|||Argentinien Insider-Tipps & Highlights
Argentinien Insider-Tipps & Highlights2018-08-12T07:47:06+00:00

ARGENTINIEN INSIDER-TIPPS & HIGHLIGHTS

» Buenos Aires | die Hauptstadt

Buenos Airs die pulsierende Metropole und Hauptstadt des Tangos, ist alleine schon eine Reise nach Argentinien wert. Warum kann Du hier lesen: Buenos Aires-Guide | Alle Informationen zur Stadt der bezaubernden Melancholie.

» Fortbewegung in Argentinien

» Flüge nach und in Argentinien

In Argentinien gibt viele internationale, nationale und kleine lokale Flughäfen. Am Größten und für Touristen von Bedeutung sind:

  • Flughafen Buenos Aires-Ezeiza (EZE) (= Ministro Pistarini International Airport)
  • Flughafen Buenos Aires-Jorge Newbery (AEP)
  • Flughafen Cordoba (COR)
  • Flughafen Bariloche (BRC)
  • Flughafen El Calafate (FTE)
  • Flughafen Mendoza (MDZ)
  • Flughafen Salta (SLA)
  • Flughafen Ushuaia (USH)

Zahlreiche Fluggesellschaften fliegen Buenos Aires-Ezeiza aus Europa direkt an. Lufthansa *ad fliegt direkt von Frankfurt nach Buenos Aires.
Der Flughafen Buenos Aires-Jorge Newbery bedient größtenteils nationale Ziele und eine Hand voll internationale Ziele in Nachbarländer.

Grundsätzlich sind Inlandsflüge halbwegs preisgünstig zu bekommen.
Deutlich teurer sind dagegen internationale Flüge innerhalb Südamerikas. Wenn Du ein paar Airline-Meilen gesammelt hast, lohnt sich der Einsatz für Letztere.

Den passenden Flug findest Du am besten bei Skyscanner *ad oder Momondo *ad.





Werbung

» So kommst Du vom Flughafen Buenos Aires-Ezeiza in die Stadt

Der Airport ist ca. 20 km südöstlich der Stadt gelegen. Achtung am Flughafen ist es ausdrücklich NICHT sicher, das nächstbeste Taxi zu nehmen oder mit einem Fahrer zu fahren, der einen nach Ankunft anspricht.

Die folgenden Möglichkeiten gelten als bewährt:

  • Taxi

    In der Mitte des Terminals ist der Stand von Taxi Ezeiza. Dort bekommst Du ein offizielles Taxi nach Downtown für ca. 28 €.

  • Remise

    Ein etwas komfortableres Fahrzeug mit Fahrer bekommst Du bei „The Manuel Tienda León Bus Company“, die Schalter befinden sich in der Ankunftshalle. Kosten etwa 35 €.

  • Shuttle Bus

    „The Manuel Tienda León Bus Company“ bietet auch komfortable Busse in die Stadt. Kosten liegen bei etwa 11 € und Du wirst am Büro des Unternehmens (1299 E. Madero Av.) Downtown rausgelassen. Dieses befindet sich in der Nähe des Hauptbahnhofs Retiro, von wo Du per U-Bahn oder Taxi weiterkommst. Bei Nacht ist die Umgebung allerdings nicht 100% sicher.

  • Linienbus

    Die billigste Lösung, sie ist allerdings aus zeitlichen und Sicherheitsgründen nicht empfehlenswert. Wer’s dennoch nicht lassen kann, fragt am besten im Terminal nach den passenden Linien für sein Ziel oder schaut hier nach. Sag nicht, wir hätten Dich nicht gewarnt!

  • Pick-Ups

    Die meisten Unterkünfte in Buenos Aires bieten Pick-Ups zum günstigen Preis an. Sehr angenehm, wenn Dich nach 12h Flug ein lächelnder Argentinier am Flughafen erwartet.

 Weitere Tipps zur Fortbewegung und Buenos Aires im Speziellen findest Du hier: Buenos Aires-Guide | Alle Informationen zur Stadt der bezaubernden Melancholie.

» Bahnfahren in Argentinien

Argentinien ist kein „Bahnfahrerland“ mehr. Die meisten Zugstrecken wurden durch schnellere und komfortablere Busverbindungen abgelöst. Günstige Ausnahme ist die Strecke von Buenos Aires entlang der Atlantikküste nach Miramar | Mar del Plata. Zudem gibt es ein paar moderne Vorstadtzüge, wie z.B. zwischen Tigre und Buenos Aires.

» Busfahren in Argentinien

  • Fernbusse

    • Fernbusse stellen in Argentinien ein kostengünstiges Reisemittel, dar über das man komfortabel fast alle Ziele erreichen.
    • Zudem haben die meist doppelstöckigen Busse je nach Preiskategorie, vom kompletten Bett oder Liegesitz bis hin zur Verpflegung, Video-Screens und manchmal Wifi fast alles zu bieten. Anders würde man die teilweise 24-36-stündige Fahrten auch nicht überleben.
  • Komfortklassen

    Meist kannst Du zwischen „Cama“ (komplett umklappbarer Sitz) und „Semi Cama“ (teilweiser klappbarer Liegesitz) wählen.

  • Buchung | Tickets

    • Busse lassen sich meist auch kurzfristig buchen, allerdings empfehlen sich frühe Buchungen, um gute Sitzplätze für lange Fahrten zu bekommen.
    • Die beste übergreifende Buchungsplattform ist Plataforma 10, auch wenn sie sich manchmal recht zickig hinsichtlich internationaler Kreditkarten verhält. Aber Du kannst hier Deine Verbindung recherchieren und Dir dann anderweitig das Ticket kaufen. Und sie ist auf Englisch, was selten in Argentinien der Fall ist.
    • Findest Du keine gute Verbindung über Plataforma 10 lohnt sich auch immer ein Blick auf Ticket Online und Busbud oder allgemein Rome2rio.

Planst Du mehr mit dem Bus in Argentinien zu fahren, lies auch unseren detaillierten Beitrag Busfahren in Argentinien | Wie die Reise im Bus zum Erlebnis und nicht zum Albtraum wird.

» Taxis in Argentinien

  • Taxifahren ist im Vergleich zu Europa relativ günstig.
  • Verwende ausschließlich „Radio Taxis“, die vorher telefonisch gerufen werden.
  • Heranwinken auf der Straße ist aufgrund des Risikos von Raub und Express-Kidnappings gerade in Buenos Aires nicht empfehlenswert. Wenn Du unterwegs bist, rufen Dir Restaurants oder Hotels immer gerne ein Taxi. Sie kennen den Umstand und wundern sich nicht.
  • Du solltest unbedingt die Tricks der Taxifahrer kennen: 12 Tipps weltweit günstig und sicher an ein Taxi zu kommen.

» Mietwagen in Argentinien

Knapp 3700 km sind es von Nord nach Süd. Da sollte man sich gut überlegen, den Mietwagen als Verkehrsmittel zu wählen. Empfehlenswert für alle Reisenden, die ein paar Monate unterwegs sind. Für den klassischen Urlaub kostet es zu viel Zeit und Nerven. Als grundsätzlich gefährlich habe ich die Fahrten zwar nie empfunden, allerdings stößt man permanent auf zahlreiche Widrigkeiten von tagelang gesperrten Straßen, holprigen Pisten, Nichtakzeptanz von Kreditkarten, kaum Beschilderung bis zu Getier auf der Fahrbahn. Ein großes Abenteuer, wenn man sich darauf einlässt.

Empfehlung

Dennoch empfehlen wir, große Distanzen per Flugzeug oder Fernreisebus zurückzulegen. Für die Ausflüge in die Umgebung ist der Mietwagen dann wiederum praktisch.

Gerade in der Provinz Salta können wir einen Mietwagen wärmstens empfehlen. Einen Preisvergleich verschiedener Mietwagen-Anbieter kannst Du bei CHECK24 *ad machen.

Hier ein paar allgemeine Tipps: Mietwagen und Camper | Was Du bei der Miete unbedingt beachten solltest!

» Essen & Restaurants

Die argentinische Küche ist von verschiedenen Ländern Europas geprägt, insbesondere von Pizza- und Pasta-Gerichten der vielen italienischen Einwanderer. Aber auch der spanische Einfluss spielt eine große Rolle. Die weit verbreitete Rinderzucht sorgt für entsprechend viele Rindfleisch-Gerichte.

» Typische Gerichte

  • Asado

    • Sonntägliche Grillmahlzeit im Familien- und Freundeskreis, die oft mehrere Stunden zelebriert wird.
    • Außerdem hat nahezu jedes Steak-Restaurant ein Asado auf seiner Speisekarte. Gegrillt werden Rind, Schaf oder Schwein. Als Beilagen werden Salate und Weißbrot gegessen.
    • In Buenos Aires kommen folgende Fleischsorten auf den Tisch:
      Tira de Asado (flache Rippe)
      Bife de Chorizo (Rumpsteak)
      Lomo (Lende)
      Chorizo (Blutwurst)
      Innereien, wie Chinchulines (Därme), Rinones (Niere), Molleja (Bries).
    • In Patagonien wird anstatt Rind meistens Lammfleisch gegessen, weil es dort günstiger ist.
  • Empanadas

    • Halbmondförmige Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen (Hackfleisch, Schinken, Käse, Gemüse) frittiert oder gebacken.
    • Besonders rund um Salta bekannt, aber auch im Rest Argentiniens überall erhältlich.
    • Wird meistens als Vorspeise oder Zwischenmahlzeit gegessen.
  • Eintöpfe

    Besonders bei der Arbeiterklasse verbreitet:

    • Locro: Pikanter Eintopf aus dem Norden mit Mais, Kürbis und Würstchen.
    • Puchero: Eintopf aus Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kürbis, Karotten, Mangold, Eiern und Fleisch.
    • Guisos: Eintöpfe mit Tomatensoße, die mit Nudeln oder Reis gegessen werden.
  • Pizza

    • Der Unterschied zur italienischen Pizza ist die Dicke des Teiges und die Menge des Belags.
  • Pasta-Gerichte

    • Der Unterschied zur italienischen Zubereitung ist die Länge der Kochzeit. In Argentinien werden Nudeln sehr weich gegessen.
  • Sandwiches, Hamburger (Hamburgesa) und Hot Dogs (Panchos)

  • Flan

    • Eierpudding mit Vanillearoma und Karamellsoße (dulce de leche).

» Getränke 

  • Mate-Tee, das Nationalgetränk

    • Man wird kaum einen Argentinier treffen, der nicht täglich Mate-Tee trinkt. In Nachbarländern wie Paraguay oder Uruguay gibt es sogar kaum Jemanden, der nicht seine Thermoskanne wie einen geliebten Säugling im Arm durch die Straßen trägt, um seinen Tee stets dabei zu haben.
    • Der Tee soll das Hungergefühl nehmen und durch sein Koffein anregend sein.
  • Wein

    • Ohne Zweifel ist argentinischer Wein einer der Besten weltweit. Die wohl bekanntesten Rotweinsorten dürften Malbec, Cabernet Sauvignon, Merlot, und Syrah sein.
    • Weißweinsorten sind Torrontes Riojano, Chenin und Chardonnay.
    • Die größten Weinanbaugebiete sind Mendoza und San Juan.

» Lebensmittelhygiene

Zum Thema Lebensmittelhygiene haben wir ausführlichere Infos zusammengefasst.

» Kleines Wörterbuch der argentinischen Küche

  • Alfajor = Runder Schokoladenkeks mit einer Schicht Karamellcreme = dulce de leche in der Mitte
  • Arroz = Reis
  • Arroz con leche = Milchreis
  • Bife de Chorizo = Rumpsteak
  • Bife de costilla = T-Bone-Steak
  • Bife de Lomo = Lendensteak
  • Cabra = Ziege
  • Cafe con leche = Milchkaffee
  • Cafe cortado = Espresso mit etwas Milch
  • Cerdo = Schwein
  • Cordero = Lamm
  • Choclo = Mais
  • Chorizo = Blutwurst
  • Dulce de leche = Karamellcreme, die als Brotaufstrich, als Eiscreme und in Keksen verwendet wird
  • Ensalada = Salat
  • Ensalada de frutas = Obstsalat
  • Empanadas = Teigtasche, gefüllt mit Hackfleisch (empanada de carne), Huhn (empanada de pollo), Schinken + Käse (empanada con jamon y queso), Käse und Zwiebeln (empanada con queso y cebolla) oder Gemüse (empanada verdura)
  • Helado = Eiscreme
  • Humitas = In ein Maisblatt gefüllter gemahlener Mais
  • Jamon = Schinken
  • Lagrima = Milch mit wenig Kaffee
  • Lomo = Lende
  • Medialunas = kleine Croissants
  • Ojo de bife = Rib Eye
  • Pato = Ente
  • Papas fritas = Pommes Frites
  • Papa al horno = Ofenkartoffel
  • Pollo = Huhn
  • Queso = Käse
  • Tamales = In ein Maisblatt gefüllter gemahlener Mais mit Hackfleisch, Ei und Rosinen
  • Tira de Asado = Flache Rippe, Spareribs

» Handeln

In Buenos Aires und anderen größeren Städte gibt es in Malls, Kaufhäusern, Supermärkten und großen Fachhandelsgeschäften fixe Preise. Diese sind in der Regel mit Preisschildern ausgezeichnet.
Anderswo ist es üblich, mit Fahrern, in Hotels, bei Tour-Buchungen, in kleinen Shops oder auf Märkten Preise zu verhandeln. Ansonsten zahlt man garantiert drauf. Ein guter Tipp ist es, zu beobachten, was die lokale Bevölkerung normal zahlt oder vorher Einheimische zu fragen, bevor es in die Verhandlungen geht.

» Geldautomaten | Bezahlen

Einen funktionierenden Geldautomaten in Argentinien zu finden ist ein Abenteuer. Viele werden Deine Kreditkarte per se nicht akzeptieren. Tut eine Bank es dennoch, heißt es noch lange nicht, dass der Geldautomat selbst auch mitspielt. So kann es sein, dass von vier identischen nebeneinander stehen und funktionierenden Geldautomaten in einem Raum, lediglich einer auch Geld ausspuckt. Viel Spaß!

» Noch ein paar Tipps

  • Habe mehrere Kreditkarten verschiedener Banken, da Karten leicht gesperrt werden, wenn man an etlichen Geldautomaten wiederholt sein Glück versucht.
  • Beachte immer die verdeckte Eingabe der Geheimnummer.
  • Häufig leeren sich die Geldautomaten über das Wochenende, sodass sonntags kaum Cash zu bekommen ist und sich am Montagmorgen lange Schlangen vor den Banken bilden.
  • Habe ausreichend Bargeld dabei bevor Du in Regionen aufbrichst, in denen es weniger Banken gibt. Außerhalb der Städte werden zudem kaum Kreditkarten akzeptiert, auch nicht von Tankstellen!
  • Unsere Tipps, wie Du weltweit kostenlos Geld abheben kannst, kannst Du hier lesen: Die Reise-Kreditkarte | Tipps wie Du keine Gebühren zahlst und immer an Dein Geld kommst. Als Reise-Kreditkarte empfehlen können wir die Santander 1plus Visa Card *ad, die wir als kostenlose Erstkarte samt Partnerkarte verwenden und die DKB-VISA-Card *ad als unsere Zweitkarte und Back-Up.
  • Die Zeiten des Blue Dollar mittels dem man ehemals viel Geld sparen konnte sind vorbei. Du kannst getrost in Banken abheben und wechseln.

» Reiseführer

Reiseführer für Argentinien gibt es zahlreich. Hier findest Du eine Auswahl der beliebtesten Reiseführer*ad.

» Supermärkte & Apotheken

Wie überall in Argentinien bekommst Du fast alles, was es in Europa auch zu kaufen gibt.

In den großen Städten gibt es zahlreiche Supermärkte, Drogerien und Convenience Stores bzw. Straßenstände. Nahezu an jeder Straßenecke gibt es Produkte des täglichen Bedarfs zu kaufen.

Apotheken mit kleinerem Sortiment gibt es überall, die größeren nur in den Ballungsgebieten.

» Wäscherei

Die sogenannte Laundry findest Du in jedem größeren Ort. Innerhalb eines Tages kannst Du Deine Wäsche waschen, trocknen und meist sogar bügeln lassen. Die meisten Unterkünfte bieten auch Waschservice an.

» Wifi

In nahezu allen Unterkünften, Cafés und Shopping Malls ist kostenfreies Wifi von guter Qualität vorhanden.
Solltest Du kein internetfähiges Gerät dabeihaben, gibt es auch zahlreiche Internetshops. Ausnahme sind abgelegene Gebiete wie Patagonien.

» Zoll

Uns sind keine unüblichen Abweichungen von gewohnten internationalen Standards hinsichtlich Alkohol oder Zigaretten aufgefallen.

Zollbestimmungen sind komplex und ändern sich regelmäßig. Deshalb sind obenstehenden Informationen niemals rechtsverbindlich sind. Informiere Dich immer beim Auswärtigen Amt und der Botschaft Deines Reiselandes über den tagesaktuellen Stand.

ARGENTINIEN HIGHLIGHTS

» Interessante Orte | Klassische Ziele

» Top-Erlebnisse

  1. Argentinisches Steak Essen in Buenos Aires.
  2. Die Masse der gigantischen Iguazu-Fälle live erleben.
  3. Dem Gletscher Perito Moreno beim Kalben zuhören.
  4. Wandern bei El Chalten mit Blick auf das Fitzroy Massiv.
  5. Eine Tour durch die Weingüter von Mendoza.
  6. Die argentinische Schweiz rund um Bariloche kennenlernen.
  7. Mit dem Mietwagen einzigartige Landschaft in der Provinz Salta entdecken.
  8. Im Zentrum von Cordoba die zum UNESCO-Kulturerbe gekürten kolonialen Bauten erkunden.
  9. In der südlichsten Stadt der Welt in Ushuaia durch das Feuerland cruisen.
  10. Die atemberaubenden Bergketten der Anden durchkreuzen.

» Erlebnisse abseits des Tourismus

Hinweis: [*ad]
Im FLASHPACKER TRAVELGUIDE verwenden wir sog. Affiliate-Links (Werbelinks), die auf die Angebote externer Webseiten (z.B. Amazon) führen. Wenn Du diesen Links folgst und ein Produkt beim jeweiligen Anbieter erwirbst, hilfst Du uns sehr ohne dadurch einen Nachteil zu haben. Für Dich bleibt der Preis durch die Weiterleitung unverändert. Für uns steckt allerdings ein kleiner Vermittler-Bonus dahinter, der es uns weiterhin ermöglicht, Dich als umfassende Quelle mit Tipps und Infos zu Klimadaten, Stromadaptern, Sicherheit, Gesundheit, Highlights & Sehenswürdigkeiten, aber auch zum Lebensgefühl eines jeweiligen Landes zu inspirieren. Alle Affiliate-Links sind in unserem Reiseguide durch ein [*ad] gekennzeichnet. Wir empfehlen oder bewerten grundsätzlich nur Produkte, die wir selbst verwenden oder verwendet haben. Unsere Produkttests erfolgen stets unabhängig ohne Hersteller- oder Verkäuferunterstützung oder -vorgaben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, weisen wir Euch entsprechend darauf hin.

ENTDECKE ARGENTINIEN

ALLE WICHTIGEN TIPPS ZUM REISEN
DAS REISE A-Z
DAS BESTE FÜR DEINE REISE
UNSERE PACKLISTE!
DEIN REISEWETTER IMMER IM BLICK
Die Aussichten!
Inspiriere Dich!

GADGETS & APPS FÜR DEINE REISE

Die Auswahl ist groß, doch was taugt wirklich?
Inspiriere Dich!