||Chinesische Mauer | Abschnitte, Touren, Empfehlungen & Tipps zum Weltwunder bei Peking

Chinesische Mauer | Abschnitte, Touren, Empfehlungen & Tipps zum Weltwunder bei Peking

Inzwischen haben wir fünf der sieben Weltwunder erlebt. Ob Petra, Macchu Picchu, die Christusstatue, das Kolloseum oder die Chinesische Mauer, jedes Erlebnis war für sich außergewöhnlich und besonders.

Mein persönlicher Favorit bisher ist zwar Petra, allerdings dicht gefolgt von der Chinesischen Mauer und Macchu Picchu.

Alle Informationen über die Chinesische Mauer, Möglichkeiten für individuelle Touren, sowie Tipps und jede Menge Insiderwissen, findest Du in unserem Chinesische-Mauer-Guide:

» Was ist die Chinesische Mauer und welche Länge hat sie?
» Übersichtskarte Chinesische Mauer.
» Welche Abschnitte gibt es?
» Welche Möglichkeiten hast Du, die Chinesische Mauer zu besuchen?
» Was sind die Kosten | Preise für eine Tour zur Chinesischen Mauer?
» Welche Touren und interessante Orte gibt es an der Chinesischen Mauer?
» Meine Empfehlung für eine perfekte Tour zur Chinesischen Mauer.
» Tipps, die Du sonst noch rund um die Chinesische Mauer haben solltest?
» Erlebnisse unserer individuellen und dennoch geführten Wander-Tour.
» Peking als Ausgangsbasis.
» Fazit.
» Impressionen.

» Was ist die Chinesische Mauer und welche Länge hat sie?

Die Chinesische Mauer ist weltweit die längste von Menschen geschaffene Befestigungsanlage, die sich von Jiayuguan im Nordwesten Chinas durch Wüsten, Berge und Wiesen bis zur Ostküste Chinas erstreckt. Insgesamt misst die Mauer eine unglaubliche Länge von 21.196,18 km.

Der chinesische Name „10.000 Li lange Mauer“ hat die Bedeutung unvorstellbar lange Mauer. Die Zahl 10.000 drückt dabei die Unendlichkeit aus.
Die ersten Abschnitte der Chinesische Mauer, oder umgangssprachlich auch Große Mauer genannt, wurden bereits im 7. Jahrhundert v.Chr. zum Schutz der chinesischen Bevölkerung erbaut.

Nach und nach wurde die Mauer aus- und umgebaut. Die letzten großen und noch heute bestehenden Abschnitte der Großen Mauer entstanden in der Ming-Dynastie zum Schutz gegen die Mongolen und zur Überwachung des Handels.

Die Mauer umfasst 43.721 Einzelobjekte und Standorte, die sich über 15 Provinzen (Peking, Tianjin, Hebei, Shanxi, Innere Mongolei, Liaoning, Jilin, Heilongjiang, Shandong, Henan, Shaanxi, Gansu, Qinghai, Ningxia, Xinjiang) erstrecken. Die einzelnen Abschnitte sind teilweise nicht verbunden und von unterschiedlichem Alter und unterschiedlicher Bauweise.

» Übersichtskarte Chinesische Mauer.

Große Mauer Peking Abschnitte Chinesische Mauer Länge: Karte

Karte mit den Abschnitten der chinesischen Mauer bei Peking





Werbung

» Welche Abschnitte gibt es?

Wer heute von der Chinesischen Mauer spricht, meint meistens die 8.851 km lange Konstruktion der Ming Dynastie.

Nördlich und östlich von Peking sind die beliebtesten und auch die am besten erhaltenen Teilabschnitte, mit einer Länge von ca. 600 km. Jeder Abschnitt hat seine Besonderheiten, was die Entscheidung welchen Abschnitt Du sehen willst auch nicht ganz leicht machen wird.

Die am meisten besuchten Teilabschnitte sind Badaling und Mutianyu.

Hier ein Überblick der einzelnen Abschnitte, die ausführlichen Beschreibungen findest Du weiter unten:

  • Badaling, 72 km von Peking, ca. 2 Std. mit dem Auto
  • Juyongguan, 60 km, ca. 1,5 Std.
  • Huanghuacheng, 75 km von Peking, ca. 1,5 Std.
  • Jiankou, 100 km, ca. 3 Std.
  • Mutianyu, 75 km, ca. 1,5 Std.
  • Gubeikou, 140 km, ca. 2 Std.
  • Jinshanling, 150 km, ca. 2,5 Std.
  • Simatai, 140 km, ca. 2 Std.
  • Huangyaguan, 120 km, ca. 3 Std.
  • Qinhuangdao, Hebei, 290 km von Peking, ca. 3,5 Std.

Hier geht´s zu den einzelnen Abschnitten auf googlemaps.

» Welche Möglichkeiten hast Du, die Chinesischen Mauer zu besuchen?

Du hast verschiedene Möglichkeiten die Große Mauer zu entdecken. Es gibt Gruppentouren, private Touren oder Du organisierst alles individuell auf eigene Faust.

  • Tour in einer Gruppe

    Es werden unzählige Gruppenreisen zur Chinesischen Mauer angeboten.
    Verschiedene Möglichkeiten findest Du beispielsweise bei GetYourGuide*ad oder Du stöberst bei TripAdvisor *ad.
    Alternativ kannst Du eine Kleingruppen-Tour*ad buchen.

  • Individualtour

    Wer nicht gerne in der Gruppe unterwegs ist, findet auch eine Vielzahl an individuellen Touren mit eigenem Guide im Netz.
    Hier kannst Du beispielsweise deine private Tour nach Mutianyu mit englischsprachigem Guide buchen.
    Wärmstens empfehlen können wir Dir unseren Guide, nähere Infos findest Du weiter unten.

  • Auf eigene Faust

    Alternativ kannst Du ganz auf eigene Faust Teile der Mauer entdecken. Es gibt ab Peking reine Bustransfers, die Dich ab ca. 12 Euro zur Mauer und zurück bringen.
    Dies ist allerdings nicht überall möglich, da Du an manchen Teilabschnitten der Mauer einen Guide brauchst.

  • Allgemeine Hinweise

    • Bedenke, dass bei einigen Tourvarianten die Preise für den Eintritt auf die Mauer, je nach Abschnitt, eventuelle Seilbahnfahrt oder die Rodelbahn extra berechnet werden. Prüfe das am besten.
    • Wetterbedingt können nicht alle Abschnitte immer besucht werden. Wenn es regnet fallen manche Touren aus.

» Was spricht für und gegen eine Tour in der Gruppe?

  • Für die Buchung einer Gruppentour spricht

    • Bequemlichkeit,
    • Der Preis, was natürlich nicht bei Organisation ganz auf eigene Faust zutrifft. Hier ist der Preis natürlich günstiger.
  • Für die Organisation auf eigene Faust bzw. als individuelle Tour spricht

    • Unabhängigkeit, weil Du dir Datum und Uhrzeit selbst aussuchen kannst.
    • Spontanität, weil Du Dich zum Beispiel nach dem Wetter richten kannst.
    • Flexibilität, denn Du entscheidest selbst wie lange Du auf der Mauer bleibst, bzw. wann Du umkehrst.
    • Du kannst Abschnitte der Mauer entdecken, die jenseits vom Massentourismus sind.
    • Bei vielen Gruppentouren ist der Besuch einer Porzellan- und Jademanufaktur inklusive, diese Verkaufsveranstaltungen sparst Du Dir.
  • Hinweis

    • Achte drauf, nur renommierte oder empfohlene Tour-Guides bzw. Reiseveranstalter zu nutzen.
    • Gerade in Peking wirst Du häufig rund um die Hotels von privaten Tour-Guides auf der Straße angesprochen. Davon können wir besonders nach Rücksprache mit chinesischen Freunden nur ausdrücklich abraten, da viele auch unter den Einheimischen einen sehr zweifelhaften Ruf genießen.
    • Eine Tour zur Mauer ist nicht gefährlich, aber eine Vertrauensangelegenheit, da viele Abschnitte abseits der Zivilisation liegen. Zu den einsameren Abschnitten führen oft kurvige Serpentinen-Straßen, die man nur mit einem entsprechend vertrauenswürdigen Fahrer in einem gut gewarteten Fahrzeug zurücklegen sollte.

» Was sind die Kosten | Preise für eine Tour zur Chinesischen Mauer?

Je nachdem, welchen Teil der Mauer Du besichtigen möchtest, musst Du mit unterschiedlichen Preisen rechnen. Hier eine grobe Übersicht über die Kosten, die bei den meisten Touren noch zusätzlich anfallen:

  • Die einzelnen Mauerabschnitte kosten zwischen 4-6 Euro Eintritt.
  • Seilbahn: einfach 100 CYN (12,60 Euro). Hin- und zurück 120 CYN (15,10 Euro).
  • Rodelbahn: einfach 100 CYN (12,60 Euro). Hin- und zurück 120 CYN (15,10 Euro).
  • Bus zum Beispiel von Mutianyu Eingang zum Busbahnhof: 10 RM (1,30 Euro).
Große Mauer Peking Abschnitte Chinesische Mauer Länge: Bei Privaten Touren von Jiankou nach Mutianyu sind die Tickets für den Eintritt zusätzliche zu bezahlen

Bei Privaten Touren von Jiankou nach Mutianyu sind die Tickets für den Eintritt zusätzliche zu bezahlen

» Welche Touren und welche interessanten Orte gibt es an der Chinesischen Mauer?

Rund um Peking gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Abschnitten, die Du besuchen kannst, wobei Jeder seine Eigenarten hat.
Hier eine Übersicht der verschiedenen Orte und Abschnitte zu denen Du Deine Tour von Peking aus machen kannst. Die Beschreibung ist von Westen nach Osten, nicht nach Wertung.

  • Badaling

    • Eigenschaften: restauriert, beliebt bei Touristen, deshalb meist überfüllt.
    • Lage: 72 km von Peking, ca. 2 Std. mit dem Auto.
    • Eintritt:
      01. Nov. bis 31. März; 40 CYN (5 Euro),
      01 April bis 31. Okt.: 45 CYN (5,70 Euro).
    • Anfahrt, falls Du individuell ohne Tour unterwegs bist:
      Zug von Peking ab Beijing North Railway Station (S2):
      Dauer ca. 45 min, Abfahrt stündlich.
      Das Ticket für die Rückfahrt kannst Du direkt am Automaten in Badaling kaufen. Der Weg zur Mauer ist minimal länger als der Weg vom Busparkplatz.
    • Alternativen: Bus, Taxi oder gebuchte Tour.
    • Dauer: 1/2 Tag.
    • Empfehlung:
      Die größte Chance diesen Mauerabschnitt doch für Dich alleine zu haben, hast Du am Spätnachmittag, da die Tourbusse dann bereits weg sind.
    • Hier findest Du eine sehr gute Übersichtskarte von Badaling.
  • Juyongguan

    • Eigenschaften: restauriert, beliebt bei Touristen, deshalb meist überfüllt, am nahestehen an Peking gelegen, Aussichtsplattform „Wolkenterrasse“, für Rollstuhlfahrer geeignet,
    • Lage: 60 km von Peking, ca. 1,5 Std.
    • Eintritt:
      01. Nov. bis 31. März; 40 CYN (5 Euro),
      01 April bis 31. Okt.: 45 CYN (5,70 Euro).
    • Anfahrt: Bus, Taxi oder gebuchte Tour.
    • Dauer: 1/2 Tag
    • Hier findest Du eine sehr gute Übersichtskarte von Juyongguan.
  • Huanghuacheng

    • Eigenschaften: restauriert, gut besucht, aber nicht ganz so überfüllt, Besonderheit: der Hoamin Stausee, der die Mauer hier in drei Abschnitte geteilt hat. Hier kannst Du auch ein Boot nehmen.
    • Lage: 75 km von Peking, ca. 1,5 Std.
    • Eintritt: 45 CYN (5,70 Euro).
    • Anfahrt: Bus, Taxi oder gebuchte Tour.
    • Dauer: 1 Tag.
    • Hier findest Du ausführliche Infos zum Abschnitt Huanghuacheng.
      Große Mauer Peking Abschnitte Chinesische Mauer Länge: Abschnitt Huanghuacheng mit Stausee

      Abschnitt Huanghuacheng mit Stausee

  • Jiankou

    • Eigenschaften: nicht restauriert, wild, wenig besucht, nicht extrem schwierig, allerdings etwas sportlicher und anspruchsvoller als andere Mauerabschnitte.
    • Lage: 100 km, ca. 3 Std.
    • Eintritt: kostenlos.
    • Anfahrt: Bus, Taxi oder gebuchte Tour.
    • Dauer: 1 Tag
    • Empfehlung: Entscheidest Du Dich für diesen Abschnitt empfehlen wir Dir einen privaten Guide, da die richtigen Abzweige von und zur Mauer schwer zu finden sind. Er kann Dich sicher von Jiankou bis Mutianyu bringen kann.
    • Du solltest festes Schuhwerk tragen und unbedingt gut frühstücken oder Proviant mitnehmen.

      Von Jiankou nach Mutianyu Panorama

      Von Jiankou nach Mutianyu Panorama

  • Mutianyu

    • Eigenschaften: restauriert, beliebt bei Touristen, aber nicht ganz so überfüllt.
    • Lage: 75 km, ca. 1,5 Std.
    • Eintritt: 40 CYN (5 Euro),
    • Seilbahn: 100 CYN (12,60 Euro), hin und zurück 120 CYN (15,10 Euro),
    • Rodelbahn: 100 CYN (12,60 Euro), hin und zurück 120 CYN (15,10 Euro).
    • Anfahrt: Bus, Taxi oder gebuchte Tour.
    • Dauer: 1/2 Tag.
    • Empfehlung:
      Wenn Du Dich für diese klassische Touristentour entscheidest, hast Du am Eingang von Mutianyu die Möglichkeit mit der Seilbahn auf die Mauer zu fahren. Den Rückweg kannst Du alternativ mit der Rodelbahn machen.
    • Hier findest Du eine sehr gute Übersichtskarte von Mutianyu.

      Große Mauer Peking: Länge der Chinesischen Mauerbei Mutianyu Panorama

      Länge der Chinesischen Mauerbei Mutianyu Panorama

  • Gubeikou

    • Eigenschaften: nicht restauriert, wild, wenig besucht,
    • Lage: 140 km, ca. 2 Std.
    • Eintritt: kostenlos.
    • Anfahrt: Bus, Taxi oder gebuchte Tour.
    • Dauer: 1 Tag.
    • Empfehlung:
      Diesen Mauerabschnitt empfehlen wir Dir auch mit Tourguide von Gubeikou nach Jinshanling.
  • Jinshanling

    • Eigenschaften: teilweise restauriert, beliebt, aber nicht ganz so überfüllt, sehr fotogen.
    • Lage: 150 km, ca. 2,5 Std.
    • Eintritt:
      01. Nov. bis 31. März; 55 CYN (7 Euro),
      01 April bis 31. Okt.: 65 CYN (8,20 Euro).
      Seilbahn: 100 CYN (12,60 Euro), hin und zurück 120 CYN (15,10 Euro).
    • Anfahrt: Bus, Taxi oder gebuchte Tour.
    • Dauer: 1 Tag.
    • Hier findest Du eine sehr gute Übersichtskarte von Jinshanling.

      Abschnitt Jinshanling bei Sonnenuntergang

      Abschnitt Jinshanling bei Sonnenuntergang

  • Simatai

    • Eigenschaften: teilweise restauriert, wenig besucht, seit 1987 ist dieser Teil als Weltkulturerbe gelistet.
    • Lage: 140 km, ca. 2 Std.
    • Eintritt: 40 CYN (5 Euro).
    • Anfahrt: Bus, Taxi oder gebuchte Tour.
    • Dauer: 1 Tag.
    • Hier findest Du eine sehr gute Übersichtskarte von Simatai.
  • Huangyaguan

    • Eigenschaften: restauriert, meist überfüllt, längster restaurierter Abschnitt mit 42 km.
    • Lage: 120 km von Peking, ca. 3 Std.
    • Eintritt: 50 CYN (6,30 Euro).
    • Anfahrt: Bus, Taxi oder gebuchte Tour.
    • Dauer: 1 Tag
    • Empfehlung:
      Es gibt Sightseeing-Busse, die Dich direkt nach oben bringen.
      Hinweis:
      Im Mai findet hier der Huangyaguan Great Wall Marathon statt.
  • Qinhuangdao, Hebei, Laolongtou

    • Eigenschaften: Hier endet die Große Mauer im Chinesischen Meer.
    • Lage: 290 km von Peking, ca. 3,5 Std.
    • Eintritt: 50 CYN (6,30 Euro).
    • Anfahrt: Bus, Taxi oder gebuchte Tour.
    • Dauer: 1 Tag.
    • Hier findest Du eine Übersichtskarte von Laolongtou.

» Meine Empfehlung für eine perfekte Tour zur Chinesischen Mauer.

  1. Überlege Dir, welche Art von Tour Du suchst.

    Wir waren auf der Suche nach einer Tour die individuell ist, und nicht jeder macht, aber gleichzeitig einen Einblick in die klassischen Touristenpfade Badaling oder Mutianyu gewährt.

    Grundsätzlich solltest Du für Deine Tour wissen, dass Du an jedem der vorher beschriebenen Orte Deine Tour starten kannst. Du kannst die Strecke an einem der Abschnitte entweder hin und zurück machen oder Du planst eine Tour von A nach B.

  2. Bring ausreichend Zeit mit

    Peking hat nicht nur die Chinesische Mauer zu bieten. Auch der Sommerpalast oder die Verbotene Stadt gehören zum Pflichtprogramm.

    Deshalb bring unbedingt genügend Zeit mit, damit Du Deine Tour zur Mauer als Tagestour planen kannst. Die Verbotene Stadt oder den Sommerpalast besuchen solltest Du gesondert besuchen.

  3. Empfehlung für eine gelungene Tour

    Kontaktiere Jonny unseren englischsprechenden Tourguide, und lasse Dich von Ihm Deinen Wünschen entsprechend von einer Tour überzeugen.
    Du erreichst ihn am besten per WeChat, einer Art chinesischem WhatsApp. WeChat: N834G9 , Handy: +86 137 1788171, E-Mail: jonnyzhangcn@hotmail.com, www.englishdriver.weebly.com.
    Auf seiner Webseite findest Du eine Auswahl von möglichen Touren auch zu anderen Sehenswürdigkeiten in Peking.

    Tipp: Wenn Du auf der Suche nach einem Airport-Transfer oder nach einem privaten Fahrer bist, kannst Du Jonny genauso kontaktieren.

    Große Mauer Peking Abschnitte Chinesische Mauer Länge: Private Guide Jonny Zhang

    Kontakt: Private Guide Jonny Zhang

» Erlebnisse unserer individuellen und dennoch geführten Wander-Tour.

Wir waren auf der Suche nach einer Tour, die abseits des klassischen Touristenpfades liegt und dennoch einen Eindruck von einem viel besuchten Mauerabschnitt gibt.
Deshalb haben wir uns für folgende Strecke entschieden und wurden nicht enttäuscht:

Von Jiankou nach Mutianyu mit privatem Guide.

Preis unserer Tour zur Chinesischen Mauer:

1.200 CYN (150 Euro für 2 Personen).

Dazu kommen:

Eintritt Abschnitt Mutianyu, 80 CYN (10 Euro für 2 Personen),
Rodelbahn 200 CYN (25 Euro für 2 Personen),
Bus 20 CYN (1,30Euro für 2 Personen).

Unser Guide Jonny

Der englischsprechende Guide Jonny hat uns begleitet. Dies hatte nicht nur den Vorteil, dass wir uns weder um Anreise, Route und Verpflegung kümmern mussten, sondern Jonny hat unzählige sehr gute Bilder von uns geschossen. Er wusste genau wo die perfekten Fotoecken sind. Eine wunderschöne Erinnerung, wir konnten die Kameras ablegen und ganz entspannt die Mauer genießen.

Jonny können wir uneingeschränkt empfehlen. Er ist sehr aufmerksam, präsent und gleichzeitig sehr taktvoll. Er stimmt sich im Vorfeld mit Dir ab, je nachdem ob Du auf der Suche nach einer entspannten Entdeckungstour oder einem Abenteuer bist.

Hier nochmal sein Kontakt: WeChat: N834G9 , Handy: +86 137 1788171, E-Mail: jonnyzhangcn@hotmail.com, www.englishdriver.weebly.com.

Große Mauer Peking Abschnitte Chinesische Mauer Länge: Unser Private Tour-Guide Jonny: Spaß ist auf jeden Fall dabei!

Unser Private Tour-Guide Jonny: Spaß ist auf jeden Fall dabei!

Dauer der Tour

7.00 Uhr Abholung in unserem Hotel in Peking *ad, Ende ca. 17 Uhr.

Ablauf der Tour

  1. Fahrt in Jonny‘s Auto von Peking nach Mutianyu (1,5 Stunden).
  2. Auf dem Weg Frühstück:
    Reisporridge und Baozi gefüllt mit Esel. Ihr lest richtig! Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals Esel essen werde und, dass das auch noch schmeckt
  3. Von Mutianyu nehmen wir zusammen mit Jonny ein Taxi nach Jiankou (1 Stunde).
  4. 5 Stunden Wanderung von Jiankou nach Mutianyu (inklusive Fotostopps)
  5. Rodelbahn nach unten zum Ein- bzw. Ausgang in Mutianyu.
  6. Bus zum Parkplatz in Mutianyu.
  7. Fahrt in Jonny‘s Auto zurück ins Hotel in Peking *ad.

Das Tour-Erlebnis

Pünktlich um 7.00 Uhr sitzen wir in Jonny‘s Auto Richtung Chinesische Mauer.

Auf dem Weg gibt’s ein etwas gewöhnungsbedürftiges Frühstück mit Reisporridge und Teigtaschen mit Eselfüllung. „You need to try donky balls!“ und schon standen die runden Bälle auf unserem Tisch. „Was soll’s, sei kein Spielverderber“, dachte ich, als ich widerwillig hineinbiss. Und siehe da, ohne das Wissen des Inhalts, hätten mir diese „donkey balls“ ehrlicher Weise gar nicht so schlecht geschmeckt. Wohl war mir allerdings dennoch nicht. Als Grundlage für unsere Touren waren sie allerdings genau richtig.

Die Rettung auf unserer Private Tour zur Chinesischen Mauer: zum Frühstück gab´s Dumplings und Congee

Die Rettung auf unserer Tour zur Chinesischen Mauer: zum Frühstück gab´s Dumplings und Congee

Vom Parkplatz in Mutianyu aus geht’s im Taxi zu unserem Startpunkt in Jiankou.

Zirka 45 min wanderten wir nach oben, wo wir das erste Mal die Chinesische Mauer sahen.

Leider war der Himmel so früh noch bedeckt und die Sicht nicht ganz klar. Dies sollte sich später zum Glück ändern.

Abschnitte der Großen Mauer

Im Abschnitt Jiankou erwartete uns der wilde Teil der Mauer, der laut Beschilderung ohne Guide nicht betretbar ist. Ca. 2,5 Stunden wandern wir entlang der Mauer, die teilweise zerfallen und so bewachsen war, dass sie nicht mehr wirklich als Mauer zu erkennen war. Deshalb waren wir froh, dass wir Jonny hatten, der den Weg vermutlich schon mit verbunden Augen laufen kann und trotzdem mit Spaß bei der Sache ist.

Außer uns und ein paar Vögeln war wirklich niemand da. Wir konnten den Ausblick auf die massiven und imposanten Bergketten, die gleichzeitig so melancholisch wirken, ausgiebig genießen.

Dies änderte sich schlagartig als wir am Abschnitt Mutianyu ankamen. Für jeweils 40 CYN (5 Euro) Eintritt durften wir passieren und gefolgt von vielen anderen Touristen den restaurierten Abschnitt in Mutianyu erleben. Trotz der vielen Menschen genossen wir die ebenfalls sehr beeindruckende Aussicht in Mutianyu.

Über unzählige Stufen hoch und runter erreichten wir vorbei an den 23 Wachtürmen die Rodelbahn, die wir nach unten nehmen wollten. Ein großer Spaß, der für 12 Euro pro Person, allerdings nicht ganz günstig ist.

Unten angekommen waren wir von Mutianyu etwas erschreckt. Erinnerte es uns eher an einen Jahrmarkt. Unzähligen Souvenirshops, durch die sich Menschenmassen drängen, Sicherheitskontrollen am Eingang und riesen Reisebusse auf dem Parkplatz. Dazu kamen Guides und Fahrer, die sehr penetrant ihre Dienste anboten.

Fazit der Tour

Nicht das erste Mal an diesem Tag, war ich heilfroh, Jonny gefunden zu haben. Zusammen mit ihm haben wir wirklich die perfekte Tour erlebt.

Als krönenden Abschluss gab’s nach 5 min Busfahrt vom Eingang zum Parkplatz zu Jonny’s Auto noch frisch aufgeschnittene Wassermelone. Diese erweckte uns nach 5 Stunden Wanderung bei knapp 40 Grad wieder zum Leben. Im Auto servierte Jonny uns noch ein eisgekühltes Bier. 🙂

Große Mauer Peking Abschnitte Chinesische Mauer Länge: Wir haben es geschafft und sind nach 5 Stunden Wandern am Ziel in Mutianyu

Wir haben es geschafft und sind nach 5 Stunden Wandern am Ziel in Mutianyu

Große Mauer Peking Abschnitte Chinesische Mauer Länge: Unzählige Bilder knipst Jonny aus den besten Blickwinkeln von uns

Unzählige Bilder knipst Jonny aus den besten Blickwinkeln von uns

» Tipps, die Du sonst noch rund um das Weltwunder Chinesische Mauer haben solltest

  • Juyongguan ist am nächsten an Peking gelegen

    Der am nächsten bei Peking gelegene Abschnitt der Mauer ist Juyongguan, er ist in 1,5 Std. mit dem Auto erreichbar. Es gibt hier sogar einen Aussichtspunkt für Rollstuhlfahrer.

  • Beste Reisezeit

    April, Mai und September, Oktober. Im Winter kann es sehr kalt werden und im Sommer extrem heiß. Grundsätzlich kannst Du die Große Mauer aber ganzjährig besuchen.

  • Golden Week

    Vermeide unbedingt die Golden Week in der ersten Oktoberwoche.

  • Woran solltest Du denken?

    Unbedingt frühstücken, Sonnencreme, Kopfbedeckung, bequeme und feste Schuhe, je nach Abschnitt unbedingt Turn- oder Treckking-Schuhe, Wasser und Snacks.

  • Toiletten

    Es gibt auf dem Weg entlang der Mauer keine Toiletten.

  • Mythos Weltall

    Es ist ein Mythos, dass die Chinesische Mauer vom Weltall gesehen werden kann.

  • Kartenzahlung

    Kartenzahlung der Eintrittstickets vor Ort ist nicht immer möglich, also am besten vor Abreise Bargeld abheben.

  • Unsere Tipps, wie Du weltweit kostenlos Geld abheben kannst, kannst Du hier lesen: Die Reise-Kreditkarte | Tipps wie Du keine Gebühren zahlst und immer an Dein Geld kommst. Als Reise-Kreditkarte empfehlen können wir die Santander 1plus Visa Card *ad, die wir als kostenlose Erstkarte samt Partnerkarte verwenden und die DKB-VISA-Card *ad als unsere Zweitkarte und Back-Up.
  • Öffnungszeiten

    Beachte die Öffnungszeiten! Grundsätzlich Montag bis Sonntag von 07.30 – 17.30 Uhr. Einige Abschnitte haben auch bis 18 Uhr geöffnet.

  • Buchtipp

    Zur Inspiration empfehlen wir Dir eine Lektüre über den Bau der Chinesischen Mauer*ad.

» Fazit

Der Besuch der Chinesischen Mauer ist bei einer Reise nach China absolute Pflicht.

Je nachdem wieviel Zeit Du hast, empfehlen wir Dir auf jeden Fall einen Abschnitt der Mauer abseits der klassischen Touristenroute Badaling und Mutianyu zu besuchen, da Du hier das einzigartige Gefühl, das die Mauer ausstrahlt, vermutlich nicht haben wirst.

Der Blick in die Ferne beim Spaziergang über jahrhundertalte Mauerreste, die eingebettet von wilden Bergketten sind und gleichzeitig imposant aber auch melancholisch wirken, war für mich ein ganz besonderes China-Highlight.

Hast Du auch schon eine Tour zur Chinesischen Mauer gemacht? Kannst Du auch eine Tour empfehlen? Oder hast Du Fragen? Schreib einfach einen Kommentar.

In unserem jeweiligen Reisebericht findest Du viele weitere China-Reise-Highlights & Insider-Tipps…

Die passende Unterkunft zu finden ist aufgrund der unendlichen Möglichkeiten im Netz eine Wissenschaft geworden. Für Hotel- oder Hostelbuchungen empfehlen wir booking.com *ad
oder Agoda *ad .

In Großstädten oder bei längeren Aufenthalten nutzen wir die Wohnungsangebote von Airbnb *ad.
Hier kannst Du Dir direkt 25 Euro Guthaben für Deine erste Airbnb-Reise *ad sichern.

Gefällt Dir dieser Beitrag?

Dann melde Dich hier zu den FLASHPACKER NEWS an, damit Du nichts von unseren Erfahrungen & Eindrücken rund um den Globus verpasst. Praktische Tipps & Allzumenschliches wollen wir gerne mit Dir teilen.

* erforderlich

Als kleines Dankeschön bekommst Du auch noch unser Download-Package mit Packliste, Checkliste zur Kartensperrung & Reise-Notfallliste Gesundheit. Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.

» Impressionen.

Chinesische Große Mauer Abschnitte Länge: Abschnitt Mutianyu Panorama

Abschnitt Mutianyu Panorama

Große Mauer Peking Abschnitte Mauer Länge: Höhenprofil des Abschnitts der Chinesischen Mauer Jiankou - Mutianyu

Höhenprofil des Abschnitts der Chinesischen Mauer Jiankou – Mutianyu

Chinesische Mauer bei Mutianyu Panorama

Chinesische Mauer bei Mutianyu Panorama

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

Von |2018-11-11T10:48:41+00:0011. November 2018|Asien, China, REISEBERICHTE|

Autor:

Hi, ich bin Karin. Auf Reisen fühle ich mich wie ein anderer Mensch, weil es für mich das Größte ist neue interessante Orte zu entdecken und fremde Kulturen kennenzulernen. Meine Erfahrungen, Tipps und Gedanken möchte ich mit Dir teilen.

Ein Kommentar

  1. Wolfgang 11. November 2018 um 15:44 Uhr - Antworten

    Wir haben den ganzen Sonntagnachmittag damit verbracht, Eure interessanten Informationen und Eure faszinierenden Berichte zu lesen.Es war sehr spannend und kurzweilig. Unsere nächste Reise geht nach China. Euer Blog über China ist sehr, sehr hilfreich.
    Wolfgang und Hanne

Hinterlasse einen Kommentar

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.