||Sri Lanka und hohes Fieber? Tipps zur Diagnose und mein Erlebnis im Krankenhaus

Sri Lanka und hohes Fieber? Tipps zur Diagnose und mein Erlebnis im Krankenhaus

Sri Lanka und plötzliches hohes Fieber – Malaria oder Dengue? Der erste Gedanke, wenn Du auf Deiner Reise durch endemische Gebiete krank bist.

Medizinische Versorgung im Krankenhaus auf Sri Lanka

Die Auswertung nach einer simplen Blutentnahme dauert gerade mal eine Stunde, dann hast Du Klarheit.

Fieber über 39 Grad, dazu ein paar andere Erkältungssymptome wie Halsschmerzen und Schlappheit.

Eigentlich kein Grund zur Beunruhigung, deshalb habe ich in der Hoffnung am nächsten Tag fieberfrei zu sein, abgewartet, bevor ich mich doch testen ließ.

Als erstes fragten wir per Email bei der deutschen Botschaft auf Sri Lanka in Colombo eine Ärzteliste an. Binnen drei Stunden erhielten wir Antwort.

Mit dem Tuk Tuk fuhren wir vom Uppuveli Beach in der Nähe von Trincomalee in die Stadt. In Trincomalee gibt es ein privates Krankenhaus Ceymed Hospital Services. Achtung es gibt auch ein großes allgemeines Krankenhaus, das von Einheimischen aufgrund der kostenfreien Heilbehandlung auf Sri Lanka sehr überlaufen ist, qualitativ aber einen ebenso guten Standard bieten soll.

Wir ließen uns dennoch direkt zum privaten Krankenhaus bringen, welches unwesentlich teurer ist. Angekommen saß ich binnen fünf Minuten auf dem Stuhl zur Blutentnahme. Die Nadel war steril verpackt und alles wirkte sehr professionell. Meine anfängliche Sorge mangelnder hygienischer Umstände und Fachkenntnis war also völlig unbegründet.

Schon 15 Minuten später stand das Ergebnis fest. Keine Malaria, aber alles deutete auf einen viralen Infekt hin, vermutlich Dengue.
Ich hatte nun zwei Möglichkeiten: 24 Stunden warten und das große Blutbild wiederholen oder gegen entsprechendes Entgelt sofort den Dengue-Test zu machen. Natürlich ließ ich den Test sofort machen. 1.980 Rupien, was etwa 13 Euro entspricht, standen für uns in keinem Verhältnis zu 24 Stunden quälender Unwissenheit. Zumal die Auslandskrankenversicherung dafür aufkommt.

Ehrlich gesagt reichten schon die paar Minuten des Wartens aus, um mich geistig schwerkrank im Flieger nach Deutschland sitzen zu sehen. Meine Vorstellungskraft spielte mir in diesem Moment wohl gehörige Streiche, denn per se wäre auch eine positive Diagnose noch kein Untergang.

Dennoch kann ich die Erleichterung, die ich damals über meinen negativen Test empfand, noch heute fühlen.

Meine Tests waren also negativ und ich wünsche auch Dir, solltest Du in Deinem Reiseland einen Test machen müssen, dass er negativ ist.

Meine Tipps zur Diagnose von Dengue oder Malaria

  • Jedem in Risikogebieten Reisenden empfehle ich beim Auftreten von möglichen Symptomen, dieses Procedere über sich ergehen zu lassen, anstatt sich mit Unwissenheit zu quälen. Auch, wenn es verständlicher Weise keine Begeisterungsstürme auslöst, sich an Orten wie Sri Lanka, Vietnam oder Laos die nicht gerade wiederspiegelnd für europäischen Hygiene-Standard stehen und in denen Dreck definitiv eine Sache des Ermessens ist, mit einer Nadel stechen zu lassen.
  • Aus eigener Erfahrung heraus kann ich mit gutem Gewissen behaupten, der medizinische Fortschritt und die hygienische Umstände sind besser als angenommen.
  • Nimm Kontakt zur deutschen Botschaft auf und fordere eine ausführliche Ärzteliste Deines aktuellen Aufenthaltsortes an.
  • Gehe direkt zu einem beratenden Arzt, nicht nur zu einem Labor, und lasse den Test machen. Ein Labor kann dich nicht beraten und gegebenenfalls Schritte einleiten. Wenn möglich such Dir am besten ein Krankenhaus, in dem der Test direkt ausgewertet wird. Du reduzierst Deine Wartezeit auf eine Stunde anstatt einen Tag, und Du musst Deine Reisezeit nicht durch einen zusätzlichen Gang zum Arzt verkürzen.
  • Auch wenn Dengue erst ab dem vierten Tag im Labor eindeutig nachgewiesen wird, warte bei hohem Fieber nicht allzu lang mit dem Arztbesuch. Im Falle einer Malaria sollte man keine Zeit verlieren.

Zum Sicherheit und Gesundheit, sowie zur medizinischen Versorgung auf Sri Lanka haben wir interessante Infos zusammengefasst: SRI LANKA SICHERHEIT & GESUNDHEIT. Zur Vorbeugung von Malaria, Dengue & Co. informiere Dich hier: Dengue, Malaria & Co. | 3 Schritte zum optimalen Mückenschutz in den Tropen.

Auch schon mal ähnliches erlebt? Ich freue mich über Deine Erfahrungen.

Von |2017-11-21T15:03:06+00:003. November 2017|Asien, REISEBERICHTE, Sri Lanka|

Autor:

Hi, ich bin Karin. Auf Reisen fühle ich mich wie ein anderer Mensch, weil es für mich das Größte ist neue interessante Orte zu entdecken und fremde Kulturen kennenzulernen. Meine Erfahrungen, Tipps und Gedanken möchte ich mit Dir teilen.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.