen des Beduinen-Camps

Jordanien | Das Beduinencamp von Bedouin Directions gehört zu unseren Tipps im Wadi Rum. Blick von oben auf das Camp. Zelte und Jeaps umgeben von Wüstenbergen

Jordanien | Beduinencamp von Bedouin Directions im Wadi Rum

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

Von |2017-11-21T15:03:10+00:0028. Mai 2017|Asien, Jordanien, REISEBERICHTE|

Autor:

Hi, ich bin Karin. Auf Reisen fühle ich mich wie ein anderer Mensch, weil es für mich das Größte ist neue interessante Orte zu entdecken und fremde Kulturen kennenzulernen. Meine Erfahrungen, Tipps und Gedanken möchte ich mit Dir teilen.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.