||Angkor Wat | Tickets, Touren und Tipps zum Weltkulturerbe in Kambodscha

Angkor Wat | Tickets, Touren und Tipps zum Weltkulturerbe in Kambodscha

Ohne Zweifel beim Aufenthalt in Kambodscha muss ein Besuch des UNESCO Weltkulturerbe Angkor Wat bei Siem Reap gelegen auf dem Plan stehen. Wie Du in kurzer Zeit, relativ entspannt so viele Eindrücke wie möglich erleben kannst und viele Tipps rund um den Tempel Angkor Wat, erfährst Du in diesem ausführlichen Kambodscha Angkor Wat-Guide:

» Was ist Angkor Wat?

Angkor Wat ist der größte Tempel des Archäologischen Parks Angkor mit vielen verschiedenen großen und kleinen Tempeln ca. 10 km nördlich von Siem Reap gelegen. 1992 wurde Angkor Wat völlig zurecht zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Ein Großteil der Tempel lassen sich auf das 12. Jahrhundert datieren – der gesamte Archäologische Park erstreckt sich über eine Fläche von ca. 200 km².

Im Angkor Park gibt es einen kleinen und einen großen Rundweg, die jeweils zu den wichtigsten und bekanntesten Tempelanlagen führen.

By Stefan Fussan [CC BY-SA 2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons





Werbung

» Wie kommst Du hin? Tipps zur Anreise zum Angkor Wat Tempel

  • Ausgangsbasis ist die Stadt Siem Reap, die ca. 10 km vom Tempel-Areal Angkor entfernt liegt.
  • Siem Reap erreichst Du entweder direkt per Flugzeug aus fast allen asiatischen Großstädten oder auch per Boot | Bus | Flugzeug aus der Hauptstadt Phnom Penh, die ca. 240 km entfernt ist. 

    Den passenden Flug findest Du am besten bei Skyscanner *ad oder Momondo *ad.

  • Von Siem Reap zum Angkor Park gibt es folgende Möglichkeiten:
    Moped-Taxi, Tuk Tuk oder Fahrrad.
    Die komfortabelste Art ist sicherlich, sich für den ganzen Tag eine
  • Siem Reap ist sehr auf Touristen eingestellt.
    Die Organisation und Entscheidung, wie Du vor Ort zu welchen Sehenswürdigkeiten kommst ist kein Problem.

    Kambodscha | Der Fahrer unseres Tuk Tuks nach Angkor in Siem Reap von hinten bei der Fahrt

    Kambodscha | Per Tuk Tuk nach Angkor in Siem Reap

» Wie viel Zeit solltest Du einplanen?

  • Mindestens zwei Übernachtungen in Siem Reap sollte man einplanen. Um genügend Zeit in Angkor verbringen zu können solltest Du 1,5 Tage für die Entdeckung der Highlights rechnen. Selbstverständlich kann man aber auch mehrere Tage in den Ruinen verbringen, je nach Begeisterung für wunderschöne Tempelanlagen. Die passende Unterkunft in Siem Reap findest Du bei booking.com *ad oder Agoda *ad.

» Was kosten die Tickets und wo kannst Du diese kaufen?

  • 1-Tages-Ticket: 37 US$ (ca. 34,30 Euro).
  • 3-Tages-Ticket: 62 US$ (ca. 58,40 Euro), gültig für drei Tage innerhalb einer Woche.
  • 7-Tages-Ticket: 72 US$ (ca. 66,60 Euro) gültig für sieben Tage innerhalb eines Monats.
  • Achtung:
    Alle Tickets sind bereits am Vortag ab 17.00 Uhr gültig, d.h. ein Besuch der Tempelanlagen zum Sonnenuntergang ist kostenlos. Außerdem kannst Du am Morgen direkt an den langen Schlangen vorbeifahren, wenn Du Dein Ticket bereits hast.
  • Das Ticketcenter liegt auf dem Weg zum Areal. Ab 17:00 Uhr können dort Tickets für den nächsten Tag gekauft werden, die wie beschrieben auch am Vorabend gelten. Da es meist sehr überlaufen ist, lohnt es sich etwas früher da zu sein. Empfehlung: Abfahrt in Siem Reap um 16.00 Uhr.
  • Es gibt einen weiteren Eingang nahe dem Flughafen gelegen, an dem man auch Tickets kaufen kann.
  • Wirst Du ohne Ticket im Park erwischt ist eine saftige Strafgebühr fällig.
  • Bezahlung am Ticketschalter mit Kreditkarte ist nicht möglich. Es gibt allerdings Geldautomaten in unmittelbarer Nähe des Ticketschalters.
  • Es wird ein Foto gemacht und auf das Ticket gedruckt So wird insbesondere bei Mehrtages- oder Wochentickets ein Missbrauch ausgeschlossen.
  • Für die weiter entfernt liegenden Tempel Phnom Kulen, Koh Ker und Beng Melea wird eine zusätzliche Gebühr von US$20, US$10 und US$5 fällig.
    Kambodscha | Eintrittstickets zum Weltwunder Angkor Wat. Usere Tickets mit Foto fotografiert auf dem Boden in Angkor Wat

    Kambodscha | Eintrittstickets zum Weltkulturerbe Angkor Wat

» Wie sind die Öffnungszeiten von Angkor Wat?

  • Angkor Park ist von 05.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.
  • Eintritt bis 17.30 Uhr.
  • Das Ticketcenter ist von 05.00 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet.

» Welche Touren gibt es?

  • Der kleine Rundweg (Small Circuit): Distanz 17 km.
  • Der große Rundweg (Big Circuit): Distanz 26 km.
  • Beide Rundwege führen zu den Hauptsehenswürdigkeiten Angkor Wat, Angkor Thom, Bayon und Ta Prohm und an mehreren kleineren durchaus sehenswerten Tempeln und Ruinen vorbei.

Vor Ort ist ausführliches Kartenmaterial samt Beschreibung der Tempelanlagen erhältlich.

» Welche Sehenswürdigkeiten bzw. Highlights solltest Du nicht verpassen?

Jede einzelne dieser Attraktionen solltest Du nicht verpassen:

  • Angkor Wat, das UNESCO Weltkulturerbe und größte Attraktion.
  • Phnom Bakheng, Tempel auf einem Berg mit Panoramablick.
  • Angkor Thom, die alte Königshauptstadt.
  • Bayon, bekannt durch seine riesigen in Fels gehauenen Gesichter.
  • Ta Prohm, bekannt durch von großen Urwald-Bäumen bewachsenes Mauerwerk.
  • Preah Khan, ein großer Komplex mit unzähligen faszinierenden Fotomotiven.
    Nicht auf dem kleinen Rundweg gelegen dennoch sehr sehenswert, falls noch Zeit bleibt.

    Kambodscha | Menschenmassen vor dem Eingang zum Weltwunder Angkor Wat

    Kambodscha | Menschenmassen vor dem Eingang zum Welterbe Angkor Wat

    Kambodscha | Aufstieg zum Tempel Phnom Bakheng auf dem Berg zum Sonnenuntergang in Angkor Wat Tempel. Touristen besteigen die steilen Treppen nach oben zur Aussichtsplattform

    Kambodscha | Aufstieg zum Tempel Phnom Bakheng auf dem Berg zum Sonnenuntergang in Angkor Wat Tempel

    Kambodscha Angkor Wat Weltwunder | Panorama des Tempels Angkor Thom

    Kambodscha Angkor Wat Welterbe | Panorama des Tempels Angkor Thom

    Kambodscha |Tempelanlage Bayon im Angkor Park. Nahaufnahme der Gesichter

    Kambodscha |Tempelanlage Bayon im Angkor Park

    Kambodscha | Der Tempel Ta Prohm. Urwald überwuchert die Steinmauern

    Kambodscha | Der Tempel Ta Prohm

    Kambodscha Angkor Wat | Preah Khan Tempel von Innen mit von Urwald überwucherten Mauern

    Kambodscha Angkor Wat | Preah Khan Tempel von Innen

» Welche Tipps solltest Du sonst noch rund um die Angkor Wat Tempel haben?

  • Entfernung von Siem Reap zum Eingang zum Angkor Park sind 10 km.
  • Guides stehen vor Ort bereit und bieten gerne Ihre Begleitung an. Ob man das will, ist jedem selbst überlassen.
  • Kinder, die Postkarten, Schmuck und andere Souvenirs verkaufen sollten aufgrund der Problematik von Kinderarbeit nicht unterstützt werden.
  • Beachte die Öffnungszeiten (solltest Du nicht mit Fahrer unterwegs sein)! Die Wege im gesamten Gelände sind sehr weit.
  • Tipp für Fotos:
    Angkor Wat Sonnenaufgang morgens ab 5.00 Uhr,
    Angkor Wat Sonnenuntergang ab 18 Uhr (Eintritt nur bis 17.30 Uhr).
  • ACHTUNG: das berühmte Fotomotiv wird innerhalb der Tempelanlage gemacht, nicht von außen oder dem Berg Phnom Bakheng.
    Kambodscha | Sonnenaufgang in Angkor Wat außerhalb der Tempelanlage

    Kambodscha | Sonnenaufgang in Angkor Wat außerhalb der Tempelanlage

    Sonnenuntergang in Kambodscha Angkor Wat Tempel. Kinder sitzen mit Blick auf das Weltwunder am See indem sich der Tempel spiegelt

    Sonnenuntergang im Kambodscha Angkor Wat Tempel

  • Der offizielle Ort zum Sonnenuntergang im Angkor Wat Tempel, zu dem Euch die Fahrer bringen, ist der Berg Phnom Bakheng. Der Blick vom Berg ist nicht gerade spektakulär und menschenüberfüllt. Ein Besuch des Berges und damit die Panoramaaussicht über die Größe des Angkor Park ist eher zu anderer Tageszeit empfehlenswert.
    Kambodscha | Sonnenuntergang von Angkor Wat Weltwunder aus Sicht des Phnom Bakheng Berg

    Kambodscha | Sonnenuntergang von Angkor Wat Welterbe aus Sicht des Phnom Bakheng Berg

  • Neben den Hauptattraktionen gibt es noch viele andere auch sehenswerte kleinere und größere Tempel innerhalb und außerhalb des Angkor Archäologischen Park um Siem Reap gelegen.
  • Zahlreiche kleinere und größere Restaurants und Straßenstände bieten ausreichend Essgelegenheiten. Auf Touristenpreise sollte man allerdings gefasst sein.
  • Diverse Souvenirläden finden sich außerdem inner- und außerhalb der Tempelanlagen.
  • Auch Toiletten sind zahlreich vorhanden.
  • Beachten Sie die Hinweisschilder in den Tempelanlagen. Berühren der Mauern, Monumente und Stauen sind nicht erlaubt.
  • Stelle Dich auf hohe Temperaturen teilweise ohne Schatten in den Tempelanlagen ein!
  • Denke an Sonnenschutz, Kopfbedeckung, Mückenschutz und ausreichend Wasser. Zur Regenzeit eine Regenjacke mitnehmen.
  • Kleide Dich angemessen, damit Dir der Eintritt in die Tempel nicht verwehrt wird. Klamotten sollten mindestens die Knie und Schultern bedecken.
  • Auch wenn eine Radtour durch den Park zuerst verlockend klingen mag, empfehle ich diese nur Besuchern, die entsprechend fit und viele Tag dort sind. Die Hitze kann einem schwer zu schaffen machen. Außerdem ist das Areal des Archäologischen Parks äußerst weitläufig und verzweigt.
  • Hier geht’s zur offiziellen Webseite für Touristen in Kambodscha.

» Mein Tipp für einen perfekten Aufenthalt bei den Tempeln rund um Angkor Wat

  • Voraussetzung

    Du bist nicht der Hardcore-Tempeljäger, der jeden einzelnen Stein umdreht und sehen will. Du  möchtest vielmehr eine ausführliche aber dennoch entspannte Tour mit vielen verschiedenen Eindrücken inklusive der Top Attraktionen erleben.

  • Unsere Runde

  1. Tag:

    Sonnenuntergang auf dem Berg Phnom Bakheng, danach kurzer Aufenthalt Angkor Wat auf den Mauern von außen.

  2. Tag:

    Sonnenaufgang Angkor Wat innen – Angkor Thom – Bayon – Preh Khan – Ta Keo – Mittagspause – Banteay Kdei – Ta Prohm – Angkor Wat Sonnenuntergang.

  • Tipps für ein einmaliges Erlebnis

    • Gönne Dir ein Tuk Tuk für einen Tag. Kosten je Verhandlungsgeschick zwischen 15-20 US$.
      (Wir haben ein Komplettpaket im Hotel verhandelt: für die Hin- und Rückfahrt am Vorabend + Tagestour mit Mittagspause im Hotel + Extrafahrt zum Tempel Preah Khan haben wir 25 US$ bezahlt.)
    • Kaufe ein 1-Tages-Ticket mit Nutzung des Vortags zum Sonnenuntergang!
    • Ankunft in Angkor Wat am Vorabend zum Sonnenuntergang
      Die Fahrer bringen Dich standardmäßig zum Berg Phnom Bakheng. Das Panorama vom Berg aus ist allerdings nicht gerade ein Highlight, weil es zu weit entfernt vom Weltkulturerbe Angkor Wat und sehr überlaufen ist. Möchtest Du aber zunächst ein Gefühl für die Größe und Weitläufigkeit des Parks bekommen, bist Du hier richtig. Den Sonnenuntergang in Angkor Wat kannst Du theoretisch auch am nächsten Abend machen.
    • Das berühmte Fotomotiv von Angkor Wat wird innerhalb des Tempels Angkor Wat aufgenommen.
    • Ab 5.00 Uhr Eintritt zu Angkor Wat
      das berühmte Motiv zum Sonnenaufgang.
      Menschenmassen sind hier allerdings garantiert.
      Erkundung der Anlage und anschließende Weiterfahrt zu den von Dir gewählten Sehenswürdigkeiten.
    • Empfehlung: Folge dem kleinen Rundweg. Solltest Du Interesse an einem der anderen Tempel haben, frage Deinen Fahrer. Auch hier zählt Verhandlungsgeschick.
    • Tipp: Plane eine Mittagspause im Hotel ein, da es unglaublich heiß werden kann. Die Hin- und Rückfahrt kannst Du auch vorher mit deinem Fahrer verhandeln. Dir bleibt so immer noch genügend Zeit, um alle Hauptattraktionen abzuklappern.

» Fazit

Trotz der Scharen von Touristen aus aller Welt, die sich tagtäglich die Schönheit des Besuchermagneten und UNESCO Welterbe Angkor Wat ansehen wollen, ist dieser Ort etwas ganz Besonderes.

Fotomotive über Fotomotive aus den verschiedensten Blickwinkeln gibt es in nahezu jedem der vielen verschiedenen Tempelanlagen. Das bekannteste Angkor Wat Motiv wird innerhalb der Tempelanlage Angkor Wat geschossen! Aufgrund der Größe und Weitläufigkeit des gesamten Areals Angkor ist es problemlos möglich Orte abseits der meisten Touristenpfade Ruhe zu finden und die magische Atmosphäre zu genießen.

Frühes Aufstehen lohnt sich. Besonders zum Sonnenaufgang hat die Stimmung in der Tempelanlage besonderen Reiz und die Temperaturen sind, genauso wie am späten Nachmittag, noch erträglich.

Im Vergleich zu anderen Sehenswürdigkeiten die den Titel Weltwunder tragen, wie beispielsweise Macchu Picchu oder Petra ist Angkor Wat kostengünstig, einfach und komfortabel erreichbar.

» Impressionen

Von |2018-08-06T07:41:09+00:0023. Februar 2017|Asien, Kambodscha, REISEBERICHTE|

Autor:

Hi, ich bin Karin. Auf Reisen fühle ich mich wie ein anderer Mensch, weil es für mich das Größte ist neue interessante Orte zu entdecken und fremde Kulturen kennenzulernen. Meine Erfahrungen, Tipps und Gedanken möchte ich mit Dir teilen.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.