Die Stadt Fatehpur Sikri liegt nur knapp 40 km westlich von Agra und quasi auf dem Weg zwischen Agra und Jaipur. Wäre das nicht so, würden sich vermutlich nicht viele auf den Weg nach Fatehpur Sikri machen.

Und das völlig zu Unrecht. Denn die verlassene Geisterstadt ist nicht ohne Grund ein weiteres UNESCO Weltkulturerbe.

Wir haben zum Zwischenstopp in Fatehpur Sikri alle Infos, viele Tipps und Bilder zur Inspiration in diesem kurzen Beitrag zusammenfasst.

» Was ist Fatehpur Sikri?
» Tipps zur Anreise nach Fatehpur Sikri.
» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Fatehpur Sikri.
» Tipps, die rund um Fatehpur Sikri hilfreich sind.
» Fazit.

» Was ist Fatehpur Sikri?

Fatehpur Sikri, die „Stadt des Sieges“ wurde von Großmogul Akbar zu Ehren des Scheich Salim Chrishti erbaut, der ihm die Geburt dreier Söhne prophezeite, was auch eintraf.

So war Fatehpur Sikri im 16. Jahrhundert die Residenz des Großmogul Akbar und die Hauptstadt des Mogulreiches. Nach nur 15 Jahren verlegte Akbar den Hof allerdings nach Lahore. Einerseits verschaffte ihm das Vorteile bei seinen Feldzügen gegen den Nordwesten Indiens, andererseits war die Wasserversorgung der Stadt unzureichend.

Heute leben in Fatehpur Sikri knapp 35.000 Einwohner und seit 1986 gehören die Baudenkmäler zum UNESCO Weltkulturerbe.

Panorama in Fatehpur Sikri: Zurückversetzt in die Zeit unter Großmogul Akba

Zurückversetzt in die Zeit unter Großmogul Akba

Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in der Geisterstadt Fatehpur Sikri

Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in der Geisterstadt Fatehpur Sikri

Panorama in der verlassenen Geisterstadt Fatehpur Sikri

Panorama in der verlassenen Geisterstadt Fatehpur Sikri

» Tipps zur Anreise nach Fatehpur Sikri

Nach Fatehpur Sikri kommst Du am besten von Agra oder Bharatpur aus.

Im Zentrum warten Kleinbusse, die Dich zur historischen Stätte bringen. Alternativ kannst Du den kurzen Weg auch laufen.

Kleinbus zur historischen Stätte Fatehpur Sikri

Kleinbus zur historischen Stätte Fatehpur Sikri





Werbung

» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in der Geisterstadt Fatehpur Sikri

Hinter der alten Stadtmauer von Fatehpur Sikri verbergen sich eine Reihe interessanter Gebäude und verschiedene Sehenswürdigkeiten. Diese sind aus rotem Sandstein erbaut und spiegeln den Baustil der Mogulen wider.

Immer wieder auffällig sind die aus dem Hinduismus bekannten Figurenelemente, die Akbar entgegen dem islamischen Glauben errichten ließ.

Hier ein kurzer Überblick der wichtigsten Gebäude:

  • Jama Masjid | Dargah-Moschee

    Die Freitagsmoschee Jama Masjid ist der höchste Punkt in Fatehpur Sikri und zählt zu den größten und schönsten im Land. Akbar ließ diese aus rotem Sandstein errichten, sein Sohn Jahangir ersetzte ihn dann durch Marmor.

    An diesem Ort erhielt der Großmogul die Vorhersage, dass er einen Sohn als seinen Nachfolger bekommen wird, weshalb besonders kinderlose Frauen hierherkommen und beten, in der Hoffnung einen Sohn zu empfangen.

    Die Freitagsmoschee Jama Masjid in Fatehpur Sikri

    Die Freitagsmoschee Jama Masjid in Fatehpur Sikri

  • Buland Darwaza

    Das 54m hohe Siegestor Buland Darwaza wurde erbaut nachdem Akbar die Stadt Gujrat besiegt hatte. Es bildet den Haupteingang der Moschee.

  • Panch Mahal

    Der fünfstöckige Palast Panch Mahal ist eines der bekanntesten Bauwerke in Fatehpur Sikri.

    Geisterstadt Fatehpur Sikri Indien: Der fünfstöckige Palast Panch Mahal

    Der fünfstöckige Palast Panch Mahal

  • Diwan-i-Am und Diwan-i-Khas

    Die Audienzhalle Diwan-i-Am im Hauptpalast ist mit Bogengängen und Halbedelsteinen verziert und war stets der Mittelpunkt wichtiger Anlässe.
    Diwan-i-Khas war die private Audienzhalle.

  • Daulat Khana

    Der Privatpalast Akbars heißt Daulat Khana bzw. „Ort des Glücks“ mit einer Bibliothek im Erdgeschoss und das „Haus der Träume“, Khwabgah, das des Kaisers Schlafzimmer war.

    Innenhof mit verschiedenen Wohnbereichen

    Innenhof mit verschiedenen Wohnbereichen

  • Frauengemächer und Palast der Jodhabai

    In einem verschlossenen Frauenbereich soll die Mutter Akbars sowie eine seiner Frauen gelebt haben. Der Hauptharem lebte im „Palast der Jodhabai“.

  • Pachasi-Spielfeld

    Inmitten des Hofes gibt es ein gepflastertes Spielfeld für Pachisi, eine Art „Mensch ärgere Dich nicht“, die Spielfiguren waren Sklaven.

» Tipps, die rund um die Geisterstadt Fatehpur Sikri hilfreich sind

  • Der Eintritt kostet 600 INR (7,40 Euro).
  • Öffnungszeiten sind von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.
  • Das Ticketbüro schließt 30 min vor Sonnenuntergang.
  • Du kannst vor Ort einen Guide nehmen, der Dich 2 Stunden lang für 450 INR (5,50 Euro) durch die verlassene Stadt führt.
  • Indien individuell zu entdecken kann allerdings sehr herausfordernd sein. Überlege Dir, Deine erste Indien-Tour mit einem Reiseveranstalter für Individualreisen*ad zu planen.

 

» Fazit

In der verlassenen Geisterstadt sind die roten Sandsteinhäuser der Herrscherfamilien noch so gut erhaltenen, dass man denken könnte sie wurde erst vor kurzem verlassen. Das hat uns sehr beeindruckt und wir fühlten uns für einen Augenblick in die damalige Zeit unter Großmogul Akbar zurückversetzt.

Für diejenigen die Zeit haben, können wir den Zwischenstopp in Fatehpur Sikri auf jeden Fall empfehlen.

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

Teilen!