Die indische Küche hält einige kulinarische Geschmackserlebnisse bereit, denn sie ist vielfältig und kombiniert raffiniert vegetarische Gerichte mit Fisch- und Fleischspeisen.

Die Unterschiede zwischen Nord und Süd, welche typisch indischen Gerichte es gibt, sowie viele Tipps und Erfahrungen zu Curry & Co., findest Du in unserem Guide zum indischen Essen.

» Unterschiede in der Küche im Norden und im Süden Indiens.
» Was sind die typischen Gerichte in Indien?
» Welches Brot gibt es in Indien?
» Indisches Fast Food oder Snacks.
» Welche Süßspeisen gibt es?
» Was wird in Indien getrunken?
» Ein Wort zu Durchfallerkrankungen.
» Tipps und Erfahrungen zum Essen in Indien.
» Fazit.
» Impressionen.

» Unterschiede in der Küche im Norden und im Süden Indiens

Die indische Küche ist von vielen, vorwiegend von portugiesischen, englischen und französischen Einflüssen geprägt. Die regionalen Unterschiede der Gerichte von Norden nach Süden, aber auch im Westen, Osten und im Himalaya sind groß und vielfältig.

Vorherrschende Gewürze in Indien sind Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel, Kardamom und Bockshornklee. Als Grundnahrungsmittel gelten Reis, Weizen und Hülsenfrüchte wie Linsen und Erbsen.

Die Unterschiede der Küche im Norden und Süden im Detail:

  • Die Küche im Norden

    • Im Norden ist Weizen das Grundnahrungsmittel Nummer 1, deshalb wird standardmäßig zu den meisten Gerichten indisches Brot serviert.
    • In der nordindischen Küche werden häufig Milchprodukte wie Joghurt oder Ghee verwendet, aber auch Fleisch, meistens Ziegen- oder Lammfleisch, spielt eine große Rolle.
    • Aufgrund des starken orientalischen Einflusses werden häufig Nüsse, Kreuzkümmel und Safran als Gewürze verwendet.
    • Eine ganz typische Zubereitungsart ist der Lehmofen, Tandoor, in dem nicht nur Brotsorten wie Naan und Chapati, sondern auch das überall bekannte Tandoori Chicken zubereitet wird.
    • Ebenso typisch für den Norden sind verschieden gefüllte Teigtaschen, sogenannte Samosas, die meist vegetarisch sind.
  • Die Küche im Süden

    • Im Süden ist Reis das Grundnahrungsmittel, deshalb wird er auch als Reismehl für Brot verwendet.
    • Die Küche im Süden ist schärfer und würziger als im Norden, was an der häufigen Verwendung von rotem und grünem Chili und aus der Region Kerala stammenden Pfeffer liegt. Knoblauch und Ingwer, Curryblätter und Tamarinde dominieren die Gewürze.
    • Aufgrund des Klimas gibt es viel Gemüse und viele Früchte.
    • Aufgrund der Nähe zum Meer werden außerdem viel frischer Fisch und viele Meeresfrüchte gegessen.
    • Kokosnuss, Kokosmilch und Kokosöl finden sehr häufig Verwendung.
    • Typische Gerichte im Süden sind Sambar, Biryani, mit Gemüse gefüllte Paratha oder Kokos-Dosa.
    • Eine Besonderheit gibt es im Süden. Dort wird mit den Fingern von einem Bananenblatt gegessen. Zugegeben anfangs ist das etwas gewöhnungsbedürftig, die Erfahrung macht Dich allerdings reicher. Aber keine Sorge, als Ausländer wird Dir oft auch automatisch ein Löffel gereicht.
      Als Tipp hierzu:
      Es gibt ein Waschbecken im Restaurant, wo Du vor und nach dem Essen Deine Finger waschen kannst.

      Typisch für die südindische Küche ist, mit den Fingern von einem Bananenblatt zu essen

      Typisch für die südindische Küche ist, mit den Fingern von einem Bananenblatt zu essen

» Was sind die typischen Gerichte in Indien?

In Indien gibt es typische Gerichte, die Du im ganzen Land bekommst. Der Geschmack variiert aber je nach Region. Hier eine Übersicht der typischen Gerichte in Indien.

Diese Gerichte kannst Du im ganzen Land bestellen:

  • Butter Chicken

    Eine der bekanntesten Hühnchen-Varianten, die mit einer milden Tomatensoße zubereitet wird.

  • Chicken Korma

    Ebenfalls überall bekannt ist das Chicken Korma, ein mildes Curry auf Joghurt- oder Sahnebasis. Das Korma ist auch mit Lamm oder vegetarisch erhältlich

    Essen in Indien: Chicken Korma

    Chicken Korma

  • Aloo

    Aloo bedeutet Kartoffel, aus denen verschiede Gerichte gemacht werden. Als Curry nennen sie sich Dum Aloo. Auch Samosas oder Paratha ist mit Kartoffeln gefüllt.

  • Biryani

    Biryanis sind die indische Variante von gebratenem Reis. Je nach Wunsch wird dieser vegetarisch, mit Fleisch oder Fisch und meist Ei serviert. Geschmacklich unterscheidet sich ein Biryani sehr von dem thailändischen „fried rice“. Probieren lohnt sich.

  • Dal Bhat

    Quasi das Nationalgericht, da es am häufigsten gegessen wird. Es ist ein Linsen-Curry, das mit Reis und etwas eingelegtem Gemüse gegessen wird.

    Biryani, Aloo, Paneer Curry und Naan Brot

    Biryani, Aloo, Paneer Curry und Naan Brot

Je nach Region gibt es noch weitere typische Gerichte in Indien:

  • Chicken Tikka

    Mit Joghurt, Tomatenmark und diversen anderen Gewürzen marinierte Hähnchenstücke.

    Unser Tipp der Küche in Indien: Chicken Tikka, unbedingt probieren!

    Chicken Tikka, unbedingt probieren!

  • Tandoori Chicken

    Im Tandoori Ofen gegrillte, marinierte Hähnchenspieße, die Du unbedingt probieren solltest. Dazu gibt es verschiedene Soßen und Naan Brot.

    Tipp Essen in Indien: Tandoori Chicken & Naan, dazu verschiedene Soßen, eines unserer Favoriten

    Tandoori Chicken & Naan, dazu verschiedene Soßen, eines unserer Favoriten

  • Panir Palak

    Palak bedeutet Spinat und Paneer ist indischer schnittfester Frischkäse. Es ist ein Currygericht aus Spinat und Gewürzen mit gewürfeltem Käse.
    Palak bekommst Du auch als Chicken-Variante.

    Panir Curry, der indische Käse

    Panir Curry, der indische Käse

  • Kottu | Kotthu

    In Streifen gehacktes Roti, das mit Fleisch und Gemüse gebraten wird. Beliebt auch in Sri Lanka, wo es sehr scharf ist.

» Welches Brot gibt es in Indien?

In Indien gibt es zahlreiche Brotvarianten, die im Norden und Süden teilweise unterschiedliche Namen haben. Spricht man im Norden von Chapati wird im Süden Roti gegessen.

  • Chapati | Roti

    Gebratenes oder gebackenes Fladenbrot aus Weizenmehl, das meist zu den Thalis serviert wird.

  • Naan

    Im Tandoori Ofen gebackenes, dickes Fladenbrot aus Hefeteig. Varianten sind Butter oder Knoblauch-Naan. Unbedingt probieren!

    Naan Brot, mein Lieblingsbrot in Indien

    Naan Brot, mein Lieblingsbrot in Indien

  • Paratha

    Ein geschichtetes und gebratenes Fladenbrot, das meistens mit Gemüse gefüllt wird. Unsere liebste und sehr verbreitete Variante ist Aloo Paratha, das mit Kartoffeln gefüllt ist.

  • Papad | Papadam

    Frittiertes Fladenbrot aus Linsenmehl, das Chips-ähnlich knusprig ist. Meist wird es als kleine Vorspeise oder zu Thalis gereicht.