Jerusalem bietet unendlich viele Sehenswürdigkeiten und interessante Orte. Was Du Dir in Altstadt und Umland nicht entgehen lassen solltest, in welchem Stadtteil Du am besten unterkommst, sowie Hinweise zur Sicherheit und weitere Insider-Tipps haben wir für Dich in folgendem Guide zusammengefasst.

» Sicherheit.
» Tipps zur Anreise nach Jerusalem.
» Tipps zur Übernachtung inklusive Preise.
» Sehenswürdigkeiten und interessante Orte in Jerusalem.
» Die Altstadt.
» Kidrontal und Ölberg.
» Ost Jerusalem.
» West Jerusalem.
» Interessante Orte und Touren ab Jerusalem im Umland.
» Vorschlag 2 Nächte | 3 Tage in Jerusalem.
» Tipps, die Du über Jerusalem wissen solltest.

Shalom!

Jerusalem ist in Sachen Schönheit und kultureller Vielfalt ein wenig so, als wenn die verschiedensten Kulturen über 5000 Jahre alles was ihnen heilig und wichtig war auf dem nur einen Quadratkilometer der Jerusalemer Altstadt angehäuft hätten. Je tiefer Du gräbst, desto mehr Schätze offenbaren sich.

So wirkt die Altstadt wie eine gigantische religiöse Messehalle biblisch-orientalischer Anmut. Auf kleinster Fläche liegen hier Jüdisches, Armenisches, Christliches und Muslimisches Viertel unmittelbar aneinander, ohne für den Laien unmittelbar ersichtliche Übergänge. Der Tempelberg stellt das Epizentrum des Nahost-Konflikts zwischen Judentum und Islam dar, da hier zwei in dieser Sache kaum kompromissbereite Religionen ohne jegliche Pufferzone ihren jeweils exklusiven Anspruch auf eine äußerst überschaubare Fläche erheben. Dort befinden sich auch die Wahrzeichen der Stadt: Während die Klagemauer eine der wichtigsten religiösen Stätten für das Judentum darstellt, ist der Tempelberg mit Felsendom und al-Aqṣā-Moschee die drittheiligste Stätte der Muslime nach Mekka und Messina.

Bei solch einer Geschichte und Konstellation ist es wenig verwunderlich, dass die Zahl der Sehenswürdigkeiten und deren Qualität enorm ist. Doch auch außerhalb der Jerusalemer Altstadt gibt es viele Orte, an denen Du die Magie des Heiligen Landes erleben kannst.

Jerusalem | interessante Orte: Hunderte bunter Regenschirm hängen über der Ben Yehuda Street in West-Jerusalem zum Sonnenschutz

Jerusalem | interessante Orte: Die kunstvolle Ben Yehuda Street in West-Jerusalem

Ein Vorwort zu Sicherheit

Wie bei jeder Auslandsreise solltest Du Dich vor und während der Reise regelmäßig beim Auswärtigen Amt über die aktuelle Sicherheitslage informieren, die stark durch den israelisch-palästinensischen Konflikt geprägt ist. Grundsätzlich ist man als Deutscher oder Österreicher nicht Teil dieses Konflikts, sodass das Risiko am ehesten darin besteht (aufgrund mangelnder Information) zur falschen Zeit am falschen Ort zur sein. Lies zum Thema Sicherheit in Israel auch unseren Beitrag: Wie sicher ist eine Reise nach Israel?

» Anreise Jerusalem

Aus ganz Israel ist Jerusalem sehr gut mit PKW, Bus oder Zügen preisgünstig erreichbar.
Von Tel Aviv aus dauert die Fahrt nach Jerusalem je nach Verkehrsmittel ca. 1 bis 1,5h.

  • Busse fahren sehr regelmäßig und Kosten etwa 5 €, die Fahrpläne findest Du bei bus.co.il oder bei egged.co.il.
  • Der Zug kostet ca. 6 €, Details gibt es bei rail.co.il.
  • Etwas teurer: privater Mietwagen, Sherut Sammeltaxis oder Einzeltaxis.

» Wo solltest Du übernachten, wie lange und was kostet es?

  • Unterkünfte und Lage

    • Wir haben im Check-In Jerusalem *ad gewohnt. Nicht gerade billig, aber sehr modern und vom Preisleistungsverhältnis und der Lage absolut perfekt.
      Lieber zahle ich 15 Euro mehr für eine nagelneue Unterkunft mit Küche und Waschmaschine anstatt am Ende für ein überteuertes Hostelzimmer in Kombination mit teuren Restaurantbesuchen relativ gesehen draufzuzahlen.
    • Als Hostel empfehle ich das Jerusalem Abrahams Hostel *ad .
      Mit Dormbetten um die 50 € und Einzelzimmern um die 75 € ist es nicht gerade billig, aber in der Hostel-Szene Jerusalems „The Place To Be“, wenn man andere Reisende kennenlernen will. Auch als Tourbüro, z.B. in die Westbank oder ans Tote Meer bietet der Laden qualitativ hochwertige Pakete mit gutem Preis-Leistungsverhältnis.
  • Preise und Empfehlung

    • Da Hotels und Hostel gerade in Jerusalem unverhältnismäßig teuer sind, lohnt es sich nach Wohnungen und Appartements Ausschau zu halten. Das kannst Du zum Beispiel bei Airbnb *ad. Zwar ist die Ersparnis auf den ersten Blick nicht sonderlich hoch, allerdings hast Du so die Möglichkeit, Dir selbst die eine oder andere Mahlzeit zuzubereiten, da Essengehen in Jerusalem durchaus seinen Preis hat.
    • Falls Du dennoch ein Hotel oder Backpacker-Hostel suchst, empfeheln wir Dir bei booking.com *ad oder Agoda *ad zu recherchieren.
    • Von der Lage her empfehlen sich in West-Jerusalem Unterkünfte entlang der Yaffa Street, am besten in Gehdistanz zur Altstadt.
    • Auch Ost-Jerusalem bietet zahlreiche Unterkünfte, allerdings solltest Du hier unbedingt die politische Lage im Auge behalten und besondere Vorsicht walten lassen.
    • Die günstigsten Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in der Altstadt mit Dormbetten ab 15-20 €, wenn Ihr Glück habt.
    • Einige Tipps zur passenden Unterkunft für Deine Reise, findest Du hier: 6 Wege um auf Reisen die passende Unterkunft zu finden.
  • Anzahl der Nächte

 » Sehenswürdigkeiten und interessante Orte in Jerusalem

  1. Die Altstadt

Klagemauer – Klagemauer Tunnel – Tempelberg – Felsendom – al-Aqṣā-Moschee – Via Dolorosa – Löwentor – St.-Anna-Kirche – Geißelungskapelle – Ecce Homo-Bogen – Kloster der Zionsschwestern – Grabeskirche – Erlöserkirche – Archäologischer Park & Davidson Center – Weg über die Dächer der Altstadt – Weg über die Stadtmauern – Jaffator – Davids-Zitadelle

Jerusalem | Sehenswürdigkeiten: Panorama über den Tempelberg mit Felsendom, Klagemauer und al-Aqṣā-Moschee mit vielen Besuchern auf dem Vorplatz der Klagemauer

Jerusalem | Sehenswürdigkeiten: Panorama über den Tempelberg mit Felsendom, Klagemauer und al-Aqṣā-Moschee

Jerusalem | Ein Platz der am Italien erinnert mit seinem Brunnen in der Mitte

Jerusalem | Das Christliche Viertel der Altstadt

Die Altstadt beherbergt so viele Sehenswürdigkeiten, dass ausführliche Hintergrundinformationen zu jedem interessanten Ort Bücherbände füllen könnten, weswegen wir uns auf die Top-Highlights konzentrieren.

  • Klagemauer

    Der Platz vor der Klagemauer ist rund um die Uhr kostenlos zugänglich.
    Nach ausführlichen Kontrollen mit Metalldetektoren gelangst Du in den Innenraum. Die Western Wall Hertiage Foundation hilft kostenlos m