Türkisblaues Wasser, einsame, weiße und palmengesäumte Sandstrände, sattgrüner Dschungel im Inselinland, dazu eine Portion Komfort um das Touristenherz endgültig höher schlagen zu lassen. All das vereint Phu Quoc, die größte Insel in Vietnam.

Doch wie lange noch? Einst lebte die Insel vom Pfefferanbau und der Herstellung der berühmten vietnamesischen Fischsoße Nuoc Mam. Mittlerweile kommen mehr und mehr Touristen, die den Geheimtipp Phu Quoc für sich entdeckt haben. Was bedeutet das für Phu Quoc?

In unsrem Insel-Guide samt Reisebericht und Bilder-Galerie erfährst Du, was Dich mittlerweile auf Phu Quoc erwartet und bekommst Hinweise, ob für Dich die Reise auf die Insel in Frage kommt. Dazu gibt’s jede Menge Insider-Tipps zum Beispiel zur Anreise, Unterkünften, Stränden und den Sehenswürdigkeiten auf Phu Quoc.

» Was erwartest Du und was bekommst Du auf Phu Quoc?
» Tipps zur Anreise und Abreise.
» Klima und beste Reisezeit für Phu Quoc.
» Die Insel Phu Quoc im Detail: Unterkünfte, Städte, Strände, Aktivitäten.
» Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten auf Phu Quoc.
» Tipps, die Du über Phu Quoc wissen solltest.
» Erlebnisse bei der Tour mit dem Roller über die Insel.
» Impressionen.
» Fazit.

» Was erwartest Du von Deinem Inselurlaub auf Phu Quoc?

  1. Einsame, weiße von Palmen gesäumte Sandstrände.
  2. Türkisfarbenes, kristallklares Meer mit perfekten Badetemperaturen.
  3. Kein asienübliches Gewusel und Geknatter von Mopeds.
  4. Entspannte Atmosphäre ohne Partygedöns.
  5. Aktivitäten wie Schnorcheln, Schwimmen, Kajakfahren oder mit dem Moped die Insel zu erkunden.
  6. Unberührte Natur.
  7. Keine Hotelburgen, die die Landschaft verschandeln.

» Wie ist Phu Quoc wirklich?

Phu Quoc wird Dich nicht enttäuschen. Noch bietet die Insel all das, was einen erholsamen Inselurlaub ausmacht. Es ist allerdings nur noch eine Frage der Zeit bis Phu Quoc wie etwa Koh Samui oder Koh Lipe in Thailand, endgültig dem Massentourismus zum Opfer gefallen ist. Deshalb: hin, solange die Insel ihren ursprünglichen Charme noch hat.

» Anreise und Abreise nach Phu Quoc

Die Anreise nach Phu Quoc ist entweder ein Abenteuer mit der Fähre oder bequem per Flug machbar. Je nach dem wieviel Zeit Du hast und welche Route Du durch Vietnam nimmst, ist es sinnvoll zu fliegen oder das Erlebnis auf dem Land- und Wasserweg als Teil Deiner Reise mitzunehmen.

Grundsätzlich gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Flug

    • Von Hanoi oder Ho Chi Minh City bist Du in 1 Stunde auf der Insel. Mehrfach täglich gibt es zum Beispiel mit Vietnam Airlines Flüge.
    • Der Flughafen ist im Süden ca. 15 min von Duong Dong, der Hauptstadt entfernt.
    • Taxis stehen bereit, die Fahrt bis zum Ong Lang Beach (15 km nördlich von Duong Dong gelegen) kostet ca. 200.000 Dong, zum Long Beach sollte die Fahrt günstiger sein.
    • Alternativ bieten die meisten Unterkünfte Shuttle-Services an.
    • Den passenden Flug findest Du am besten bei Skyscanner *ad.

      Vietnam | Süden, der Internationale Flughafen auf Phu Quoc. Karin vor dem Eingang zum Flughafengebäude

      Vietnam | Süden, der Internationale Flughafen auf Phu Quoc

  • Fähre

    • Von Ha Tien nach Phu Quoc – Fähranleger in Da Chong (Nordosten) oder Ham Ninh (Osten), Dauer: ca. 1,5 Stunden

      • Mit dem Bus fährst Du vom Mekong Delta oder Ho Chi Minh City nach Ha Tien. Ein Moped-Taxi bringt Dich zum Fähranleger, entweder von der Grenze zu Kambodscha oder vom Busterminal.
      • Mehrfach täglich gibt es Fähren auf die Insel.
    • Von Rach Gia nach Phu Quoc – Fähranleger in Bai Vong (Südosten), Dauer: ca. 2,5 Stunden

    • Vom Pier der Fähre auf Phu Quoc zur Unterkunft

      • Es gibt 3 Fähranleger auf Phu Quoc:
      • Da Chong (Nordosten) und Ham Ninh (Osten) für Fähren ab Ha Tien und
      • Bai Vong (Südosten) für Fähren ab Rach Gia.
      • Die Hauptstadt Duong Dong ist je nach Anleger ca. 15 – 30 min entfernt. Zahlreiche Minibusse und Shuttle-Services warten auf die Ankommenden. Ticktes für die Fahrt im Minibus nach Duong Dong bekommt man bereits auf der jeweiligen Fähre für 18.000 Dong. Von dort entweder mit einem Sasco Taxi (mit Taxameter) oder ihr fragt den Busfahrer, ob er Euch für ein paar extra Dong zur Unterkunft bringt.

         

        FLASHPACKER | Karin und Henning als Backpacker auf Phu Quoc in Vietnam

        FLASHPACKER | Karin und Henning auf Phu Quoc in Vietnam

  • Mobil in Vietnam

    Ausführliche Infos und Tipps zur Fortbewegung in Vietnam findest Du hier: VIETNAM INSIDER TIPPS.

» Klima und beste Reisezeit

Als beste Reisezeit gelten die Monate von November bis Juli – deshalb ist ein Besuch zu dieser Zeit sehr zu empfehlen. Zur Hauptreisezeit im Dezember | Januar kann es leider auch voll werden.

In der Regenzeit von August bis Oktober fahren wetterbedingt einige Fähren unregelmäßig. Ein Besuch der Insel ist dennoch möglich, da tagelang andauernde Regenfälle in Vietnam eher eine Seltenheit sind. Typischer dagegen ist ein heftiger Wolkenbruch am Nachmittag, ansonsten meist blauer Himmel.

Ausführliche Infos und die beste Reisezeit auf Phu Quoc und 2.400 Orte weltweit kannst Du in unserer Klimadatenbank herausfinden.

» Die Insel Phu Quoc im Detail

  • Charakteristik

    Touristisch erschlossen, dennoch Einsamkeit möglich. Perfekte Mischung aus Erholung und Entdeckung.

  • Unterkünfte

    Es gibt zahlreiche Hotels und Unterkunftsmöglichkeiten auf Phu Quoc*ad. Von günstig bis zum Luxus-Hotel gibt es keine Grenzen und das Angebot wächst stetig.
    Am besten buchst Du Hotels und Unterkünfte bei