||Zwischen Nordinsel und Südinsel | Fähre von Picton nach Wellington durch die einzigartigen Marlborough Sounds

Zwischen Nordinsel und Südinsel | Fähre von Picton nach Wellington durch die einzigartigen Marlborough Sounds

Jeder der in Neuseeland Südinsel und Nordinsel besuchen möchte ob mit Auto oder Camper unterwegs, legt die Strecke über die Cookstraße durch die Marlborough Sounds von Picton nach Wellington mit der Fähre zurück. Auch ohne Auto durchaus ein Ereignis auf das Du dich freuen kannst, denn diese Cruise zwischen den beiden Inseln hat Tour-Charakter und zählte für mich zu einem der Highlights in Neuseeland, das mir sehr in Erinnerung geblieben ist.

Die Strecke führt durch die fjordähnliche Landschaft der Marlborough Sounds, die anders als Fjorde nicht von Gletschern ausgeformt wurde, sondern aus überfluteten Flusstälern, den sogenannten Rias.

Tipps zur Fahrt mit der Fähre von Picton nach Wellington und was Dich auf der Cookstraße durch die Marlborough Sounds erwartet, kannst Du hier herausfinden.

» Welche Fähren gibt es?
» Bluebridge oder Interislander?
» Abfahrtszeiten.
» Preise.
» Wann solltest Du reservieren?
» Tipps zur Fahrt mit der Fähre.
» Die Fahrt von Picton nach Wellington mit bluebridge.
» Fazit.
» Eindrücke.

» Welche Fähren gibt es?

Es gibt zwei Anbieter bluebridge und interislander.

Neuseeland | bluebridgNeuseeland | bluebridge Fähre Fähre auf dem Weg durch die Cook Strait

Neuseeland | bluebridge Fähre

» Welche Fähre ist besser: bluebridge oder interislander?

bluebridge ist etwas günstiger als interislander, die dafür schneller ist und etwas mehr Komfort bietet.
Grundsätzlich sind beide Fähren empfehlenswert, entscheide Dich je nach Verfügbarkeit und Budget.

» Wann und wie oft fahren die Fähren?

  • Abfahrtszeiten bluebridge

    Von Picton nach Wellington (Süd nach Nord)
    00 – 11.30 Uhr (außer Samstags)
    14.00-17.30 Uhr
    19.00 – 22.30 Uhr
    Von Wellington nach Picton (Süd nach Nord)
    2.30 – 6.00 Uhr
    8.00 – 11.30 Uhr
    13.30 – 17.00 Uhr
    8.45 – 12.15 Uhr

Achtung: Ab Anfang Mai bis Anfang November gelten andere Abfahrtszeiten. Hier findest Du detaillierte Infos: bluebridge.

  • Abfahrtszeiten interislander

    Von Picton nach Wellington (Süd nach Nord)
    05 – 12.35 Uhr
    10.45 – 13.55 Uhr
    14.15 – 17.45 Uhr
    18.45 – 21.55 Uhr
    Von Wellington nach Picton (Süd nach Nord)
    9.00 – 12.30 Uhr
    14.45 – 17.55 Uhr
    17.00 – 20.30 Uhr

    Achtung: Die Abfahrtszeiten können variieren, an manchen Tagen, meist Montags oder Sonntags finden, vereinzelt Fahrten nicht statt. Bitte checken.

» Preise für die Fähre

Es gibt verschieden flexible Buchungsmöglichkeiten. Die günstigsten Tickets als Fußgänger ohne Fahrzeug gibt es bei bluebridge ab 53 $, ca. 37 € und bei interislander für 65 $, ca. 45 €.

Die Preise für Dein Fahrzeug variierten ja nach Größe. Preisvergleiche kannst Du hier anstellen:
bluebridge oder interislander.

» Musst Du im Voraus reservieren?

Generell gibt es zahlreiche tägliche Verbindungen.
Dennoch macht eine Reservierung insbesondere dann Sinn, wenn Du die Fahrt zu Deiner nächsten Unterkunft bzw. Campingplatz am gleichen Tag organisieren musst.
In der Hauptsaison (ab Weihnachten bis Ende Februar) empfiehlt es sich grundsätzlich 1-3 Wochen im Voraus zu reservieren.

Du kannst Deinen Trip hier bluebridge oder interislander buchen.

» Welche Fährverbindungen gibt es sonst noch in Neuseeland?

Fähre von Bluff nach Steward Island, ganz im Süden der Südinsel
Buchung und ausführliche Infos gibt es hier: stewartislandexperience.

» Tipps zur Fahrt mit der Fähre

  • Klimaanlagenalarm
    Das Innere der Fähre ist durch die Klimaanlage sehr kalt. Warme Kleidung ist empfehlenswert.
  • Preise
    bluebridge ist etwas günstiger als interislander, die dafür schneller ist. Es lohnt sich die Preise verschiedener Tage und Uhrzeiten zu vergleichen, da sich so eine Menge Geld sparen lässt.
  • Check in Zeit
    mit Fahrzeug 60 min, sonst 45 min vor Abfahrt.
  • Es gibt „Free Wifi“.
  • Camper können die Gelegenheit nutzen und technische Geräte aufladen, zahlreiche Steckdosen sind vorhanden.
  • Mache die Cruise auf jeden Fall tagsüber, die einzigartige Aussicht lohnt sich.
  • Wenn Du mit Camper unterwegs bist, kannst Du am Tag der Überfahrt auf folgenden Freedom Camping Plätzen kostenlos stehen:
    Picton: Collins Memorial Reserve, 12 Plätze
    Wellington: Owhiro Bay Wellington,
    20 Plätze
    Die Plätze sind sehr beliebt und schnell weg, frühe Ankunft empfiehlt sich.
  • In Wellington kannst Du alternativ direkt beim Te Papa Museum von 17.00 – 8.00 Uhr für 20 $ übernachten. Detailierte Preise findest Du hier: tepapa.

» Die Strecke von Picton nach Wellington mit bluebridge

Hier kommst Du zur GOOGLE maps Karte.

» Was erwartet Dich auf der Überfahrt – eigene Erfahrung

Unsere Tour

Von Picton nach Wellingen, mit einer Fähre von bluebridge, Abfahrtszeit 8.00 Uhr, Check in: 7.00 Uhr.
Preis: 265 $  für 2 Erwachsene + Hippie Camper.

Neuseeland | Eindrücke der Fährfahrt von Picton nach Wellington. Einfahrt, Boardings Pass, unser Hippie Camper auf der Fähre, Panoramablick von der Fähre

Neuseeland | Eindrücke der Fährfahrt von Picton nach Wellington

Die Cruise durch die Marlborough Sounds

Pünktlich eine Stunde vor Abfahrt um 7.00 Uhr morgens checken wir mit unserem Hippie Camper Florence in Picton am bluebird ferry terminal ein.

Die Platzwahl auf der Fähre ist frei, so dass die besonders beliebten Plätze mit 180 Grad-Panorama-Aussicht hinter Glas schnell weg sind. Aber es gibt mehrere Plätze mit sensationeller Sicht, die wir erst mal checken. Je nach Wetterlage empfehlen sich die Plätze ganz oben an Deck.

Da die Fähre auf unserer Fahrt nicht ausgebucht war, zogen wir es auf der ca. 3-stündigen Fahrt vor, unsere Plätze mit immer wieder neuen Aussichten zu wechseln.

Aussichten, die wirklich in meinem Kopf geblieben sind. Bei herrlichem Sonnenschein verlassen wir den Hafen von Picton durch die fjordähnliche Landschaft des Queen Charlotte Sound in Begleitung von zahlreichen Delfinen. Keine Seltenheit Delfine hier zu sehen, sogar Wale kommen manchmal vorbei. Es geht mit immer wieder faszinierenden Ausblicken auf die beiden Küstenlinien entlang der Cook Strait bis zur Einfahrt im Hafen in Wellington.

Neuseeland | Südinsel, Marlborough Sounds

Neuseeland | Südinsel, Marlborough Sounds

Die Cookstraße, Cook Strait

Für Interessierte: die Cookstraße ist die Meerenge zwischen Nord- und Südinsel. An der engsten Stelle ist die Verbindung von Tasmansee und Pazifischem Ozean nur 22 km breit. Wellen und Wind der beiden Meere treffen hier zusammen. Deshalb kann es durchaus stürmisch werden. Je nach Wetterlage empfiehlt sich ein Mittel gegen Seekrankheit.
Ihren Namen hat die Cookstraße von James Cook, dem als erster britischer Seefahrer am 22. Januar 1770 die Durchfahrt gelang.

Neuseeland | Südinsel, Panorama des Queen Charlotte Sound auf die Cookstraße bei Picton

Neuseeland | Südinsel, Panorama des Queen Charlotte Sound auf die Cookstraße bei Picton

Campingplätze in Picton und Wellington

Picton, Collins Memorial Reserve, ein kostenloser Freedom Camping Platz mit 12 Stellplätzen, nicht unbedingt schön, dennoch sehr praktisch. Frühe Ankunft ist empfehlenswert.

Wellington, Owhiro Bay Wellington, ebenfalls kostenloser Freedom Camping Platz mit ca. 20 Plätzen, toll direkt in einer Bucht am Wasser gelegen. Es kann allerdings sehr windig sein. Toiletten sauber, ca. 10 min zur Innenstadt Wellington, ca. 20 min zum Terminal der Fähre. Auch hier kann es sehr voll werden.

» Fazit

Auch wenn die Fahrt auf der Fähre mit Fahrzeug nicht gerade günstig ist, Komfort und Schönheit der Landschaft machen aus einem einfachen Fortbewegungsmittel eine erlebenswerte Cruise durch die Cookstraße und die Ria der Marlborough Sounds inklusive Queen Charlotte Sound.

» Eindrücke

Neuseeland | Südinsel, Panorama von der Fähre von Picton nach Wellington auf die Marlborough Souds durch die Cookstraße

Neuseeland | Südinsel, Panorama von der Fähre von Picton nach Wellington auf die Marlborough Sounds

In unserem jeweiligen Reisebericht findest Du viele weitere Neuseeland-Reise-Highlights & Insider-Tipps…

Von |2018-04-13T14:21:01+00:0023. Februar 2017|Neuseeland, Ozeanien, REISEBERICHTE|

Autor:

Hi, ich bin Karin. Auf Reisen fühle ich mich wie ein anderer Mensch, weil es für mich das Größte ist neue interessante Orte zu entdecken und fremde Kulturen kennenzulernen. Meine Erfahrungen, Tipps und Gedanken möchte ich mit Dir teilen.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.