||25 Insider-Tipps für Deine Argentinien-Reise

25 Insider-Tipps für Deine Argentinien-Reise

Argentinien, DAS ist Südamerika. Bei der Ankunft in Buenos Aires scheint auf den ersten Blick alles nicht großartig anders als beispielsweise in Barcelona. Auf den zweiten Blick, gerade bei den alltäglichen Kleinigkeiten, zeigt sich dann sehr schnell, dass man am anderen Ende der Welt ist. Spätestens, wenn Du versuchst am Sonntag Geld abzuheben oder ohne Spanischkenntnisse einen Überlandbus buchen willst.

Auch das Thema Sicherheit ist nicht zu unterschätzen, da die soziale Situation in Argentinien oder noch treffender in Südamerika von starkem Ungleichgewicht gekennzeichnet ist. Die Einen führen ein Leben in Wohlstand, Ihr Argentinien spiegelt Genuss und Lebensqualität wieder. Die Anderen leben in Armut und kämpfen ums Überleben, was auch zahlreiche Sicherheitsrisiken in sich birgt.

Nicht zuletzt deshalb, bringt die Reise zum südlichsten Kontinent der Erde einige Fragen mit sich. Hinzu kommt die geringe Vorstellungskraft, wie es sich eigentlich anfühlt, im Land der Superlative und des Facettenreichtums unterwegs zu sein. Gerade die fehlende Vorstellung von dem, was einen erwartet, macht eine Reise nach Südamerika so spannend.

Damit Dir das Einleben in die fremde Kultur und das Verstehen der kulturellen Besonderheiten leichter fällt, mache Dich mit diesen 25 Tipps über Argentinien vertraut.

» 25 Tipps für Argentinien

  1. Nimm Dir nicht zu viel vor

    Argentinien hat soviel zu bieten wie kaum ein anderes südamerikanisches Land. Du wirst es lieben. Dennoch, Nimm Dir dennoch auf Deiner Reiseroute nicht zu viel vor. Die Wege von A nach B sind weit, die Uhren ticken etwas langsamer als in Deutschland. Straff durchgebuchte Zeitpläne ohne Pufferzeiten funktionieren in Argentinien selten. Ein paar Highlights findest Du hier:
    Argentinien | Die Top-Ziele und Sehenswürdigkeiten im Land der Superlative.

  2. Flüge nach Argentinien

    Nach Buenos Aires kommst Du von Deutschland aus mit einem Direktflug.
    Inlandsflüge sind grundsätzlich halbwegs preisgünstig zu bekommen. Deutlich teurer sind dagegen internationale Flüge in Südamerika.

    Den passenden Flug findest Du am besten bei Skyscanner *ad oder Momondo *ad.

  3. Fortbewegungsmittel in Argentinien

    Weite Distanzen solltest Du fliegen. Beispielsweise nach El Calafate zum Perito Moreno.
    Ansonsten sind moderne Überlandbusse das Hauptverkehrsmittel, dass die Hauptstrecken komfortabel bedient. Ausführliche Tipps zum Busfahren findest Du hier: Busfahren in Argentinien | Wie die Reise im Bus zum Erlebnis und nicht zum Albtraum wird.

  4. Handeln

    Genauso wie in Asien und mittlerweile selbst in Deutschland solltest Du stets verhandeln, um nicht am Ende draufzuzahlen. Sich bei größeren Anschaffungen oder auf Märkten bei der Lokalbevölkerung zu informieren, was diese zahlt, macht die Verhandlung mit ein wenig Übung zum Kinderspiel.

  5. Geldautomaten und Banken

    Einen funktionierenden Geldautomaten in Argentinien zu finden, ist ein Abenteuer. Viele werden Deine Kreditkarte nicht akzeptieren. Tut eine Bank es dennoch, heißt es noch lange nicht, dass der Geldautomat selbst auch mitspielt. So kann es sein, dass von vier identischen nebeneinanderstehen und funktionierenden Geldautomaten in einem Raum, lediglich einer auch Geld ausspuckt. Bereite Dich vor, indem Du mehrere Karten dabei hast und gerade außerhalb der Ballungsgebiete nie ohne ausreichend Bargeld unterwegs bist.

    Unsere Tipps, wie Du weltweit kostenlos Geld abheben kannst, kannst Du hier lesen: Die Reise-Kreditkarte | Tipps wie Du keine Gebühren zahlst und immer an Dein Geld kommst. Als Reise-Kreditkarte empfehlen können wir die Santander 1plus Visa Card *ad, die wir als kostenlose Erstkarte samt Partnerkarte verwenden und die DKB-VISA-Card *ad als unsere Zweitkarte und Back-Up.
  6. Dollar

    Die früheren Zeiten des Blue Dollar sind leider vorbei, sodass riskantes Wechseln auf der Straße kaum noch Vorteile bringt. Dollar-Noten sind beim Bezahlen dennoch überall akzeptiert.

  7. Reisestecker

    Du brauchst einen Reisestecker-Adapter*ad für Steckdosen von Typ C oder I oder Multi-Adapter*ad .

  8. Taxifahren in den Städten

    Solltest Du Taxis nehmen, verhandle und vereinbare den Preis vor der Abfahrt. Verwende ausschließlich offizielle Radio Taxis, die Du vorher telefonisch oder per App (z.B. Easy Taxi) gerufen hast. Kein Heranwinken an der Straße! Beachte außerdem unsere Tipps zum sicheren Taxifahren: 12 Tipps weltweit günstig und sicher an ein Taxi zu kommen.

  9. Sicherheit in Argentinien

    Das Thema Sicherheit ist in Argentinien bzw. Südamerika nie außer Acht zu lassen. Einige Grundregeln zum Deinem Verhalten solltest Du unbedingt verinnerlichen. Beachte dazu unsere Tipps: ARGENTINIEN SICHERHEIT und GESUNDHEIT sowie Reisesicherheit | Die typischen Tricks und Tipps, wie Du nicht Opfer eines Verbrechens wirst.

  10. Sprache

    Sprichst Du spanisch, ist das auf jeden Fall von großem Vorteil und wird Dir eine Menge Zeit sparen. Englisch ist selbst in der Hauptstadt nicht sehr verbreitet. Die Verständigung mit den hilfsbereiten Argentiniern klappt dennoch immer irgendwie, im Zweifelsfall mit Händen und Füßen.
    Planst Du einen Spanischkurs, denke daran, dass in Buenos Aires ein recht solider Dialekt gesprochen und gelehrt wird. Auch die Kosten für die Kurse sind verglichen mit anderen Ländern Südamerikas recht sportlich.

  11. Wetter und Klima

    Das Wetter in Argentinien kann in vielen Regionen sehr wechselhaft sein. Sei also immer gefasst, dass es an einem Tag sowohl heiß als auch kalt sein kann. Klimaanlagen sind oft extrem niedrig eingestellt.
    Wegen der enormen geographische Größe mit verschiedenen Landschaften von Gletschern, über Wüsten bis zum Regenwald sind alle Klimazonen vertreten.
    In unserer Klimatabelle kannst Du Dir ein ausführliches Bild über 2.400 Orte weltweit machen.

  1. Gesundheit

    Die gesundheitliche Versorgung ist in Buenos Aires und den großen Städten auf gutem mitteleuropäischen Niveau, in eher ländlichen Gebieten nicht von ausreichender Qualität. Ein paar medizinische Hinweise haben wir hier zusammengefasst: ARGENTINIEN SICHERHEIT und GESUNDHEIT. Vergiss nicht eine Reisekrankenversicherung für Deine Reise nach Argentinien abzuschließen. In unserem Beitrag Reisekrankenversicherung | Der ultimative Guide für Urlaubs- und Langzeitreisen findest Du alle Infos. Keine Zeit? Den Testsieger und unsere Empfehlung die ERGO Direkt kannst Du schnell und unkompliziert online abschließen*ad .

  2. Eis essen

    Probiere unbedingt die Eiscreme der lokalen Ketten, denn Eines steht fest: das beste Eis der Erde gibt’s in Argentinien und vor allem in Patagonien. In El Calafate habe ich die beste Eiscreme meines Lebens gegessen.

 

Argentinien-Tipps | Die Eiscreme in El Calafate ist eine der Besten weltweit

Argentinien-Tipps | Die Eiscreme in El Calafate ist eine der Besten weltweit

  1. Plane immer etwas mehr Zeit ein

    Egal, was Du in Südamerika machst oder organisieren möchtest, plane Pufferzeit ein. Egal ob im Supermarkt, beim Geldabheben oder Organisieren von Bustickets, ein „ich geh mal schnell noch in den Supermarkt“ oder „kurz Geld abheben“ kann gerne ein paar Stunden dauern.

  2. Schwarzer Pfeffer

    Zwar nicht überlebensnotwenig, dennoch gut zu Wissen. Schwarzer Pfeffer ist in Argentinien rar. Bringe deshalb entweder selbst welchen mit, oder frage unbedingt eindringlich danach, sonst musst Du Dein Steak ohne Pfeffer essen, was einfach schade ist.

  1. Alkohol in Argentinien

    Argentinier trinken gerne und oft Alkohol, allerdings stets in Maßen. Offensichtlich besoffen zu sein, gilt unter den stolzen Argentiniern als verpönt.

  2. Einkauf mit Kreditkarte

    Beim Zahlen mit Kreditkarte wirst Du meistens nach Deinem original Reisepass gefragt.

    Unsere Tipps, wie Du weltweit kostenlos Geld abheben kannst, kannst Du hier lesen: Die Reise-Kreditkarte | Tipps wie Du keine Gebühren zahlst und immer an Dein Geld kommst. Als Reise-Kreditkarte empfehlen können wir die Santander 1plus Visa Card *ad, die wir als kostenlose Erstkarte samt Partnerkarte verwenden und die DKB-VISA-Card *ad als unsere Zweitkarte und Back-Up.
  3. Höhenkrankheit

    Planst Du Touren in die Anden oberhalb 2.500 m, informiere Dich über das Thema Höhenkrankheit. Die Höhenlagen sind für Europäer enorm und bergen unvorbereitet gesundheitliche Risiken.

  4. Coca-Bonbons

    Du befindest Dich im Andenhochland in extremen Höhenlagen bis über 4.500 m. Das Kauen der Coca-Bonbons kann bei Schwindel und Kurzatmigkeit kurzfristig Energie liefern. Achtung, Du darfst weder Coca-Tee noch Coca-Bonbons nach Deutschland einführen, weil diese hier unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. In den Andenregionen hingegen, ist Coca weit verbreitet und wird nicht als Rauschmittel konsumiert, sondern ist vergleichbar mit Kaffee in Deutschland.

  5. Unterkünfte und Reservierung

    Stelle Dich darauf ein, dass die Unterkünfte in Südamerika allgemein nicht gerade günstig sind. Im Schnitt musst Du für ein Doppelzimmer mit ca. 30 € am Tag rechnen. Natürlich ist dies sehr ortsabhängig, in El Calafate zum Beispiel kann es schnell auch das Doppelte sein.
    Beachte, wenn Du über booking.com reservierst, ist die argentinische Mehrwertsteuer von aktuell 26 % meist nicht ausgewiesen.
    Ein Blick auf Airbnb*ad kann gerade in Buenos Aires bei mehrtägigem Aufenthalt eine gute Alternative sein. Sichere Dir hier 25 Euro für Deine erste Airbnb-Reise*ad.
    Hotels und Backpacker-Hostels findest Du bei booking.com *ad oder Agoda *ad.

  1. Supermärkte, Preise & „Ofertas“

    Die größten Supermärkte sind zum Beispiel Jumbo, Dia, Carrefour. Zahlreiche kleinere Shops gibt es nahezu überall.
    Die Lebensmittelpreise in Südamerika sind grundsätzlich auf europäischem Niveau. Die Preise für Kosmetik & Hygieneprodukte sind im Schnitt deutlich teurer.
    Überall gibt es die sogenannten „Ofertas“. Doch prüfe genau, nicht immer ist die vermeintliche „Oferta“, gleichzeitig wirklich ein Angebot. Außerdem kann es passieren, dass Produkte als „Oferta“ ausgeschrieben sind, in der Kasse allerdings anders registriert und berechnet werden. Halte deshalb immer ein Auge auf den angezeigten Betrag.

  2. Trinkgeld in Argentinien

    In der Gastronomie ist es üblich zwischen 5 bis 10 % Trinkgeld zu geben.

  3. Öffnungszeiten

    Große Supermärkte und Shoppingcenter haben Montag bis Samstag zwischen 9.00 Uhr und 20.00 bzw. 22.00 Uhr geöffnet, teilweise auch Sonntags. Diese Öffnungszeiten sind allerdings regional verschieden und auch kleinere Shops haben kürzere Öffnungszeiten.
    Geschäfte haben meistens von 10.00 bis 12.30 und von 16.00 bis 20.00 bzw. 21.00 Uhr geöffnet.
    Restaurants sind mittags meist ab 12.30 bis ca. 16 Uhr und abends ab 20.00 Uhr bis ca. 1.00 Uhr geöffnet.

  4. Genieße das Essen

    Im Steakland Argentinien bekommst Du zweifelsfrei eines der besten Steaks der Welt. Lass es Dir also gut gehen und genieße die außerordentliche Qualität zum kleinen Preis. Ein Glas Rotwein macht den Geschmack perfekt. Einen kleinen Guide zum Thema Essen und Restaurants in Argentinien findest Du hier: ARGENTINIEN INSIDER TIPPS.

  5. Noch mehr Tipps

    Zu vielen Städten, Touren und Highlights haben wir unsere Erfahrungen und wertvollen Tipps in den jeweiligen Artikeln zusammen gestellt:

» Fazit

Argentinien ist nicht das einfachste Reiseland, da selten etwas schnell und unkompliziert zu regeln ist. In solchen Fällen musst Du Dich zurücklehnen. Mit ein paar Tipps im Vorfeld bekommt Du die größten Widrigkeiten im Handumdrehen in den Griff.

Informiere Dich deshalb sorgfältig, wie die südamerikanische Kultur tickt und sei auf Besonderheiten gefasst, um nicht wertvolle Reisezeit zu verlieren.

Vielleicht erleichtern Dir unsere Tipps den Einstieg. Wenn Du noch weitere Infos hast, die Du gerne teilen möchtest, lasse sie uns wissen, wir nehmen sie gerne auf.

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

Von |2018-11-18T10:53:57+00:0023. Februar 2017|Argentinien, REISEBERICHTE, Südamerika|

Autor:

Hi, ich bin Karin. Auf Reisen fühle ich mich wie ein anderer Mensch, weil es für mich das Größte ist neue interessante Orte zu entdecken und fremde Kulturen kennenzulernen. Meine Erfahrungen, Tipps und Gedanken möchte ich mit Dir teilen.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.