Nawalgarh und Mandawa sind zwei kleine Wüstenstädte in der Region von Shekhawati im Nordosten von Rajasthan.

Wer einen Einblick in das wahre ländliche Leben in Indien und dazu noch einen Abstecher in die Wüste machen möchte, ist in Nawalgarh und Mandawa goldrichtig.

Damit Du Dir vorstellen kannst, was Dich dort erwartet, wo Du übernachten kannst, welche Sehenswürdigkeiten Du Dir ansehen solltest und welche Tipps hilfreich sind, haben wir einen kleinen Guide zu den Wüstenstädten mit ihren bunten Havelis verfasst.

» Was erwartet Dich in Nawalgarh und Mandawa?
» Tipps zur Anreise nach Nawalgarh und Mandawa.
» Infos zu Unterkünften, Restaurants, Einkaufs-Möglichkeiten und dem Service.
» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Nawalgarh.
» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Mandawa.
» Tipps, die rund um Nawalgarh und Mandawa hilfreich sind.
» Fazit.

» Was erwartet Dich in Nawalgarh und Mandawa?

Im kleinen Wüstenstädtchen Nawalgarh leben ca. 65.000 Einwohner überwiegend von Landwirtschaft und Viehzucht. Durch seine Lage an der alten Handelsroute nach Mittelasien und Europa ist Nawalgarh einst reich gewesen.

Knapp 30 km entfernt liegt Mandawa, ein kleines Wüstenstädtchen mit gerade mal 25.000 Einwohnern, die viele Jahre als Selbstversorger gelebt haben. Im 18. Jhdt. fing die Stadt aufgrund des Karawanenhandels von Zentralindien bis in den Vorderen Orient an zu blühen, was allerdings endete, als zu Beginn des 20. Jhdt. der Seeweg als Handelsroute genutzt wurde.

Der Hauptgrund für eine Reise in diese abgeschiedene Region ist die Möglichkeit, das wahre Leben der indischen Händler und deren wunderschöne Wohn- und Geschäftshäuser, Havelis genannt, kennenzulernen und zu erleben.

Wunderschöne bunte Wohnhäuser, Havelis genannt, in Mandawa. Panorama auf das Haus von Außen

Wunderschöne bunte Wohnhäuser, Havelis genannt, in Mandawa

 

Leben in der Wüste: Panorama einer Gasse mit alten Havelis

Leben in der Wüste

» Tipps zur Anreise nach Nawalgarh und Mandawa.

Nawalgarh liegt 140 km nördlich der Landeshauptstadt Jaipur und 270 km südlich der nationalen Hauptstadt Neu-Delhi, was ungefähr einer Fahrzeit von 6,5 Stunden entspricht.

Von Pushkar aus erreichst Du die Wüstenstädte in 6 Stunden, von Bikaner aus sind es 5 Stunden.

Am einfachsten und schnellsten kommst Du in die beiden Städte mit einem privaten Fahrer. Es ist aber auch möglich, mit dem Zug nach Nawalgarh zu fahren. Von Delhi aus dauert das zwischen 6 bis 7 Stunden.

Indien individuell zu entdecken kann sehr herausfordernd sein. Überlege Dir, Deine erste Indien-Tour mit einem Reiseveranstalter für Individualreisen*ad  zu planen.





Werbung

» Infos zu Unterkünften, Restaurants, Einkaufs-Möglichkeiten und dem Service

  • Unterkünfte

    Die beiden Städte bieten eine kleine Auswahl von authentischen Unterkünften. Den besten Überblick bekommst Du auf booking.com. Hier geht es zu den Unterkunftsmöglichkeiten in Nawalgarh *ad und hier findest Du Hotels in Mandawa *ad.

    Beide Städte haben Ihren eigenen Charme. Wir haben im Grand Haveli in Nawalgarh*ad übernachtet. Das Erlebnis war durchaus authentisch und das Haveli wunderschön. Wer mit dunklen Zimmern kein Problem, kann sich hier sicherlich wohl fühlen.

    Eine Empfehlung für die beiden Städte abzugeben ist doch sehr schwer. Wenn wir nochmal die Wahl hätten, wäre vermutlich das Hotel Radhika Haveli *ad in Mandawa unser Favorit.

    Beliebt und sehr bekannt in Nawalgarh ist auch das Roop Niwas Kothi *ad. Eine Empfehlung hierzu können wir leider keine abgeben.

  • Einkaufen

    Zum Einkaufen sind die beiden Städte nicht gerade die beste Wahl. Natürlich kannst Du auch hier die üblichen Basar-Artikel wie Gewürze, Saris, Pashminas oder Tee kaufen. Besser geeignet hierzu sind sicherlich Städte wie Delhi oder Jaipur.

    Wasser oder Snacks bekommst Du selbstverständlich auch hier an vielen Straßenecken.

  • Restaurants

    Wenn Du in Nawalgarh bist, bietet sich das Bungli Restaurant*ad an, wenn Du nicht im Hotel essen willst. Wir waren auch dort und wurden auch nicht enttäuscht. Das Essen war superlecker und der Balkon, auf dem es serviert wurde, gehörte zu einem Privathaus, durchaus eine interessante Erfahrung.

    Falls Du zu Fuß gehst, mache Dich allerdings darauf gefasst, dass Dein Weg zum Restaurant, von der einen oder anderen Staubwolke vorbeifahrender Autos begleitet sein wird.

    Essen im Bungli Restaurant in Nawalgargh: Collage mit Speisekarte, Blick vom Balkon und dem Restaurant

    Essen im Bungli Restaurant in Nawalgargh

    In Mandawa hast Du ein paar mehr Optionen essen zu gehen. Hier findest Du eine Übersicht der Restaurants in Mandawa*ad.

» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Nawalgarh

Hier findest Du eine Übersicht verschiedener Sehenswürdigkeiten und einige interessante Orte, die Du in Nawalgarh besuchen kannst:

  • Dr. Ramnath A. Podar Haveli Museum

    Das Podar Haveli Museum ist sicherlich das meistbesuchte Haveli in Nawalgarh. Hier bekommst Du einen tiefen Einblick in die Kultur und Geschichte des Landlebens.

    Öffnungszeiten: täglich, Sommer 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Winter: 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr.
    Eintritt: 100 INR (1,25 Euro).
    Tipps:
    Hier gelangst Du zur offiziellen Website des Dr. Ramnath A. Podar Haveli Museum.

    Bunte Havelis: Innenhof im Haveli Museum in Nawalgarh

    Innenhof im Haveli Museum in Nawalgarh

  • Morarka Haveli

    Das Morarka Haveli wurde 1900 von Shri Jaichandji Morarka erbaut und zu sehen gibt es originalgetreue und nicht restaurierte Gemälde und Fresken.
    Früher wurde übrigens in den Räumen des Gebäudes unterrichtet.

    Öffnungszeiten: täglich, Sommer 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Winter: 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr.
    Eintritt: 70 INR (0,90 Euro).
    Tipps:
    Vom Dach aus kannst Du das Treiben auf der Hauptstraße beobachten und hast einen wunderbaren Blick über die Stadt.

    Eindrücke des Morarka Haveli in Nawalgarh

    Eindrücke des Morarka Haveli

    Panorama vom Dach des Morarka Havelis in Nawalgargh

    Panorama auf Nawalgargh vom Dach des Morarka Haveli

  • Havelis

    Augen offen halten lohnt sich, denn es sind die Kaufmannshäuser, die sogenannten Havelis mit den wunderschönen Wandmalereien, die Du zahlreich über die kleine Stadt verteilt sehen kannst

  • Bazar von Nawalgarh

    Wie in fast allen Städten findest Du auch in Nawalgarh einen Marktplatz um dessen Gassen herum sich ein Basar befindet, mit dem in Indien üblichen Treiben, Feilschen und den vielseitigen Gerüchen.

    Ein Spaziergang durch die Gassen verschafft gerade hier immer wieder Einblicke in das ursprünglich indische Leben.

    Inmitten der Havelis: Eindrücke des Bazars Nawalgarh

    Eindrücke des Bazars Nawalgarh

    Inmitten der Havelis: Typische Straße in Nawalgarh

    Typische Straße in Nawalgarh

» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Mandawa

Genauso wie im kleinen Nachbarort sind die Sehenswürdigkeiten von Mandawa zahlreiche Kaufmannshäuser mit wunderschönen Wandmalereien und guterhaltene Fresken aus der Zeit um 1900.

Bunte Havelis mit hübsch verzierten Wänden und Leben in der Wüste in Mandawa

Bunte Havelis mit hübsch verzierten Wänden und Leben in der Wüste in Mandawa

 

» Tipps, die rund um Nawalgarh und Mandawa hilfreich sind

  • Wenn Du im europäischen Winter unterwegs bist, stelle Dich, sobald die Sonne untergegangen ist, in der Wüste auf frostige Temperaturen ein.
  • Auch in Deiner Unterkunft kann es dann „a bit chilly“ werden, wie unser Fahrer es formulierte. Frage dann nach einem Heizer.
  • Indien individuell zu entdecken kann sehr herausfordernd sein. Überlege Dir, Deine erste Indien-Tour mit einem Reiseveranstalter für Individualreisen zu planen. Empfehlen können wir Dir für Indien z.B. Evaneos*ad, wo wir selbst gute Erfahrungen gemacht haben.
    Transparenzhinweis: Diese Reise wurde von Evaneos unterstützt. Wie immer geben wir aber ausschließlich unsere persönlichen Eindrücke und freie Meinung wieder.
  • In dieser ländlichen Gegend empfehlen wir entsprechende Bargeldreserven dabeizuhaben. Geldautomaten sind hier nämlich eher eine Seltenheit.
  • Wir empfehlen Dir als Reise-Kreditkarte die Santander 1plus Visa Card*ad, die wir als kostenlose Erstkarte samt Partnerkarte verwenden und die DKB-VISA-Card*ad, die wir als unsere Zweitkarte und Back-Up nutzen.
  • Vor deiner Reise nach Indien solltest Du eine Auslandskrankenversicherung abschließenUnsere Empfehlung: ERGO Direkt*ad.

» Fazit

Wer in die Wüste möchte, kann schon auf dem Weg dorthin das ländliche Indien abseits der üblichen Touristenrouten erleben.

Ungepflasterte Gassen, wunderschön verzierte und bunt bemalte Havelis, umherstreifende Kühe, Kamele und feilschende Händler geben Dir den Eindruck, in einer mittelalterlichen Filmkulisse zu sein.

Lohnt sich nun aber der Aufenthalt?

Unserer Meinung nach, lohnt sich der Besuch der beiden kleinen Orte lohnt auf jeden Fall, wenn nicht der lange Weg dorthin wäre. Ohne eine Übernachtung geht es nicht. Deshalb solltest Du überlegen, ob Du den doch recht weiten Abstecher tatsächlichen machen willst.

Auch, wenn es ein wunderbares Erlebnis war, das wir nicht missen möchten, würden wir uns im Nachhinein eher gegen den Umweg über Mandawa und Nawalgarh entschieden.

Am besten überzeugt Ihr Euch anhand unserer Impressionen, ob die beiden Wüstenstädte diesen Abstecher für Euch wert sind.

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

Teilen!