||Dein mobiler Reisetresor | Review des Travelsafe von pacsafe

Dein mobiler Reisetresor | Review des Travelsafe von pacsafe

Der Travelsafe, auch unter dem Herstellernamen pacsafe bekannt, passt aufgrund seines leichten Gewichts optimal ins Reisegepäck und schützt Wertsachen effizient vor Diebstahl. Wir haben den Reisetresor über ein Jahr einem ausführlichen Review unterzogen.

» Wofür brauchst Du einen Travelsafe?

Wer kennt die Situation nicht – Du bist in einem armen Land unterwegs, in dem allein Dein Laptop schon den Wert von einem halben Jahresgehalt für die durchschnittliche Bevölkerung hat.
Du hast die Qual der Wahl, Deine Wertsachen ständig dabeizuhaben, was nicht unbedingt sicherer ist oder diese hinter der wackeligen Tür Deiner Unterkunft zurückzulassen. Das weckt nicht zurecht, aber dennoch nachvollziehbar Begehrlichkeiten.
Stell Dir vor Du wüsstest nicht, wie Du Deine Familie über die Runden bringst, und dann lägen da einfach sinnbildliche 20.000 € in bar in einem Zimmer auf dem Bett… Genau für diese Situationen gibt es den pacsafe.





Werbung

» Wie funktioniert der Travelsafe?

Vereinfacht beschrieben ist er ein trotziger, schnittfester Beutel aus einlaminiertem Stahlnetz, mit dem Du Deine Wertsachen an praktisch jedem festen Gegenstand oder Möbelstück per Schloss anketten kannst. Der mobile Travelsafe verhindert dadurch schnelle spontane Diebstähle von herumliegenden Wertsachen indem er die Hemmschwelle hierfür erhöht. Sicher ist auch der Travelsafe für Profis leicht und schnell zu knacken. Allerdings bedarf es weitaus höherer krimineller Energie mit einem Bolzenschneider in Deinem Zimmer zu Werke zu gehen, als einfach ein paar Wertsachen im Vorbeigehen einzuschieben. Warum auch erst minutenlang ein zähes Stahlseilgeflecht mit ungewissem Inhalt per Bolzenschneider zerlegen, wenn der Laptop im Nachbarzimmer einfach herumliegt.

Review pacsafe Travelsafe | Der schwarze Reisesafe besteht aus einem einlaminierten Stahlnetz, das wie ein Netzbeutel aussieht

Review pacsafe Travelsafe | Die Hülle besteht aus einem einlaminierten Stahlnetz

» Wozu kannst Du den Travelsafe noch verwenden?

Am meisten habe ich den Travelsafe in Hostels und Hotels als sicheren Aufbewahrungsort meiner Wertsachen benutzt. Aber auch in anderen Lagen kann ein Reisesafe von Vorteil sein: wenn man mal ein paar Stunden am Flughafen oder Bahnhof schlafen muss, ist es ein beruhigendes Gefühl seine Wertsachen beispielsweise an der Bank neben sich fest verankert zu haben. Selbst im Auto oder Camper lässt sich der Travelsafe wunderbar unsichtbar unter dem Sitz anketten, was die Wahrscheinlichkeit einer bösen Überraschung nach dem Trekking oder Stadtbummel erheblich geringer macht.

Der Grund warum ich den Travelsafe für unsere einjährige Weltreise ausprobieren wollte war recht einfach. Mir missfiel in der Vergangenheit schlicht dieses subtil ungute Gefühl, Pässe, Laptops und Kreditkarten ungeschützt irgendwo zu hinterlassen, während wir ein Land erkunden. Sicher ist fast alles ersetzbar – wenn Du jedoch einmal auf Reisen bestohlen wurdest, weißt Du was es bedeuten kann, in einem Bergdorf in Peru ohne Ausweise und Cash dazustehen. Solch eine Situation ist zwar auch immer lösbar, aber der administrative Aufwand dahinter kann einem schnell die Reise vermiesen. Und wer gibt schon seine Wertsachen alle Nase lang an der Rezeption zur Aufbewahrung ab.

» Was passt alles in den Safe?

Den Travelsafe gibt es in zwei Größen mit jeweils 5 oder 12 Liter Fassungsvolumen. Die 12L-Variante ist schon arg groß und eher etwas für Leute mit viel Kameraequipment oder großen 15“ Laptops. Wir haben in der handlichen 5L-Ausführung mit sanftem Nachdruck ein 12“ Notebook, ein iPad, eine Ausweistasche und eine Kleinbildkamera zugleich verstauen können.

Review pacsafe Travelsafe | Der schwarze Reisesafe schützt den Inhalt durch einen Stahlnetzbeutel der durch ein Stahlseil an einem festen Gegenstand befestigt ist

Review pacsafe Travelsafe | Der praktische Reisesafe im Einsatz

» Was sind die Stärken und Schwächen des Travelsafe?

Die herausragenden Stärken sind

  1. großartige Funktionalität,
  2. gute Qualität,
  3. Handlichkeit,
  4. geringes Gewicht,
  5. heller Innenraum zur besseren Orientierung und
  6. das wasserfeste Material.
    (Wobei Letzteres sicher kein riesiges Argument ist, da in Seenot selbstverständlich Wasser durch die Öffnung oben eintritt.)

Apropos Schattenseiten, wie jedes Gadget ist auch der Travelsafe nicht perfekt. Bei allen Lobeshymnen wollen wir Dir die Schwächen selbstverständlich nicht vorenthalten:

  1. Mitgeliefertes Schloss

    Dieses ist zwar TSA-zertifiziert, allerdings nur mit einer Dreier-Zahlenkombination ausgestattet. Da eine solche schon allein durch Ausprobieren von maximal 999 möglichen Kombination binnen Minuten ohne Werkzeuge geöffnet ist, empfehlen wir die zusätzliche Anschaffung eines Schlosses mit Vierkombination*ad (siehe Abb.). Abgesehen davon gibt es hier und da Erfahrungsberichte von technischen Problemen mit dem mitgelieferten Schloss.

Review pacsafe Travelsafe | Das Originalschloss des Travelsafes hat nur einer Dreierkombination, daher zeigt die Abbildung zusätzlich ein alternatives Schloss mit Viererkombination

Review pacsafe Travelsafe | Die Dreierkombination des Originalschlosses (links) ist schnell geknackt. Ein Schloss mit Viererkombination (rechts) ist sicherer.

  • Preis

    70 bis 90 € sind sicher kein Schnäppchen.

  • Praktikabilität

    Das Anbringen des Safes an irgendwelchen Heizungsrohren oder Bettgestellen kann durchaus eine fummelige Angelegenheit sein.

  • Stabiliät

    Der Travelsafe schützt „nur“ vor einfachen Diebstählen – mit einem Bolzenschneider ist er recht schnell geknackt.

  • Gadget: Travelsafe® GII portable Safe
    Hersteller: pacsafe®
    Gewicht: 460g (5L) / 640g (12L)
    Abmessungen: 41.5 x 26.5 x 1.3 cm (5L) / 52 x 35 x 1.3 cm (12L)
    Preis: ca. 70 € (5 Liter)*ad | ca. 90 € (12 Liter)*ad

    » Review Fazit

    Der relativ hohe Preis macht sich für alle schnell bezahlt, die auf Reisen nicht auf Laptop, Smartphone, Kamera und Co. verzichten wollen.

    Qualität und Verarbeitung sind sehr hochwertig, sodass unser Travelsafe nach über einem Jahr kaum Gebrauchsspuren aufweist. Das Wortbestandteil „Safe“ ist mit Sicherheit sehr hochgegriffen, da der Travelsafe sicherlich kein Fort Knox ist. Ich vergleiche ihn daher hinsichtlich Zweckerfüllung eher mit einem sehr hochwertigen Fahrradschloss. Denn wenn jemand Deine Sachen stehlen will, wird er an diese auch herankommen. Der Travelsafe verhindert allerdings die spontanen Diebstähle, sodass vermutlich 90% der einfachen Kleinkriminellen sich lieber ein leichteres Ziel aussuchen.

    Aber schon damit hat er seinen Zweck mehr als erfüllt, sodass wir nach unserem ausführlichen Review auf fünf Kontinenten den Travelsafe*ad, abgesehen der kleinen Schwächen, uneingeschränkt empfehlen.

    Hinweis: [*ad]
    Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

    Von |2017-11-21T14:52:21+00:0023. Februar 2017|REISEGADGETS & APPS|

    Autor:

    Hinterlasse einen Kommentar

    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.